To use all functions of this page, you should register.

K1100RS Motor "schwitzt"

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K1100RS Motor "schwitzt"

    Hallo,
    ich bin dabei einen Kundendienst an meiner "neu" erworbenen K1100 RS durchzuführen und habe gemerkt das der vordere Bereich, zischen Ventildeckel und Steuerkettendeckel verölt ist. Ich gehe aber davon aus es ist nur der Steuerkettendeckel. Im Anhang ist der Bereich mal grob markiert.

    Kann ich nur den Steuerkettendeckel abbauen und neu abdichten oder muss ich auch die seitlichen Deckel für Kurbelwelle und Ventildeckel abbauen und abdichten. :banghead:

    Schönen Gruß
    Matthias
    Files
  • Wenn du es gescheit machen willst entfernst du alle Deckel!
    Die richtige Dichtungsmasse ist dann entscheidend - BMW "empfiehlt" 3Bond. Es gibt aber wohl auch günstigere Produkte die funktionieren.
    Kann ich nicht beurteilen - 3Bond ist mein Mittel der Wahl.
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Ok Mhhhh...
    .... kann ich die Deckel einfach abschrauben, säubern, Dichtmasse auftragen und wieder mit dem richtigen Drehmoment anschrauben?
    Die Verkleidung ist eh komplett weg und es wird Winter, oder kann mir noch irgendetwas entgegen-springen ... Federn oder was weiß ich ?
  • Hallo Matthias

    nur die Schrauben nachziehen, wird nicht helfen.

    Du wirst nicht an einer neuen Abdichtung herumkommen.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Der Nockenwellendeckel ist wie auch der Kurbelwellendeckel mit einer umlaufenden Gummidichtung versehen. Idealerweise machst Du die neu. Saubere Arbeit vorausgesetzt brauchst Du für die Deckel überhaupt kein Dichtmittel. Wenn Du anschliessend die Dichtflächen des Steuerkastendeckels korrekt sauber machst und fein mit 3Bond arbeitest, dann hast Du an der Stelle nie mehr schwitzendes Öl. Mache ich seit bald 30 Jahren so, und war immer sauber.
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Deckel nicht fester anziehen, als vorgegeben, das killt sonst die Gewinde. Guck Dir auch mal die Gummis unter den Schrauben an. Wenn die hart sind, fehlt die Vorspannung, trotz korrektem Moment. Dann besser neu. Dichtmittel verwende ich nur am vorderen Deckel und etwas an den Ecken, wo die Deckel aufeinander stossen.
    "Eine gute Rede sollte das Thema erschöpfen, nicht den Zuhörer." Sir Winston Churchill 1874-1965
  • Mach das erstmal sauber und schau wo es wirklich herkommt. Neben den Deckeln gibts unter dem Kühler oben auf dem Motorblock noch einen Schlauchanschluss rüber zum Luftfilterkasten, das Ding kann auch ölen wenn es nicht korrekt sitzt.

    Und mach die Deckel besser erst ab wenn Du weisst was Du tust bzw. was Dich erwartet.

    Grüße

    Bernhard
  • Flagg wrote:

    Wenn du es gescheit machen willst entfernst du alle Deckel!
    ...

    saihttam_1 wrote:


    .... Die Verkleidung ist eh komplett weg und es wird Winter, ...
    und kontrollierst auch gleich das Ventilspiel mit. Einfacher kommst du da sonst nicht dran.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland