To use all functions of this page, you should register.

Kupplung wechseln

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Kupplung wechseln

    Hallo zusammen,
    bin dabei die Kupplung bei meiner K100 zu wechseln. Habe gleichzeitig vor den Motor Wellendichtring zu tauschen. Die Zentalmutter SW 27, kann man die nochmals verwenden oder muß die neu? Die ist ja geschlitzt, wahrscheinlich wegen Sicherung.
    Ich habe hier beim Stöbern dazu eine tolle Anleitung gelesen, finde sie aber nicht mehr. Da stand auch was von Drehmomenten.
    Wo werden denn diese Anleitungen hinterlegt?
    Viele Grüße
    Edgar
  • Die Mutter solltest Du neu nehmen, an sonsten guckst Du

    Hier

    da findest Du alles Notwendige.
    Solltest auch gleich den Siri am Getriebe erneuern ist ein Abwasch dann :thumpup:

    Gruß Klaus
    Ohne Motorrad kann man leben, aber mit macht es mehr Spaß :burnout:
  • Der O-Ring... Wichti! nicht vergessen. Wichtiger als der Wellendichtring!!
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Habedere,

    ich kenne ja weder Dein Gewicht noch Deine Grundbeschleunigung. :confused:
    Zum Anziehen der Zentralmutter sollte es mit Beiden gut bestellt sein, :cool:
    oder die K gut gegen Umkippen gesichert ein. :muell:
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Hallo zusammen,
    mein Gewicht müßte zu meiner Schande reichen. Der Motor steht auf einem Tisch, da ich ihn erstmal wieder richtig gesäubert habe. Dies scheint mir schon einmal gelungen zu sein.
    Mit wieviel Newton muß ich denn da ran?
    Viele Grüße
    • Edgar
    Files
  • Habedere,

    Edgar Herzelein, das Lesen der Anleitung kann und will ich Dir nicht abnehmen.
    Da darfste ruhig mal im Technikteil schmökern (für was hammer den denn sonst).
    So, grob, hab ich da noch was von ettlichen Newtonmeters über 100 im Kopp.

    Gehe ich jetzt aber doch Recht in der Annahme,
    dass Du die Zentralmutter für den Kupplungskorb an der zentralen Abtriebswelle meinst?
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Hallo zusammen,

    ich häng mich mal hier mit dran.

    Will gerade meine Kupplung ausbauen, die 6 Schrauben sind raus, doch sitzt sie immer noch bombenfest. Sämtliche Versuche sie irgendwie rauszuhebeln funktionierten nicht. Drauf rumschlagen will ich jetzt auch nicht...

    Gibt's vielleicht einen Kniff, wie man die Kupplung gelöst bekommt?
    Viele Grüße

    Markus

    “Urteile über niemanden, dessen Geschichte du nicht kennst!“
  • Hallo Markus,

    die Kupplung sitzt wenn die 6 Schrauben raus sind mit Pass-Stiften im Kupplungsträger. Ich nehm da entweder einen um 90° agebogenen Schraubendreher oder den Arm eines Abziehers um das Kupplungspaket raus zu hebeln.
    Dies aber bitte vorsichtig und schön gleichmäßig machen damit die Pass-Stifte nicht verkanten oder verbiegen!
  • Danke euch für die schnelle Info! Dann probiere ich gleich mal weiter, wenn ich wieder daheim bin... hab in einem Video gesehen, dass die ganz leicht runtergeht und jetzt schon gedacht, ich hätte vielleicht was vergessen zu lösen.
    Viele Grüße

    Markus

    “Urteile über niemanden, dessen Geschichte du nicht kennst!“
  • Die Passstifte von der Seite mit irgendwas Gleitendem ansprühen und dann mehrfach sanft und häufig mit einem Gummihammer das Paket bearbeiten. Dann geht das leichter. Wenn man es hebelt besteht immer die Gefahr des Verkantens und dann sperrt es sich noch mehr..
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Hab's mit einem Montiereisen und viel Geduld geschafft :)
    Jetzt lacht mich die Zentralmutter an und will gelöst werden. Hat jemand zufällig eine Zeichnung mit Maßen von dem Fixierblech (BMW Nr. 112800)? Würde mir das gern in der Arbeit lasern lassen.
    Viele Grüße

    Markus

    “Urteile über niemanden, dessen Geschichte du nicht kennst!“
  • Vergiss das "Spezialwerkzeug". Nimm schlicht und ergreifend eine passende Stecknuss (ich glaube 21mm) und klem sie oben links zwischen Zwischenflansch und dem Kupplungsgehäuse. die Verklemmt sich sowohl beim Lösen der Mutter, als auch beim festziehen.
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Ich habe das ding schnell selbst aus einem 2mm stahlstreifen gebaut , ging einwandfrei.(ich nahm es nur zum festschrauben)
    Aber, nimm ruhig die Nuss, achte nur drauf, dass diese immer fest am Gehäuse "anliegt" um das Gehäuse nicht zu zerschlagen wenn du loslegst.
    Ich nehme zu sowas (lösen) immer den Luftschrauber - da gibt es geteilte Meinungen, ich bin aber sicher mit dem schnell überwundenen Losbrechmoment habe ich da bisher immer gut gearbeitet und nix zerstört - hier aber eben der Hinweis deswegen noch mal in besonderem Maße.

    Denn zum Gehäuse zerschlagen kann der LS dann schon taugen ..

    Das Gute ist , dass du mit dem LS aber den Korb gar nicht fixieren musst und auch nicht solltest :thumbsup: das geht "klack" .. und lose isses.
  • Du wirst es mir wahrscheinlich nicht glauben, aber ich hab extra vorher gesucht. Nur die Begriffe die ich eingegeben habe, waren wohl die falschen. Vielen Dank auf jeden Fall für den Link. Das zeichne ich doch gleich mal nach, versuch es aber trotzdem zuerst mit der Nuss. Das Teil bekomm ich heute eh nicht mehr gelasert.

    Vielen Dank nochmal euch allen für die Hilfe, jetzt halt ich dann auch meine Klappe.
    Viele Grüße

    Markus

    “Urteile über niemanden, dessen Geschichte du nicht kennst!“