To use all functions of this page, you should register.

Antrieb für Zylinderkopfschrauben 2V/4V/11er

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Die ZK-Schrauben bei den K-Modellen sind allesamt keine Dehnschrauben ! Eine Dehnschraube ist dadurch definiert, dass der Schaftdurchmesser ca. 0,7 – 0,8 x Kerndurchmesser des Gewindes ist, das ist bei den K-Modellen nicht der Fall.
    Dass diese Schrauben nach Demontage nicht weiterverwendet werden sollen, ist gut gemeint aber völlig unnötig. Selbstverständlich können diese Schrauben weiter verwendet werden !
  • Ich hatte meinen Zylinderkopf vor 3 Wochen unten.

    1. Der Kupplungsdoctor hat recht denn die Schrauben die drin waren sind auch m.E. Dehnschrauben - sie haben auch den typischen Aufbau mit der "Verjüngung
    s. Beitrag #16 von Uli_S
    2. Die "neuen Zylinderkopf Dichtungen" sind 3 Teilig aufgebaut und besser gearbeitet. Die entfernte Dichtung - na ja - Papierdichtung sagt glaube ich alles ....
    3. Werkzeug : Hab mir eine 50 Torx von Hazet geholt und bei der 10. Schraube abgerissen... Jup die waren alle ziemlich fest. Konnte das aber am nächsten Tag umtauschen
    und mit der zweiten Nuss hats dann geklappt ( nach einem ziemlichen "Knack" war die letzte Schraube dann auch offen )

    (4.) in dem Zuge habe ich gleich den Zylinderkopf überholt ( Kopf gereinigt und gespült, vermessen, Ventile eingeleppt (Tragbild Kontrolle), neue Schaft Dichtungen eingebaut )

    Habe jetzt die Schrauben mit dem durchgehenden Gewinde drinne - die kann man dann immer wieder verwenden. Nach einer ausgiebigen Fahrt nach Bayern und Österreich
    und hier im Ländle keine weiteren Probleme ( ca. 1500km )
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Vulfric der Bärtige, oder einfach der Ritter von der Alb :D
  • Danke für Eure Beiträge :thumbsup: .

    Dominik wrote:

    Die abgebildeten sind aber nicht zu empfehlen, weil auf andere Motoren ausgelegt - die haben auch bei BMW im Teilekatalog eine andere Nummer..
    Die wurden mir als für die K1100 tauglich verkauft - liegen aber schon bestimmt ein Jahr bei mir. Auf Vorrat kaufen ist halt immer schlecht wegen Rückgabe...grrr :( :( .
    Hmm... wo liegt das Risiko, wenn ich die trotzdem verwende??
    Gruß
    Uli

    K100RS - meine Bastelmaus jetzt mit 11er
    K100RT - nun auch 4V
    K100RS 4V - in der Werft
    K1100RS - on the road

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Boxerteam wrote:

    Dass diese Schrauben nach Demontage nicht weiterverwendet werden sollen, ist gut gemeint aber völlig unnötig. Selbstverständlich können diese Schrauben weiter verwendet werden !
    Endlich mal ein paar klare Worte! :thumbsup:
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein