Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Neuer alter 2V Boxer im Stall (mit Stützrad)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neuer alter 2V Boxer im Stall (mit Stützrad)

    Seit letzten Freitag ist was neues bei mir auf dem Hof:
    eine R80 RT mit Troika-Umbau.

    Leider habe ich keine Ahnung, was für ein Möp das genau im Orischinol war, da ich nur den alten und den neuen Brief als Gespann (ist dann ein neues Fzg.) habe. Typenschilder habe ich nur zwei von Heidenwag gefunden.

    Kann mir jemand sagen, ob es da noch irgendwo noch eine BMW-Nr. eingeschlagen gibt?

    Jetzt muss ich noch nen Sattler finden, der mir ein Hochverdeck bau, damit mein Frauchen - so sie denn mal mitfährt - auch bei liquid sun im Trockenen sitzt.[Blockierte Grafik: file://cb-mw/Users/mwolff.INOTECH/Pictures/xs/20171104_114332xs.jpg]
    Dateien
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Sym-badische Grüße!
    Martin

    Von Südbaden nach Nordbaden, ins Rheinland und wieder zurück nach Nordbaden.
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.
    (Ambrose Gwinnett Bierce - amerikan. Schriftsteller und Journalist)
  • Früher wurden bei Gespannumbauten vom TÜV sogenannte TP Nummern vergeben und am Rahmen eingeschlagen und auf einem Typenschild ( in deinem Fall ist jetzt Hersteller Heidenwag und nicht mehr BMW ) eingraviert . Das originale Herstellerschild von BMW wurde entfernt aber die am Rahmen eingeschlagene Fahrgestellnummer von BMW blieb zusätzlich drin . Also musst mal schauen wo die R die BMW Fahrgestellnummer eingeschlagen hat und anhand dieser sollte es doch möglich sein den genauen Typ zu ermitteln
    Gruß Walter von dr Oschdalb
  • Hallo Walter,

    so dachte ich mir das auch, ich habe nur keine Ahnung, wo die Originalnummer eingeschlagen ist. ?(

    Grüßle auf'd Alb
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Sym-badische Grüße!
    Martin

    Von Südbaden nach Nordbaden, ins Rheinland und wieder zurück nach Nordbaden.
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.
    (Ambrose Gwinnett Bierce - amerikan. Schriftsteller und Journalist)
  • Wer hat denn die Nummer da reingeklöppelt? Handmade?

    Edit sacht...
    Die FIN beim Boxer ist an der unteren rechten Rahmenschleife eingeschlagen, da wo der Kuppungszug geführt wird. Zumindest beim Typ BMW 247
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport - keine Kompromisse

    Yamaha FZ750 - Giftspritze

    K1100RR - böses Ding

    R80G/S - die Kuh

    Choppi -für den Nachwuchs

    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • Ich danke Euch! :thumbsup: :anbet2:

    Da schaue ich doch gleich mal nach, wenn ich heute wieder zu Hause bin.

    Damit ich die VIN (bzw. VINS) eintragen kann :ugeek:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Sym-badische Grüße!
    Martin

    Von Südbaden nach Nordbaden, ins Rheinland und wieder zurück nach Nordbaden.
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.
    (Ambrose Gwinnett Bierce - amerikan. Schriftsteller und Journalist)
  • Na - viel Spaß damit :thumpup: .
    Das Boot hat mit der hohen Scheibe ein bißchen was vom Papamobil
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • @Flagg:
    Da hast Du nicht so ganz unrecht - aber das ist dann hier eher das Mamamobil :rolling: - damit mein Frauchen auch mal wieder mitfährt :D:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Sym-badische Grüße!
    Martin

    Von Südbaden nach Nordbaden, ins Rheinland und wieder zurück nach Nordbaden.
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.
    (Ambrose Gwinnett Bierce - amerikan. Schriftsteller und Journalist)
  • Halloele,

    ich denke die Chance eine BMW Nummer zu finden tendiert gegen null, weil es nie eine BMW war.

    Heiner Heidenwag hat die allermeisten seiner Gespann mit seinem eigenen Rahmen gebaut. Das nannte sich dann Troika. Der Rahmen selber ist in NL gebaut worden und hat dann eine Zulassung als Troika Gespann bekommen.

    Heiner war einer der wenigen der keine bestehenden Fahrzeuge geplündert hat sondern nur Motorren und Teile bei BMW bezogen hat. Insofern können auch alle möglichen Teile verbaut worden sein.

    Ich hatte auch ein Troika Gespann, mit VIN kannst Du da beim BMW Dealer nichts erreichen.
    Herzliche Grüße

    Ralf - der mit dem Seitenwagen tanzt
    mein Hut, mein Stift, mein Blog: tremola.wordpress.com/
  • Hallo Martin,
    zur fachlichen Frage kann ich (obwohl selbst 2V-Boxer-Gespanntreiber, aber im Russenrahmen) nichts beitragen. Aber das Gespann gefällt mir. Gut, dass es nicht auf den bruchempfindlichen EML-Rohrspeichen-Rädern steht, die man bei solchen Gespannen oft antrifft. Kommst Du mal zum STU-STA damit?
    Viele Grüße aus Stuttgart

    Thomas (Mitglied seit 17.07.04)

    Meine drei Ks

    K1100(!)RS 4V, 1991, ABS/GKAT, VIN 0203481; K1100(!)RT mit Schepsky-SW, 1984, GKAT, VIN 0001475 (sagt nicht viel aus); K1100LT, ABS/GKAT, 1992, VIN 6457999
  • So, also eine Rahmennummer ist weder vorne am Lenkkopf, noch unten am Rahmen (in der Kupplungszug-Gegend). So gesehen, hat Ralf (Tremola) wohl recht. Ob so oder so, ich kann am Rahmen nur zwei Typenschildaufkleber von Heidenwag finden.
    Mike Ott meinte, dass das ursprünglich eine R80 gewesen sei und beim Umbau auf Gespann auch die RT-Verkleidung bekommen hätte. Die Instrumente sind jedenfalls von einer R45/R65 und ebenfalls das Zündschloss.
    Die Erstzulassung als Gespann ist März 1987. Da wurden meines Wissens nach keine R80RT mehr mit Zweiarmschwinge gebaut.

    @thomasw:
    Ott meinte, dass das EML-Räder seien. Ich habe NOCH keine Ahnung, was für Räder da eventuell noch reinpassen könnten. Diese Räder sind jedenfalls für Schlauchreifen ausgelegt. Schlauchlos fände ich jedenfalls besser.

    Hatte letzten Freitag bei Mike gleich Winterreifen bestellt. Mal sehen, ob die heute angekommen sind. Dann bin ich morgen wieder dort zum Reifenwechsel.

    Wenn ich bis zum nächsten Stu-Sta Winterreifen habe, komme ich mit dem 3rad (sofern es nicht gerade einen Schlechtwetter- oder Wintereinbruch gibt).
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Sym-badische Grüße!
    Martin

    Von Südbaden nach Nordbaden, ins Rheinland und wieder zurück nach Nordbaden.
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.
    (Ambrose Gwinnett Bierce - amerikan. Schriftsteller und Journalist)
  • Erst einmal
    herzlichen Glückwunsch zur Neuerwerbung, Martin!

    Auf den Bildern sieht das ganz proper aus, ich hoffe Du kannst den Eindruck auch nach näherer Inaugenscheinnahme bestätigen!

    Eigentlich bin ich Stefans Meinung, das Boot hätte was vom Papamobil, aber wenn Du das in "eher Mamamobil" korrigierst und wiederholt von Deinem "Frauchen" schreibst, geht bei mir natürlich das Kopfkino los, wie eine kleine Frau stehend im Troikaboot die Huldigungen :anbet2: eines der nächsten Stu-Stas entgegennimmt... :D:

    Viel Spaß damit und allzeit gute Fahrt! :)
    [Blockierte Grafik: http://www.taz.de/taz/gifs/nf/k_taz.mini.gif] Frank, Piemontkirsche GT [Blockierte Grafik: http://fs5.directupload.net/images/170501/ghgl54p9.png]
  • Halloele, warum fragst Du nicht einfach mal kurz bei Heidenwag an:

    heidenwag-gespannbau.de/index.php?id=3

    Wobei ich mir nicht sicher bin ob Heiner noch lebt. Aber ein kurzer Anruf könnte Dir eventuell viel weiter helfen.
    Herzliche Grüße

    Ralf - der mit dem Seitenwagen tanzt
    mein Hut, mein Stift, mein Blog: tremola.wordpress.com/
  • Halloele,

    ninapastis schrieb:

    Ich würd mal bei BMW nachfragen..............

    Troika war meines Wissens der einzige Gespannhersteller, dem BMW auf den Umbau im
    Neuzustand "BMW-Herstellergarantie gab.....................
    Nein - Heiner Heidenwag war der einzige bei dem die BMW Teile ihre Werksgarantie durch den Gespannumbau nicht verloren haben. Bei allen anderen Gespannbauern hat BMW freundliche lächelnd auf Ihre AGBs verwiesen und jede Gewährleistung abgelehnt.
    Herzliche Grüße

    Ralf - der mit dem Seitenwagen tanzt
    mein Hut, mein Stift, mein Blog: tremola.wordpress.com/
  • Moinsen!

    Also Heidenwag habe ich gestern angeschrieben. U. a., ob es von ihm ein Gutachten gibt zum Umbau auf 7rock-100er-Zylinder.

    Mal sehen, was kommt. ^^
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Sym-badische Grüße!
    Martin

    Von Südbaden nach Nordbaden, ins Rheinland und wieder zurück nach Nordbaden.
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.
    (Ambrose Gwinnett Bierce - amerikan. Schriftsteller und Journalist)