To use all functions of this page, you should register.

Tester OBD II---UBERFIXD

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Tester OBD II---UBERFIXD

    Ich werde mit Reklame zu einem Tester "UBERFIXD" zugeschmissen.
    Hat jemand aus dem Forum sich den angeschafft und kann eventuell schon etwas zu Sinnhaftigkeit sagen?
    Danke schon mal.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Hallo Manfred,
    das ist einer von diesen OBD Dongeln die irgendwelche OBDII Werte auf eine App transportieren. So wie es auf der Webseite steht würde ich keinen Cent dafür ausgeben, die angezeigten Daten haben keinen Nährwert, von Diagnose ganz zu schweigen. Hinzu kommt noch dass Daten wie FIN usw. womöglich auf irgendwelche Server übertragen werden, am besten noch mit Standort....
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport

    K1100RR


    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • Danke Frank,
    habe mir schon sowas vermutet/ gedacht,

    FrankGL wrote:

    dass Daten wie FIN usw. womöglich auf irgendwelche Server übertragen werden, am besten noch mit Standort....
    Muß mal sehen wie ich diese blöde Reklame los werde.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Hallo Manfred,
    für 25,00€ wird man kaum ein Diagnosegerät bekommen.
    Gebrauchstüchtige liegen bei ca.250,00€.Den Rest kannste in de Pief rooche.
    Dazu kommt dann immer noch der Preis für die Software.
    Zufällig war ich heute bei meinem Ford-Händler in Regensburg,weil mein
    Ford B-Max Zicken macht.Sie haben den Fehler zwar gefunden,
    aber der Tenor war,alle Fehler zeigen die Auslesegräte auch nicht an.
    Für ganz knifflige Probleme wird das Auto über eine Internet-Verbindung
    mit Spezialisten für das jeweilige Modell verbunden.Ich war heute einmal
    dabei.Mein Fazit:Es ist ja nur ein Ford,aber die wirklich hoch gezüchteten
    Fahrzeuge können in der normalen Werkstatt und von den einschlägig
    ausgebildeten Mechatronikern nur sehr unreichend diagnostiziert werden.
    Mit meinen Ausführungen,möchte ich hier,keinem Unkenntnis oder
    Nichtwissen andeuten.Aber leider ist die Wirklichkeit Wirklich. :)
  • Fehler zeigen selbst die Tester für einige 1000€ nicht an sondern nur Symtome und Messwerte. Man muss wissen wie man damit umgeht sonst nützt der beste Tester nix.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Danke für eure Beiträge.
    Meine Frage war mehr akademischer Natur.
    Bei meinen alten Gurken (17J alter Avensis u 28J alter Ford Escort XR3i) kommt das sowieso nicht in Frage.
    Wie ich schon mal hier geschrieben habe leuchtet mich meine Motorkontrollleuchte seit 8mon permanent an.
    Der Blick in die Glaskugel wirft trotz Wechsel immer wieder die Lambdasonden aus. Die Abgaswerte sind in Ordnung. Meine Autoschrauber haben aufgegeben.
    Ich lebe jetzt damit. So what!
    Danke noch mal.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • "Es kommt darauf an":

    an sich braucht man ein Adapterkabel (legal zu bekommen) und eine Software für den Laptop, da gibt es ein paar naja halblegal irgendwo zu beschaffen. Aufpassen, da alles vor OBD2 sehr unterschiedlich ist. Und nicht jede Software geht mit jedem Fahrzeughersteller.
    Mit so was kann ich am BMW E30 gar nichts sinnvolles auslesen, weil dar gar nichts hinterlegt ist. Beim BMW E34 geht es recht gut, ich kann soweit alles auslesen und diverse darüber zugängliche Fehler (zB EDC) identifizieren und resetten.
    Mein Bruder konnte mit einem OBD2-Adapter und dem Handy diverse Fehler in seinem VW Bus T5 löschen.

    Ob eine Fehlermeldung, die man ausliest, auch die Ursache benennen kann, ist sehr fraglich. Den cleveren Spezialisten gibt es aber meist den richtigen Hinweis, oft auf etwas ganz anderes.

    Im Bekanntenkreis schicke ich die Leute, die beim Fachhändler nichts vernünftiges ausgelesen bekommen zu einer freien Werkstatt eines Freundes in Ahrweiler, der hat einen Gutmann-Tester und sieht manchmal mehrt als die Fachwerkstätten - schon verrückt.

    Wie das bei Ford ist, kann ich nicht sagen. Du könntest es mal bei Walter Thomas in Lohmar-Kreuznaaf probieren, der hat ein Herz für ältere Gefährte.

    Bei einem Problem, dass die Fachwerkstatt nicht finden kann, ist die Anschaffung eines eigenen Billig-Testers ziemlich sicher rausgeworfenes Geld.

    Viel Erfolg
    Wolfgang
  • Ob die Tester Teuer oder Billig sind ist egal du must die Werte richtig lesen und interpretieren können.
    Bei den Teueren bekommst du meisten´s nur ein paar Infos mehr und ist schöner dargestellt.
    Was du nicht willst was man dir will das willst auch nicht was willst den du.
  • Jerrymeyer wrote:

    Ob die Tester Teuer oder Billig sind ist egal du must die Werte richtig lesen und interpretieren können.
    Bei den Teueren bekommst du meisten´s nur ein paar Infos mehr und ist schöner dargestellt.

    Dann bräuchten die Werkstätten ja nur noch Tester für ein paar Hundert Euro wenn das so einfach wäre. Interessant wird es erst wenn man nicht nur den OBD Speicher sondern auch den herstellerspezifischen Speicher auslesen kann. Bauteile anlernen und programmieren. Aktoren testen usw.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • peterkr wrote:

    Interessant wird es erst wenn man nicht nur den OBD Speicher sondern auch den herstellerspezifischen Speicher auslesen kann. Bauteile anlernen und programmieren. Aktoren testen usw.
    Genau.
    In der BMW-Umgebung sind das zB EDIABAS - INPA oder CARSOFT.
    Was bei Ford funktioniert musst Du mal googlen. Vorsicht, oft werden nur die Adapter angeboten, die Software ist meist nicht dabei weil legal richtig teuer.

    Gruß
    Wolfgang
  • Übertreibt mal nicht.
    Es kommt doch darauf an wie weit ich in die Technik einsteigen möchte.
    Reicht es mir das ich eine defekte Zündkerze finde oder möchte ich meinen Motor tunen.
    Vielleicht reicht mir auch diese Info um zu entscheiden ob ich in die Werkstatt fahre oder es selber kann.
    Also last mal die Kirche im Dorf.
    Was du nicht willst was man dir will das willst auch nicht was willst den du.
  • Zum finden einer defekten Zündkerze brauche ich keinen OBD Tester das geht ohne besser weil du eh messen musst.

    Wie man mit nem OBD Tester tunt musste mir mal zeigen.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Je nach Gerät und Software kann man nicht nur lesen sondern auch schreiben.
    Und weil das so ist, Tesla kann ein Lied davon Singen, sollte man schon wissen was man damit macht.
    Vertragswerkstätten wird vorgegeben welche Diagnostik Geräte sie zu nutzen haben, mit welcher Software und wie oft sie ihr Personal schulen müssen.
    Trotzdem können die wenigsten damit umgehen.
    Ein Beispiel :
    Ein Mann kam mit seinen 1 BMW in eine Vertragswerkstatt und klagte das sein ganzes Armaturenbrett wie ein Christbaum leuchtet und das Auto nur noch 80 Km/h fährt.
    Auto wurde am Diagnosegerät angeschlossen.
    Der Normale Test mit Auslesen dauert so um die 30min und kostet 60€.
    Fehler : ABS Sensor vorne links defekt. ( Erklärung : der Sensor berechnet, unter anderen, den Radumfang und bei Änderung selbigen wird ein Platten angenommen und das Auto fährt im Notprogramm nur noch 80Km/h )
    Sensor ausgetauscht. Keine Änderung. Weitere 100€ weg.
    O Ton Werkstatt : Jetzt kann es nur noch das Steuergerät sein.
    Jedes Teil das die Werkstatt als Defekt vermutete wurde Bestellt und musste bezahlt werden.
    Lange Rede kurzer Sinn, die Werkstatt hat trotz toller Ausrüstung und Schulung das Problem nicht gelöst und nur Kosten verursacht.
    Der Wagen kam dann in eine kleine Werkstatt.
    Es wurde der linke Antriebsstrang ausgebaut und siehe da es war die Antriebswelle.
    Diese Welle lief unrund und somit hat der ABS Sensor keine richtigen Werte übermittelt.

    Und jetzt meine Frage : Was nützen dir Informationen wen du sie nicht richtig Interpretieren kannst?

    Das Werkzeug ist nur so gut wie sein Anwender es ist.
    Was du nicht willst was man dir will das willst auch nicht was willst den du.