To use all functions of this page, you should register.

K100 RS Unfall

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Servus Nicolas,

    blöde Sache das! Nur gut, daß Du einigermaßen glimpflich davongekommen bist. Wünsche Dir eine baldige, gute Besserung!
    Für die Wiederherstellung Deiner wunderschönen, original erhaltenen K drücke ich Dir die Daumen, daß Du alle benötigten Teile bekommst und daß Du sie so wiederherstellen kannst, wie sie vor dem "Anstoß" war. Das sie auf jeden Fall verdient.
    Viele Grüße


    Bernd
  • Prima, dass Du relativ glimpflich davongekommen bist. Evtl. Verkleidung sei Dank.

    Es soll nicht wie "des Einen Leid, des Anderen Freud" aussehen, aber ich lese das gerade zufällig.

    Bei der Verkleidung kann ich, da ich zur Heckwegmacherfraktion gehöre, mit dem kompletten Lacksatz einer RS 16V in
    Perlmutt aushelfen. Allerdings sind Kanzel etc.ohne die bunten "Striemen". Dafür ist alles so gepflegt wie es bei einem Bike mit
    unter 35 tkm nur sein kann. Tank kann ich nur abgeben, wenn ich einen einwandfreien im Tausch bekomme. Der wird eh lackiert.

    Bei Interesse gerne PN.

    Gruß
    Michael

    P. S.: ich wohne zwar sicher ein paar Kilometer entfernt, bin aber häufig in der nördlichen Bodenseeregion unterwegs
    P. S. 2: Hrgmph... sorry, wer lesen kann ist im Vorteil. Du wohnst ja im Norden, nicht Süden...
    Gruß vom Michael

    Draußen nur Kännchen!

    The post was edited 2 times, last by sinavilou: Zusatz: nicht richtig gelesen ().

  • Hallo zusammen,

    nochmals Dank für die zahlreichen Hinweise! Für morgen ist eine Überführung der Maschine zu BMW Zürich geplant, dort soll dann eine umfassende Schadensaufnahme mit KV erfolgen. In der CH ist es scheinbar bei einem Umfall üblich, dass eine (Vertrags-) Werkstatt einen KV macht, dieser dann von der Gegenseite mittels einem Gutachter geprüft/bestätigt wird. Erst wenn es hier zu gegenteiligen Meinungen kommt, sollte ein Anwalt eingeschaltet werden und ein entspr. Gegengutachten erstellt werden.

    Erstmal bin ich jetzt auf den Schadensbericht und KV von BMW gespannt und hoffe das der Rahmen/das Geweih nichts mitbekommen haben. Wo ich die Reparatur am Ende durchrühren lassen möchte weiss ich leider noch nicht, hier bin ich daher nach wie vor über jeden Tipp in der CH selbst, aber auch im Süddeutschenraum dankbar :)!!! Bzgl. der Teileangebote (@sinavilou) melde ich mich deswegen gerne auch nochmal persönlich via PM.

    Viele Grüsse und Euch einen guten Freitag!
    Nicolas
  • Liebes Forum,

    Ich habe nun quasi zeitgleich von BMW und vom Gutachter der Gegenseite Rückmeldung erhalten:
    Laut BMW sind die Schäden glücklicherweise nur optisch, sprich Verkleidungen, Spiegel, Blinker, Koffer, Spoiler etc. Laut BMW kann dies ein kundiger Lackierer instand setzen. Kurz danach war auch der Gutachter von der Gegenseite da (letzten Freitag). Dieser rief mich heute an und fragte erst mal direkt, was ich für das Motorrad gezahlt hätte (habe ich unbeantwortet gelassen). Zweiter Satz war dann (ziemlicher O-Ton): Für das Motorrad gibt es keine Nachfrage, er würde auf dem Gebrauchtmarkt K100 finden, die weniger als die Hälfte der veranschlagten BMW-Kosten kosten würden. Ich habe dann gesagt, dass sehr wohl ein Interessentenmarkt für gute Ks existiert und dann auch auf dieses Forum verwiesen (kann also gut sein, dass der besagte Gutachter mitliest!). Ferner habe ich natürlich auch nochmal auf den einwandfreien Original- und Pflegezustand sowie der Tatsache, dass es sich um eine K100 Edition Motorsport handelt hingewiesen. Daraufhin meinte er dann direkt, dass er dazu im Internet nichts finden konnte und auch BMW ihm hierüber keine Auskunft über die Edition liefern konnte… Wir sind jetzt so verblieben, dass ich ihm den Originalkaufvertrag mit der Typenbezeichnung der Sonderedition schicke. Mein Bauchgefühl sagt, dass der Gutachter versuchen wird, den Fall zum Preis seiner im Internet gefunden Maschine (Hälfte meiner Kosten) abzuschliessen….Hat von Euch sonst noch jemand einen Tipp, wie ich den wenigstens ansatzweise die veranschlagten BMW Kosten bei der Versicherung einholen kann? Bekomme ich nebst dem nicht auch noch eine Entschädigung für meinen Aufwand sowie den Ausfall der Maschine? Soll ich weitere Bilder über den Zustand schicken, einen weiteren KV bei einer anderen Werkstatt einholen, gar mit dem Anwalt drohen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe, mit fehlt hier wirklich ein wenig die Erfahrung :(

    Grüsse
    Nicolas
  • nicolasedwin wrote:

    Kurz danach war auch der Gutachter von der Gegenseite da
    Momentan haben wir doch noch so einen Thread wo es um einen unverschuldeten Unfall mit einer 75er geht
    Keine Ahnung ob hier das Sprichwort : Andere Länder , andere Sitten zutrifft aber hier in Deutschland würde ICH den Gutachter beauftragen und nicht den Gutachter der gegnerischen Versicherung akzeptieren . Das ist zumindest hier in Deutschland mein gutes Recht und auch wenn die Gutachter unter bestem Gewissen ( haben die überhaupt eines ? ) und was weiss ich sonst ihr Gutachten machen sollten sind da doch manchmal eklatante Unterschiede bei der Bewertung . Was du bezahlt hat ist auch nicht relevant , hättest du deine K geschenkt bekommen dann sagt der Heini wohl du hast ja keinen wirtschaftlichen Schaden erlitten , also bekommst du nix :banghead:
    Massgebend ist doch der Wiederbeschaffungswert und den sollte er ermitteln
    Viel Erfolg und noch mehr Nerven wünscht dir Walter
  • @ MichaelFR
    Der Link von dir trifft doch nur zu wenn ein in D zugelassenes Fahrzeug in einen Unfall in der Schweiz ( mit einem in der Schweiz zugelassenen FZG ? ) verwickelt ist . Wenn jetzt Nicolasedwin seine K in der Schweiz zugelassen hat , mit einem Schweizer kollidiert ist und sein Wohnort auch noch in der Schweiz liegt dann trifft der Link zum ADAC m.E. nicht zu
    Gruß Walter
  • Bitte dränge beim Gutachter drauf, dass es sich um eine Lackierung in Perlmutt weiss metallic handelt. Der Lackierer meines Vertrauens hat mir nämlich gesagt, dass (bei diesem Farbton) eine VERNÜNFTIGE Teillackierung NICHT machbar ist. Allein schon ein anderer Winkel der Spritzpistole bringt starke Farbverschiebungen.

    Vielleicht hilft auch der Hinweis, daß die Linierung teilweise NICHT aufgeklebt, sondern mit Pinsel (= teure Handarbeit!!!) aufgetragen ist.
    :teareye: :teareye: :teareye:
    ... wenn du am rechten Ende des Lenkers drehst, wird die Landschaft schneller!!
  • AAWARI wrote:

    @ MichaelFR
    Der Link von dir trifft doch nur zu wenn ein in D zugelassenes Fahrzeug in einen Unfall in der Schweiz ( mit einem in der Schweiz zugelassenen FZG ? ) verwickelt ist . Wenn jetzt Nicolasedwin seine K in der Schweiz zugelassen hat , mit einem Schweizer kollidiert ist und sein Wohnort auch noch in der Schweiz liegt dann trifft der Link zum ADAC m.E. nicht zu
    Gruß Walter
    Hi Walter,
    danke - ich hatte auch den Eingangspost gelesen. Mir ging es darum, dass deutlich wird, dass es in der Schweiz weniger Ansprüche gibt als hier, z.B.nicht in jedem Fall ein Nutzungsausfall. Ob ein eigener Gutachter bezahlt wird, ist mir nach dem Text unklar; ich meine nicht in jedem Fall. Eine anwaltliche Beratung/Vertretung steht ihm jedoch u.U. zu. Er muss es sich halt durchlesen, was er an Infos findet.
    Wenn er ADAC/TCS -Mitglied sein sollte, würde ich dort wegen Rechtsberatung anrufen. Das schlimmste was passiert, ist dass man sagt "nicht zuständig".
    Auch ein selbst kontaktierter Anwalt in der Schweiz wird ihm gleich am Telefon sagen können, ob der Unfallgegner die Kosten wahrscheinlich übernehmen muss.
    Viele Grüße,

    Michael
  • Hallo Nicolas,
    in erster Linie geht es jetzt darum, dass Du nicht von der zur Zahlung verpflichteten Versicherung übers Ohr gehauen wirst !!!

    Nur weil eine solche Maschine als Preisvergleich fast nicht zu finden ist heisst das noch lange nicht das sie nichts Wert ist.

    Da die "Motorsport" schon älter als 20 Jahre alt ist, hat sie generell ja Youngtimer-Status. Von einem Zeitwert kann da meiner Meinung nach
    nicht mehr ausgegangen werden. Dazu kommt noch der emotionele Wert, die spezielle Lackierung und die Handlinierung.

    Der Versicherungs-Fuzzi will seiner Versicherung möglichst viel Geld sparen. Du brauchst unbedingt jemanden der sich in der "K"Materie
    auskennt und auch Druck machen kann. Das könnte unter Umständen diese Garage sein. Felder + Fry AG Töff Garage
    Der Chef kennt sich mit den alten Maschinen gut aus, eventuell kann er Dir weiterhelfen. Du solltest ihm aber auch vorher sagen, dass
    Du das eventuell nicht bei ihm machen lassen willst. Dann kann es sein, dass er Dir für seine Hilfe etwas verlangt.

    Falls Du eine Verkehrsrechtsschutz Versicherung hast, solltest Du diese unbedingt anrufen.
    Grüsse aus der Zentralschweiz

    René


    "Der Geist ist wie ein Fallschirm, es ist besser wenn er offen ist."
  • Und unbedingt alle Investitionen der letzten Jahre vorlegen. Daran sieht man, ob jemand einen Bock zusammen reitet, oder großes Interresse daran hat.
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:
  • Dein Kaufvertrag geht den überhaupt nichts an.
    Wenn du beim ADAC oder TCS bist, ruf mal dort an. Ich selbst bevorzuge die Plus Mitgleidschaft des ADAC, obwohl ich in CH lebe. Die haben Partneanwälte in den einzelnen Ländern, die DIR zur Seite stehen. Oder ruf Deinen Versicherungsfuzzi an.

    Wir telefonieren am besten morgen.