To use all functions of this page, you should register.

K_offer und Antrieb "selbst" lackieren - PUR Strukturlack

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K_offer und Antrieb "selbst" lackieren - PUR Strukturlack

    Grürzi an die Schraubers,

    Auf die Gefahr den 100sten Fred loszutreten, aber die Suche im Forum hat mich weiter aber nicht auf den Punkt gebracht, ich will aus Kostengründen selbst lackieren.

    Koffer und Pizzabox sind mit lackiertem Deckel in der "falschen" Farbe. Der Lack selbst ist in gutem Zustand und könnte nach Anschleifen bearbeitet werden.

    Ich will die Oberflächen "wie ohne Lack" haben, also irgendwie schwarz, leicht strukturiert und mechanisch belastbar.

    Auf der Suche nach Lack bin ich auf 2K PUR-Strukturlack gestoßen. Von den specs erfüllt der alles was ich brauche, wird u.a. im Maschinenbau für hochbelastete Flächen verwendet.

    Nun meine Fragen:

    Gibt es Erfahrungen damit ?

    Hat den Lack schon mal jemand selbst mit der Rolle verarbeitet ?

    ggf. auch mit Haftvermittler an Getriebe, Schwinge und Antrieb ??
    Gruss Peter

    "Die K75 ist immer ein wunderbarer Dreizylinder", bayerische Weisheit.
  • KamikazeMYKonos wrote:

    Auf der Suche nach Lack bin ich auf 2K PUR-Strukturlack gestoßen. Von den specs erfüllt der alles was ich brauche, wird u.a. im Maschinenbau für hochbelastete Flächen verwendet.
    Moin
    Hab zwar keine Ahnung von der Materie aber denk dran daß du unter anderem Kunststoff lackieren möchtest und deshalb schon mal andere Voraussetzungen hast was die Haftung betrifft . Ausserdem sollte ein Lack für Kunststoffoberflächen auch elastischer sein als ein Lack für Metalloberflächen . Denn was nützt dir ein harter Lack für hochbelastete Oberflächen wenn deine Koffers nachher aussehen wie eine Landkarte ;(
    Gruß Walter von dr Oschdalb
  • Ich verstehe das nicht. Bei falscher Kofferfarbe ist anders lackieren kein Ding wenn man weiss wie es geht. Das Haftungsproblem mit dem Konststoff gibt es dann nicht weil ja schon Farbe drauf haftet.
    Wenn Du aber unlackierte Koffer willst - warum nicht einfach unlackierte kaufen und die lackierten verkaufen? Das ist m.E. sicher die einfachst und wohl auch günstigste Methode.

    Welche Farbe haben Deine Koffer? Am Ende könnte man gar tauschen...?

    Grüße

    Bernhard
  • flobento wrote:

    Ich verstehe das nicht. Bei falscher Kofferfarbe ist anders lackieren kein Ding wenn man weiss wie es geht. Das Haftungsproblem mit dem Konststoff gibt es dann nicht weil ja schon Farbe drauf haftet.
    Wenn man nicht weiß, welcher Lack verwendet wurde, kann das schon zu Problemen führen. Der ursprüngliche Lack wird angelöst z.B.

    Für solche fälle nutze ich inzwischen Sprühfolie.
    Wichtig ist, wirklich in 4-5 Schichten zu sprühen, nur dann lässt die sich wie Folie bei "nicht-mehr-gefallen" wieder abziehen.
    Die Folie ist auch ziemlich robust. Hat an meinem Geländewagen problemlos auch im Geländeeinsatz gehalten und lässt sich recht gut ausbessern.
    Gruß aus Steinhagen, Ralf,der Badener .
  • flobento wrote:

    ... Das Haftungsproblem mit dem Konststoff gibt es dann nicht weil ja schon Farbe drauf haftet....
    da würde ich mich nicht darauf verlassen. Wer kann schon unter die Lackierung sehen?
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • calador wrote:

    flobento wrote:

    Ich verstehe das nicht. Bei falscher Kofferfarbe ist anders lackieren kein Ding wenn man weiss wie es geht. Das Haftungsproblem mit dem Konststoff gibt es dann nicht weil ja schon Farbe drauf haftet.
    Wenn man nicht weiß, welcher Lack verwendet wurde, kann das schon zu Problemen führen. Der ursprüngliche Lack wird angelöst z.B.
    Für solche fälle nutze ich inzwischen Sprühfolie.
    Wichtig ist, wirklich in 4-5 Schichten zu sprühen, nur dann lässt die sich wie Folie bei "nicht-mehr-gefallen" wieder abziehen.
    Die Folie ist auch ziemlich robust. Hat an meinem Geländewagen problemlos auch im Geländeeinsatz gehalten und lässt sich recht gut ausbessern.
    Hast du das mit den Koffern schon gemacht?
    Früher war sogar die Zukunft besser! (Karl Valentin)

    Dabei seit 20.04.2002
  • flobento wrote:

    Ich verstehe das nicht. Bei falscher Kofferfarbe ist anders lackieren kein Ding wenn man weiss wie es geht. Das Haftungsproblem mit dem Konststoff gibt es dann nicht weil ja schon Farbe drauf haftet.
    Wenn Du aber unlackierte Koffer willst - warum nicht einfach unlackierte kaufen und die lackierten verkaufen? Das ist m.E. sicher die einfachst und wohl auch günstigste Methode.

    Welche Farbe haben Deine Koffer? Am Ende könnte man gar tauschen...?

    Grüße

    Bernhard
    Hallo Bernhard,

    Fabnummer 578, möchstet Du tauschen oder ankaufen ? :ugeek:

    Das Moped wird ein Alltagsfahrzeug, Laternengarage, Lastesel, Reisekeule ...

    Lackierte Koffer sehen verranzt noch mäßiger aus wie nicht lackierte...und sie verranzen

    Das Haftungsproblem gibts immer, Versuch macht kluch.
    Die Koffer bezahlt sind nun mal da wenn Du sie nicht haben möchtest :)

    1kg Lack nebst Zubehör kostet 50,- Öre, das reicht für alles was ich an dem Moped machen will, nur mal so um den Preisrahmen abzustecken.

    Aber eigentlich hatte ich gehofft das hier jemand das Zeugs schon mal verarbeitet hat.
    Gruss Peter

    "Die K75 ist immer ein wunderbarer Dreizylinder", bayerische Weisheit.
  • @KamikazeMYKonos alias Peter,

    haste mal eine Datenblatt von dem Zeugs?
    Für eine andere, nicht moppedaffine, Aktion könnte ich das eventuell einsetzen.

    im voraus besten Dank!
    Ich bin nicht stur, ich bin nur Meinungsstabil!

    Es gibt Leute die können mich am Ende meiner Wirbelsäule behandeln wie eine Briefmarke! :neener:


    Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht's aus wenn's Spass macht!

    Bis neulich, Christian!
  • K-aot wrote:

    @KamikazeMYKonos alias Peter,

    haste mal eine Datenblatt von dem Zeugs?
    Für eine andere, nicht moppedaffine, Aktion könnte ich das eventuell einsetzen.

    im voraus besten Dank!
    Wegen Kopierrechten und meinem Unwissen wie ich das hier Einstelle habe ich Dir eine EMail geschickt.
    Gruss Peter

    "Die K75 ist immer ein wunderbarer Dreizylinder", bayerische Weisheit.
  • KamikazeMYKonos wrote:

    K-aot wrote:

    @KamikazeMYKonos alias Peter,

    haste mal eine Datenblatt von dem Zeugs?
    Für eine andere, nicht moppedaffine, Aktion könnte ich das eventuell einsetzen.

    im voraus besten Dank!
    Wegen Kopierrechten und meinem Unwissen wie ich das hier Einstelle habe ich Dir eine EMail geschickt.
    Danke! :coolthumbup:

    nach kurzer Durchsicht denke ich das es für mich passt, wollte damit selten begangene Außentreppe samt Stufen lacken.
    Ich bin nicht stur, ich bin nur Meinungsstabil!

    Es gibt Leute die können mich am Ende meiner Wirbelsäule behandeln wie eine Briefmarke! :neener:


    Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht's aus wenn's Spass macht!

    Bis neulich, Christian!