To use all functions of this page, you should register.

Hilfe bei Dremel Kauf

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hilfe bei Dremel Kauf

    Hallo Freunde,

    in meiner Werkstattausstattung fehlt mir noch ein guter Dremel.
    Das Gerät sollte schon ein Besseres sein und der Preis spielt
    nicht die 1. Rolle.
    Wie sind Eure Erfahrungen und welchen Dremel sollte ich kaufen?

    Danke für Eure Hilfe!
    Gruß
    Jochem
  • Ich hab vor gefühlten 100 Jahren mal ein Proxxon-Billigteil eingetütet, das immerhin so gut und so lange hält, dass ich bislang noch nicht dazu gekommen bin, mir was "Anständiges" zu kaufen.

    Gruß
    Wolfgang
  • Ich habe mir ein Gerät von Proxxon gekauft nach dem ich beide in der Hand hatte. Für mich fühlte und sah Proxxon wertiger verarbeitet aus.
    Gruß Bernd

    VIN 0198881K1100RS

    (Es gibt zwei Arten von Menschen: Toilettenpapier richtig herum Aufhänger und falsch herum Aufhänger)
  • Ich habe auch den Proxxon, nutze ihn oft und bin nach wie vor angetan. Viel nützliches Zubehör!
    -Dorthe-

    Mit einem Hund braucht man daheim klare Regeln.
    Die wichtigste ist: bei Regen geht der Mann gassi.
  • Ich habe mir vor mindestens 7 Jahren mal ein Gerät von Lidl (mit Akku) gekauft.
    Das Gerät wurde immer wieder mal benutzt und funktioniert bis heute einwandfrei. Auch die Akkulaufzeit ist ausreichend. Zubehör war mehr als genug dabei.
    Die Aufnahme für die Werkzeuge ist empfindlich bei unvorsichtiger Handhabung können die Spannbacken brechen.
    Aber ansonsten einwandfrei.
    Ich werde mir aber demnächst ein Originalgerät von Dremel kaufen. Auch wieder mit Akkubetrieb.
    Den nehm ich einfach nur und kann an jeder beliebigen Stelle damit arbeiten.
    Außerdem bin ich der Meinung, dass es für Dremel das meiste Zubehör gibt. Wenn ich dann mal kurzfristig etwas brauche kann ich das meiste Zubehör im Baumarkt kaufen.
    Allerdings habe ich auch den Vorteil, dass in meinem näheren Umfeld mehrere Baumärkte kurzfristig zu erreichen sind

    The post was edited 1 time, last by Ingo Helmig ().

  • Bei Dremel habe ich folgende, für mich wichtige, Erfahrung gemacht: Es gibt einen mit Schnellkupplung (für Doofe?) und einen, bei dem das Bohrfutter mit einem kleinen Schlüssel angezogen wird. Letzterer ist universell einsetzbar, bei der Ausführung für Doofe kann man nicht alle Zubehörwerkzeuge einspannen.
    Wer ne K fährt und wartet kann wohl noch ein Bohrfutter anziehen.

    Das Sortiment an Zubehör ist bei Dremel m.E. schon sehr umfangreich. Ich hatte mal ein billigteil eines Discounters, was ziemlich schnell die Grätsche machte. Meinen dremel habe ich jetzt noch nicht übermäßig malträtiert.
  • Mein Dremel läuft seit 10 Jahren problemlos.
    Die Auswahl an Zubehör ist riesengroß und in jedem Baumarkt erhältlich.

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS,K1100LT LIMITED EDITION
  • Moin,

    Also, möchte keinem zu Nahe treten, aber dremel, proxon, Aldi, ect ist China Schrott!

    Ich arbeite (beruflich) seit fast 35 Jahren mit diesen Werkzeugen.
    Möchtest du etwas Anständiges,
    Badeco (Swiss Made) Nakanishi NSK (Japan) oder Osada (Japan) sind das Beste was man in dem Bereich käuflich erwerben kann! Nicht günstig aber gut für 30 oder mehr Jahre täglichen Dauerbetrieb, im Dentallabor, Modellbau und Schmuckindustrie!
    Die haben auch bei niedriger Drehzahl richtig Durchzug, super präzise, praktisch kaum Verschleiß!

    ottofrei.com/brand/badeco
    boley.de/shop/1639.osada-beaver
    nsk-nakanishi.co.jp/industrial-eng/mgt/

    Wenn das zu teuer ist, würde ich mich eher mal in Richtung Hängebohrmotor mit biegsamer Welle umschauen.
    Dann, Foredom (USA) ist die Marke, allerdings schauen das man das Orginal bekommt, es sind mehr Kopien made in China im Netz, also nur von renommierten Tool Dealern kaufen, nicht auf eBay, ect!
    ZB hier;
    ottofrei.com/brand/foredom
    Das sind Industrie erprobte Maschinen für den Dauergebrauch, Teile sind erhältlich, die Gräte sind nicht teuer für das was sie leisten!!!

    Dremel oder proxon halten im Dauerbetrieb keine 6 Monate, dann ist das reif für die Tonne!
    Dremel. wirbt mit der "hohen"Drehzahl, die ist aber gar nicht wichtig, für präzises arbeiten braucht man Variable Geschwindigkeiten, viel power bei niedrigen Drehzahlen, am besten mit einem Fusspedal zu regulieren, da hat man die Hände frei! Hohe Drehzahlen machen dir nur Bohrer u fräser kaputt, man hat auch weniger Kontrolle über das Handstück!
    Billige Geräte haben oft nur hohe Drehzahlen, bei niedrigen Drehzahlen würde die power nicht ausreichen!

    Bei Bohrern/ Fräsern würde ich Busch empfehlen!
    busch.eu/de/produkte/dental/stahlbohrer_fraeser.html


    Grüße aus dem Osten,
    Oliver
    Our epoch is a time of tragic collision between matter and spirit and of the downfall of the purely material world view.
    Wassily Kandinsky

    Simple, simple, simple.
    Empty space is the most beautiful thing !!!!!!!!!!
    Josef Albers

    Genius is the error in the system.
    Paul Klee

    The post was edited 2 times, last by 517894 ().

  • Matthias C. wrote:

    ... und einen, bei dem das Bohrfutter mit einem kleinen Schlüssel angezogen wird. ...
    Wer ne K fährt und wartet kann wohl noch ein Bohrfutter anziehen....
    Du solltest dir mal eine neue Drehmomenttabelle zulegen. Das geht ohne Schlüssel. Kleinen Stiften drücken - mit der freien Hand packen und aufdrehen - Werkzeug einstecken - mit 2 Fingern anziehen -- das reicht vollkommen aus.

    Dass vorher geprüft wird, ob die passende Spannzange drin ist, versteht sich von selbst.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Vielen Dank an Alle für die ausführlichen Antworten und Tipps. Werde gleich mal losfahren und einige Werkzeuggeschäfte durchstöbern. Ich berichte dann.

    Nochmals vielen Dank!
    Gruß
    Jochem
  • Ich hatte mir für diverse "Kleinigkeiten" am Haus einen Dremel gekauft. Der hat leider nicht lange gehalten und wollte einfach nicht mehr laufen. Dabei hatte ich den nur für ein paar Kleinigkeiten mit kurzer Laufdauer und mittlerer Beanspruchung genutzt.

    Dann habe ich mir den Proxxon gekauft. Mein lieber Schwan - Welten dazwischen. Viel stabileres Gehäuse, mehr Leistung und dann kam der ultimative Einsatzfall. Da ein Handwerker nicht in der Lage war eine Fließe (60x30cm) richtig auszuschneiden, hatten wir für das 100er Rohr einen Versatz von 30mm. Mit einem entsprechenden Schaftfräser für Keramik habe ich dann in einem Durchlauf den Versatz aus der Fliese herausgefräst. Der Proxxon läuft bis heute zu meiner VOLLSTEN Zufriedenheit.

    Ein Profigerät kommt bei der Häufigkeit meiner Nutzung definitiv noch nicht zum tragen.
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Sym-badische Grüße!
    Martin

    Von Südbaden nach Nordbaden, ins Rheinland und wieder zurück nach Nordbaden.
    -------------------------------------------------------------------------------------
    Toleranz ist vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen.
    (Ambrose Gwinnett Bierce - amerikan. Schriftsteller und Journalist)
  • Ich habe auch den Proxxon seit Jahren.
    Ich nehme ihn nicht jeden Tag stundenlang, aber bisher läuft er und sieht auch aus, als ob er es noch lange macht.
    Kein Problem damit...
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...

    The post was edited 1 time, last by mfgkw ().

  • Wenn du dem Dremel die Fernsehwerbung sponsern möchtest kannst du Ihn gerne kaufen.

    Proxon wird in china produziert ? Kann möglich sein beim Proxon gibt es verschiedene Geräte, ich geh mal davon aus das du kein Denta Labor besitzt und nicht 30 Jahre damit 8 Stunden schleifen willst!

    Muss ja von den Kosten schon etwas im Verhältnis bleiben, habe mal ne Zeit im Baumarkt Dremel verkauft, dafür bezahlst du den Namen un die Werbung.

    Hatte 15 Jahre auch einen Proxon hat dann irgendwann mal aufgegeben, jetzt habe ich ein Chinateil mit Digitalregelung
    kostet ein1/4 vom Dremel und die 1/2 vom Proxon funktioniert sensationell.

    Zuehör kann man von beiden verwenden.
    Grüße aus Oberfranken :thumpup:

    Ralf




    Im Zweifel immer mit Vollgas voraus