Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Meine alte neue aufgebaute K100RS4V mod Teil 2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So. Der Teil 2 geht in die Endrunde.
    Heute eröffnete sich für mich spontan die Möglichkeit ein Transport zum TüV für mein Projekt wahrzunehmen.

    "Auferstanden aus Ruinen" hat die etwas andere K100 ihren TüV-Segen bekommen.

    Morgen geht es zum Straßenverkehrsamt.
    Dann darf sie auch auf die Piste.

    Der 2V-Rahmen aus 1984 hat ein neues Herz und Beine von einer K100 RS 4V bekommen. Alles ohne RS-Verkleidung.
    Die "Erlangung einer Einzelbetriebserlaubnis gem. §21 StVZO" lief ohne Komplikation über die Bühne.
    Mit Sicherheit ein Ergebnis der Einbeziehung des TüVs von der ersten konzeptionellen Vorstellung, Information über Teilergebnisse und letztlich bis zu einer sauberen Dokumentation der Arbeiten und verbauten Teile/Baugruppen.
    Mit der Farbgebung werde ich mir Zeit lassen.
    Zur Information werde ich in den nächsten Tagen mal die Kosten veröffentlichen.


    Die geschecKte wird diese Saison erstmal bewegt. :D :D :D

    :D Die Gescheckte R2.jpg
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Estermeier schrieb:

    Na dann viel Spaß mit der bunten K-uh. Schön auffällig isse ja schon mal.
    Ich finde dies ist mal ein "Umbau" :coolthumbup:

    Und so wie sich der "Umbauer" in seiner FB-Zugehörigkeit bisher präsentiert hat,
    wird IHM, so meine Überzeugung, zu der "Harlekin" noch etwas einfallen :)

    p.s. obwohl............. Harlekin hätt was :thumpup:
    Gruß

    Sandy
  • ninapastis schrieb:

    Hier wurde mal was "wirklich" umgebaut, ohne zu flexen, einfach Umgebaut

    Du dürftest wissen was ich meine
    Klar weis ich was Du meinst. Ich hab auch den ganzen Fred gelesen und nicht nur das Bildchen gekuckt.
    Gruß von Markus dem Mosel-Bayer
  • Also technisch schon interessant aber optisch :confused:
    Da fällt mir dieser alte Klipp zum Ostdeutsch ein..... die ganze Karre ist verfriemelt.... :keks:

    google.de/url?sa=t&source=web&…Vaw3FN5Mah38n64umbpjCTdsH

    Nix für ungut.....
    Grüße aus Hannover
    Jörg



    Wenn Dinge schief laufen, dann lauf einfach nicht mit. (Elvis Presley)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Nachbar ()

  • Der Nachbar schrieb:

    Also technisch schon interessant aber optisch :confused:
    Da fällt mir dieser alte Klipp zum Ostdeutsch ein..... die ganze Karre ist verfriemelt.... :keks:

    Nix für ungut.....
    Laß Dich von der Optik nicht täuschen. Das ist ein Erlkönig.
    Gruß von Markus dem Mosel-Bayer
  • Moin.
    Wie versprochen mal die Kostenaufstellung für die "Wiederbelebung" einer K.

    [b]Ich stelle mal das Fazit voran:[/b]
    Am Anfang sah es nach einem Low Cost Projekt aus. Weit gefehlt.
    Der im Anhang dargestellte Kostenrahmen ist optimistisch und stellt die untere Grenze dar.
    Werkstatt übliche Kleinteile wurden nicht berücksichtigt. Ebenso ist die Lackierung noch offen.
    Wer nicht unbedingt "Ausbildung am Objekt" und "Erkenntnisgewinnung" bezweckt und in den Vordergrund stellt, sollte sich genau überlegen in wie weit sich dieser finanzielle Aufwand rechnet und vertretbar ist.

    Ob man solch ein Projekt
    aus der Portokasse oder mit dem übergewichtigen Sparschwein finanziert
    muß jeder für sich selbst entscheiden.

    Low Cost war es aus meiner Sicht nicht.


    Leider läßt man sich anfänglich leicht blenden und man lügt sich irgendwie wohl auch gewollt selbst in die Tasche.

    Was habe ich gewonnen?
    Hardware
    Ein Unikat, keine AU, ein paar PS und etwas mehr Drehmoment, diverse Freiheiten bei weiteren techn. Änderungen

    Software
    Viel gelernt über die K und konnte meine Freizeit als Ruheständler sinnvoll nutzen, keine Winterdepression.


    Wünsche noch einen schönen Sonntag

    Dateien
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manfred_SU ()

  • Bei allem Respekt vor dem Geld: Wenn das Moped technisch einwandfrei ist, ist de dennoch ein Low-Budget Objekt. Für diesen Preis kauft man sich normalerweise eine unbekannte Baustelle und fängt dann an zu invetieren.
    Glückwunsch für das Lehrobjekt. Da hast du was gelernt und Spaß gehabt.
  • So, die Gestaltung ist weitergeschritten.
    IMG_20180515_132826.jpgIMG_20180515_132836.jpg
    Habe heute die Hüllrohre mit den Lampenhaltern montiert und einen neuen Scheinwerfer der 80ziger Jahre verbaut. Die neuen Blinker sind auch schon montiert und die Werkstattprüffahrt wurde absolviert. Aber nur 33km, denn ich bekam unterwegs rechts einen nassen heißen Oberschenkel. Die Kühlung wollte wohl nicht so richtig. Der gesamte Inhalt des Ausgleichbehälters hat sich von dannen gemacht. Die Temp-Messung auf dem Hof ergab 92°C für den Kühler. Muß mal den Deckel und das Thermostat anschauen.
    Aus "scheckig" ist jetzt auch zwischenzeitlich etwas fürs Auge gemacht worden.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred