To use all functions of this page, you should register.

Stoßdämpfer Befestigung K 100

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Stoßdämpfer Befestigung K 100

    .....bevor ich mit roher Gewalt was kaputt mache, frage ich lieber mal nach. Kann man die Stiftschraube ( untere dämpferbefestigung) einfach so rausschrauben und durch eine längere ersetzen oder ist die irgendwie besonders gesichert....?
  • Die ist meines Wissens im Gewinde "eingeklebt". Also wenn lösen, dann mit reichlich Wärme und die Klebeverbindung zu knacken.
    Aber zu welchen Zweck sollte man die verlängern??
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Habedere,

    ich denke mal Stefan, für den Nr.-Schild-Halter.

    Find ich nicht gut, Ralph.

    Warum?

    Weil das untere Auge des Stoßdämpfers nicht fest fixiert ist, sondern axial beweglich bleibt.

    Viele Andere schrauben sowas mit an den Bremsenträger.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • falls es so sein sollte, ich hab meinen Kennzeichenhalter genau da mit befestigt, die zweite Schraube geht an die hintere Bremssattelschraube.
    Das war mal Version 2.0: kaffeeracer.wordpress.com/2017/03/11/kennzeichenhalter-2-0/

    Hab aber schon die dritte Version dran, selbe Befestigungspunkte, aber in schöner und dünner.


    Zur Sache, hab das Stück Gewindestange nicht raus gedreht, einfach nur die Beilagscheibe des Federbeins gegen eine dünnere getauscht, die Mutter greift jetzt auf voller Länge.


    Aber warum sollte denn das Federbeinauge denn beweglich bleiben?? Wenn du dir ne Meter lange Gewindestange da rein schraubst, aber das Federbein mit einer Mutter befestigst, die du eben einen Meter lang drehen musst, bis du am Federbein bist, ändert sich doch nichts, oder?


    Hier, aktuellste Version gefunden.

    nico.jpg nicoo.jpg
    - Sascho
  • Genau, das Federbein wird standardmässig mit der Mutter befestigt, der Rest des Gewindes darf ne andere Party feiern.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Gut Erwärmen, aber aufpassen: Nicht das Endantriebgehäuse über Gebühr erwärmen. Die Gewindestange ist mit hochfesten Schraubensicherungslack eingeklebt. Genauso wie Schwingenzapfen und Kardanaufnahme. Bei zuviel Dreh, ruinierst Du das Gewinde. Zweck des Erhitzens ist es lediglich den Sicherungslack zu verbrennen. Somit: Feuer nur auf die Gewindestange. Dauert ein wenig. Danach mit 2 Muttern gegenkontern und an der zweiten Mutter den Schraubenschlüssel ansetzen .... wollte es nur erwähnen. :thumpup:
  • Kannst auch die Mutter die auf der Gewindestange sitzt mit nem Schweißpunkt fixieren, dann bekommst se vermutlich so raus, Stange + Mutter.

    Bei mir war die Mutter so festgerostet, das es sowieso ein Teil war.
    BMW K100/1 - sKrambler
  • Bei meiner C war auch die Mutter fest oxidiert, auf der Stange. Hat sich, komplett, herausdrehen lassen, als ein Teil. Mittlerweile, habe ich die Teile ersetzt. Schweißpunkt ist eine Lösung oder Mutter kleben und die Teile neu. Gruß aus Hamm am Rhein