Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Bestes (sportliches) Fahrwerk für K1100/100

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • AAWARI schrieb:

    Lars881 schrieb:

    Hättest du denn bedenken bezüglich der Stabilität beim 100er Rahmen? Ob nun ein gerader oder 2 schräge Holme zum Lenkkopf laufen, kann ja nicht so einen großen Unterschied machen. Das Knotenblech habe ich übersehen, man liest halt nur was man lesen will... Aber hier könnte ich ja noch selbst eins einschweißen, mehr geht ja immer beim TÜV.
    Na dann mal viel Spass mit den Graukitteln wenn du selbst am Steuerkopf ein Blech ranbraten willst :trost: Ich denke mal entweder brauchst dann ein Schweiss / Material / Festigkeits oder sonst was für ein Gutachten , dazu ein riesen Bündel von den bunt bedruckten Zettelchen die sich Banknoten schimpfen oder du gibst den so geschrotteten Rahmen gleich dem Schrotti mit
    Sagt Walter von dr Oschdalb
    Selten soviel Unsinn gelesen,

    das Knotenblech ein schönes Stück vom Steuerkopf entfernt. Dann müsste ja jeder andere Rahmen von Umbauern der nahe der Federbeinaufnahme hinten abgeändert und umgeschweißt wird das gleiche Schicksal erleiden. Wer entsprechende Schweißerscheine hat kann da alles und problemlos schweißen.
    Dann hier mehr oder weniger indirekt mit illegalen Eintragungen bzw Bestechung zu kommen halte ich für mehr als grenzwertig.
  • Wir kommen mal wieder zum Thema zurück ;)

    Der 11er Rahmen ist durch die beiden Rohre vom Lenkkopf weg verwindungssteifer. Wenn Du mal eine 11er im Vergleich zu einer 16V gefahren bist dann merkst du das. Das alleine macht die Sache aber nicht rund. Da wären noch die Gummilager der vorderen Motorbefestigungen am Rahmen der 2V und 16V, die bei den späteren 11ern starr ausgeführt sind.

    Grundsätzlich kannst du den 100er Rahmen nehmen, hat sogar Vorteile wenn das Baujahr vor '89 liegt. Nur da würde ich die Gummilager vorne entfernen und Stahlbuchsen einsetzen, frag mal den Bonner dazu. Allerdings möchte ich an meiner 11RR nicht den Rahmen tauschen wollen gegen 16V oder 2V, der 11er ist einfach stabiler.

    Zur Brotdose, diese ist in Phase 3 meines Umbaus Geschichte und musste einem Koso weichen. Das Gewicht der Brotdose mit Halteplatte beträgt gewogen 2,6 kg, ich hab das auf der Waage gehabt.

    In Phase 1 Anfang 2016 bin ich mit einem Trockengewicht von 215 kg aus der Garage gerollt. Phase 2 war dann Umbau auf Einzelfilter plus diverse Modifikationen und Phase 3 (jetzt) kam die Brotdose raus, der Hauptständer ab und die kleine 8AH AGM Batterie musste einer 8AH LiFePo4 Batterie weichen. Insgesamt sind da knapp über 5 kg jetzt raus. Jetzt fahrbereit mit knapp 3/4 Tankvolumen wiegt die RR 219 kg mit ziemlich genau 50/50 Radlastverteilung.

    Was das Knotenblech betrifft kann ich nicht einschätzen. Man darf eben nicht vergessen das die 11er RS ein Leergewicht von 268 Kg hat. Die ist somit schwerer als die 2V Modelle.

    Das was Du als Luftfilter im Bereich des Knotenbleches meinst ist der Luftsammler der 2V. Bei den 16V und 11ern ist der nicht verbaut, da gehen die Ansaugstücke im Bogen nach rechts innen.
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport - keine Kompromisse

    Yamaha FZ750 - Giftspritze

    K1100RR - böses Ding

    R80G/S - die Kuh

    Choppi -für den Nachwuchs

    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • Kupplungsdoktor schrieb:

    Selten soviel Unsinn gelesen,
    Nein , selten so viel Unsinn geschrieben

    Kupplungsdoktor schrieb:

    Dann hier mehr oder weniger indirekt mit illegalen Eintragungen bzw Bestechung zu kommen halte ich für mehr als grenzwertig.
    Wer hat hier etwas von illegaler Eintragung oder Bestechung geschrieben ? Kein Mensch , wenn du das so hineininterpretierst dann tust du mir leid
    Hast du schon mal ein Schweiss oder Materialgutachten machen lassen ? Wohl kaum , sonst wüsstest du daß du dazu ein Bündel Scheine brauchst um dieses Gutachten zu bezahlen und nicht um irgendwelche illegale Eintragungen oder sonstiges zu bezahlen

    Kupplungsdoktor schrieb:

    nahe der Federbeinaufnahme hinten
    Hinter der Federbeinaufnahme wo keine Last mehr drauf kommt ist das kein Problem aber vor der Federbeinaufnahme ist der TÜV davon wenig begeistert . Und es ist ja wohl ein Riesenunterschied ob vorne am Steuerkopf oder hinter der Federbeinaufnahme geschweisst wird
    Ansonsten denke ich mir meinen Teil dazu
    Wünsche dir trotzdem einen schönen Tag
    Walter
  • Also am direkt Steuerkopf oder an der Federbeinaufnahme schweißen wäre bein TÜV tatsächlich ein Todesurteil. Dazwischen ist allerdings eine Menge Platz und die Freigabe da Halter (zB für die Sitzbank) einzuschweißen habe ich bereits vom TÜV.

    Das mit dem Knotenblech muss ich mir mal genauer ansehen, wenn das Spendermoped hier ist. Nach dem Pulvern wird das optisch wahrscheinlich eh nicht zu erkennen sein. Die Buchsen tauschen ist wohl auch nicht ganz so kompliziert.

    Im Ursprung sollte es hier übrigens mal um das Fahrwerk gehen... Bezüglich des Federbeins habe ich übrigens einfach mal beim Wilbers angerufen. Es handelt sich tatsächlich um völlig identische Federbeine bei allen Modellen (mit/ohne ABS 1/2), allerdings ist dort unten eine Nummer eingeschlagen, welche je nach Modell wieder anders ist. Technisch sauber, aber nur mit Eintragung legal.

    Bleibt die Gabel. Gibt’s denn hier jemanden, der außer den Wilbers Federn mal irgendwas anderes damit ausprobiert hat? Der Umbau von HH-Racetech wird sicherlich auch was bringen, liegt aber bei ca. 430,- Euro. Wenn man die Andreani Cartridge selbst eingebaut bekommt, dann würde ich für 100,- mehr eher dorthin tendieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lars881 ()

  • @AAWARI:
    ich erspare mir jetzt in einem Beitrag in dem es eigentlich um was ganz anderes geht weitere Erklärungen und ähnliches Dir gegenüber. Nur eins, ich bin im Besitz vieler gültiger Schweißer-Scheine und weiß daher genau wovon ich Rede und auch ich habe schon Rahmen abgeändert und entsprechend prüfen lassen, auch vorne am Lenkkopf.

    Und damit habe ich fertig!