Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Vordere Bremse R1150 verliert Bremsdruck

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich wohne im echten Norden, und war damit vor drei Wochen beim Tüv, einfache Fahrt 13km, Dampfblasen möchte ich ausschließen.

    Ich hab das Konstrukt wieder zusammen gebaut, und werde nochmal durchspülen.

    Jetzt noch eine evtl. blöde Frage, die Bfl im ABS Block wird dabei auch mit durchgespült, oder wird die Flüssigkeit beim Selbsttest mit weiter gefördert, oder wie muß ich mir das vorstellen.

    Beide ABS Kreise werden eigentlich bei fast jeder Fahrt aktiviert, somit sollte da nicht noch irgendwo ein fauliger Tümpel mit alter Bremsplörre sein .
    MfG Michael


    "Ein Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze." (Gilbert Keith Chesterton; 1874-1936)


    Gefährlich, die Dunkle Seite, sie ist!

    Schnauze Yoda, und iss deinen Toast!
  • Wurde beim Wechsel der Bremsflüssigkeit die Bremsanlage vernünftig entlüftet. ?(
    Grüße aus Oberfranken :thumpup:

    Ralf




    Im Zweifel immer mit Vollgas voraus
  • Sumorat schrieb:

    Wurde beim Wechsel der Bremsflüssigkeit die Bremsanlage vernünftig entlüftet. ?(
    Na, ganz offensichtlich doch, er schreibt ja dass er einen guten Druckpunkt hat.

    Michel, das Thema kenne ich von den Dosen, das ist da oft genau so, wie Du beschreibst und da ist es immer der Hauptbremszylinder bzw. der Kupplungs-Geberzylinder. Da wird der Wurm liegen und möglicherweise kann man den Dichtungen nicht ansehen, dass sie es hinter sich haben, es muss ja auch nur ein winzig kleines Volumen sich an den Dichtungen vorbei in den Vorratsbehälter zurück drücken.

    Wie neulich das Loch in der Dichtung nach Umfaller.

    Viel Erfolg,
    Wolfgang
  • Mich würde bei dem geschilderten Phänomen interessieren,
    was für Bremsleitungen montiert sind?

    Noch die Originalen Gummischläuche ?
    Eventl. sind "diese" nimmer "elastisch" genug und "dehnen" sich bei mehrmals Bremsung genau um den
    Inhalt wie Du beschreibst, sind aber nimmer elastisch genug, den Volumenzuwachs kurzfristig wieder zu reduzieren?
    Das würde das "Pumpen" erklären..................................
    Gruß

    Sandy
  • michelvomdorf schrieb:

    Ich hab das Konstrukt wieder zusammen gebaut, und werde nochmal durchspülen.Jetzt noch eine evtl. blöde Frage, die Bfl im ABS Block wird dabei auch mit durchgespült, oder wird die Flüssigkeit beim Selbsttest mit weiter gefördert, oder wie muß ich mir das vorstellen.
    Beide ABS Kreise werden eigentlich bei fast jeder Fahrt aktiviert, somit sollte da nicht noch irgendwo ein fauliger Tümpel mit alter Bremsplörre sein .
    Tank runter und oben am Block die Ventile nutzen ... fauler Sack :D :D
    In der Ruhe liegt die Kraft.


    K1100RS (ABS1) / R1150R Rockster (I-ABS) / Yamaha YZF-R1 RN12
  • Hallo Michael,

    ich denke zwar nicht, dass da noch alte Bremsflüssigkeit im ABS-Block ist, würde aber trotzdem so vorgehen, wie es Herr BMW vorgibt (erst vom Hand-Fußbremszylinder zum ABS-Block und dann vom ABS-Block zum/zu den Radbremszylinder(n).

    Eine Stelle, die mir noch einfällt, könnten die Bremszylinder sein. Hast du bei den bisherigen Bremsflüssigkeitswechsel die Kolben der Radbremszylinder zurückgedrückt? Wenn nein, dann sitzt in den Bohrungen zur Betätigung der Kolben uralte olle Plörre...

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Moin Michel,

    es wird so sein wie Olaf schon geschriben hat die BFK schleicht langsam an der Aufstellmanschette vorbei weil diese mit den Jahren hart geworden ist ( Weichmacher sind raus)
    und die Dichtung schließt nicht mehr 100% ab deshalb kommt es zu so genannten Lecköl verlust im HBZ welche von außen nicht sichtbar sind.

    In meinen Augen besteht kein Kausaler Zusammenhang mit der Offroad Tour die du gemacht hast.
    Ich würde mir einen Repsatz bestellen einbauen entlüften und gut

    Auf dem Bild sind die Aufstellmanschetten gut zu erkennen.

    rep satz.jpg
    Gruss Boris

    _____________________________

    K100R 4V Spaßmobil
  • AndreasO schrieb:

    Die R1150 dürfte die gleiche Armatur haben wie die K12RS/GT .... hier findest du die Lösung! Schau dir dort auch mal die verlinkten Bilder an!
    Dein Link ist genau der Thread auf den ich mich in #9 bezogen hatte. Offensichtlich wurde der damals schon verlinkt. :ups:
    In der Ruhe liegt die Kraft.


    K1100RS (ABS1) / R1150R Rockster (I-ABS) / Yamaha YZF-R1 RN12
  • Ich würde bei dem Schadensbild zwar auch die Bremsarmatur oben vermuten, da offensichtlich das Flüssigkeitsniveau nicht absinkt.
    Hatte es schon mal jemand, das die Bremsflüssigkeit im Modulator, am Kolben vorbei "verschwindet" und somit den Modulator selbst flutet??
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • AndreasO schrieb:

    ehli_STD schrieb:

    ich sag mal, der michel hat die gleiche armatur drin, wie die 4V K´s.
    Nein .... die Armaturen der 1150er Boxer entsprechen denen der 12er K´s ... die der K100/16V und der 11er K findest du in den 1100/850er Boxern ...

    A.
    jaein - die 1150er GS um die es hier geht hat einen ABS Taster welchen die 12er Ks nicht haben ;)
    Viele Grüße,
    Georg

    "Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen" - Konfuzius
    "Intelligenz ist die Fähigkeit, seine Umgebung zu akzeptieren" - William Faulkner
  • georg_hg schrieb:

    jaein - die 1150er GS um die es hier geht hat einen ABS Taster welchen die 12er Ks nicht haben
    Jo ... schon klar .... und es gibt Armaturen mit und welche ohne Lichtschalter, mit und ohne Schalter für Sitzheizung usw ...... aber es bleibt trotzdem die gleiche Baureihe wie bei der K12RS/GT .....
    Der mit dem Höckerchen ...
  • Da kommt jetzt mal pauschal ein neuer Kolben rein, nach 110.000km in 16 Jahren , gönne ich Hummelchen den mal.

    Auch da hat Till wohl was im Programm, 16mm sind gefragt, wenn sich dann nichts ändert, suchen wir weiter , ich werde berichten.
    MfG Michael


    "Ein Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze." (Gilbert Keith Chesterton; 1874-1936)


    Gefährlich, die Dunkle Seite, sie ist!

    Schnauze Yoda, und iss deinen Toast!