Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K 1100 LT verliert ÖL

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • K 1100 LT verliert ÖL

    Hallo Forum, ich habe ein Problem. Ich war gestern mit der K unterwegs, ca 200km. Soweit sogut. Heute Morgen ist unter dem Hauptständer ne Öl Lache. Sie Stand jetzt 3 Monate in der Garage ohne Öl zu verlieren. Das Schauglas war war leicht über den Punkt mit Öl gefüllt. Heute Früh war es abgesunken. Ich bin insgesamt mit der K um die 600km gefahren und musste bis jetzt 300ml Motor Öl nachfüllen. W Das ist doch nicht normal.

    Ich hänge mal noch paar Bilder an.

    20180312_115524_resized.jpg20180312_115621_resized.jpg20180312_120233_resized.jpg
  • Mach den O-Ring der Motorabtriebswelle neu. Das Teil an sich ist nicht mal teuer...

    Der Aufwand allerdings immens.

    Das in dem Atemzug sämtliche Wellendichtringe die einem über den Weg laufen getauscht werden sollte klar sein.
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Hallo,

    also zunächst mal ist Ölverbrauch bei der 11er nichts aussergewöhnliches oder besorgniserregend.

    Wenn es aber unten rausläuft aus der Bohrung am Kupplungsgehäuse ist der Simmering oder der O-Ring an der Abtriebswelle undicht weil z.B. ausgehärtet.
    Da heisst es dann Getriebe ab, Kupplung raus und neue Dichtungen und Kupplung.

    GRüße

    Bernhard
  • Nein - es ist kein Kurbelwellensimmerring. davon gibt es nur einen, der ist vorne hintger dem Hallgeber. Hier ist es die Motorabtriebswelle die Inkontinent ist. die KW sitzt seitlich dadrüber!!!
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • He Jonas,

    blöde Sache und zum Schadensbild wurde schon alles gesagt.
    Da wird sicher das ein oder andere Wehwehchen mehr auftauchen.
    Die K ist nun mal so alt wie Du, oder etwas älter.

    Dirk würde erst einmal weiterfahren und dann auf Stefan bauen.....
    Gruß Steffen alias Gräzer
  • Danke für die vielen Rückmeldungen.
    Mal abgesehen von der Kupplung, kann, durch den defekten Dichtungsring, der Motor sonstigen Schaden davon tragen, wenn ich das noch nicht gleich repariere und regelmäßig Öl auffülle ? Bekomme erst im Juli ne Ersatzmaschine und wollte bis dahin eigentlich erstmal fahren, bevor ich wieder alles auseinander nehme.
  • Dem Motor selbst schadet das nicht solange genug Öl drinbleibt.
    Wenn irgendwann die verölte Kupplung nicht mehr packt nützt Dir aber der beste Motorlauf nicht viel.
    Und wenn nennenswert Öl raussifft ist fahren mit dem dann u.U. gut geölten Hinterreifen auch nicht wirklich spassig.
    Mal ganz abgesehen davon das ÖL nicht in die Umwelt soll....
  • Das ist ein typischer Standschaden. Bitte mal beobachten, evtl wird es was weniger. Das Risiko, dass das beim Fahren doch mal am Hinterrad ankommt, ist bei dieser erheblichen Menge gegeben. WEnn es nach 4-500km nicht weniger wird, kommst du um eine schnelle Rep nicht herum.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • flobento schrieb:

    Mal ganz abgesehen davon das ÖL nicht in die Umwelt soll....
    ...hängste halt nen Eimer drunter... 8o

    Vermutlich wird das nicht lange gut gehen, bis Juli ist noch lange...Entweder dich legts auf die Waffel oder deine Kupplung hört auf ihren Dienst zu tun, oder Du bekommst ne Anzeige wegen Ölverlust oderoder....
    Schöne Grüße,

    Christian
  • Da kann man locker noch 40.000 mit fahren. Oder mehr. Oder weniger.



    1.: Ölwexel, auf mind. 20w50, dicker also
    2.: Schraube in Ablaufbohrung (spart jede Menge Öl aufm Hinterrad, wenns dicke kommt) ab und zu rausziehen, Ölmenge auffangen, prööfen
    3.: Ruhe bewahren
    4.: Auf kmpl. Kupplungsersatz sparen, mit alles, und Zwiebeln


    Ich hab mal 3 kompl. Kupplungen angespart, bis die alte endlich durchrutschte :coolesau:
  • Dirch ist bekannt für klare und harte "Lösungen" :thumpup:
    kann man so machen

    zu 90% ist es aber nur der harte O-Ring 19x4
    wenn aber schon auf ..
    muss geprüft ob der große wedi wirklich defekt ist
    meist ist er io
    aber die Entscheidung obliegt dir

    btw Getriebe und Kupplung geht beim 2.mal deutlich schneller :trost:


    teile gibts alle bei tills.de
    Ein Y-Chromosom macht das Leben unbeschwert

    Grüße von Olaf aus H-U
  • Geschmacksprobe ? :D
    Ich hatte überlegt, ob es nicht Getriebeöl sein könnte welches raus sifft, denn das Öl auf dem Fußboden war noch gelb, Motoröl verfärbt sich ja relativ schnell schwarz, wie auch im Schauglas zu sehen ist.
    Ich werde sicherhaltshalber alle Dichtringe vom Motor und Getriebe hin tauschen. Falls die Kupplung verölt sein sollte, reicht es die Reibscheibe zu tasuchen ? die Kostet ca. 100 Euronen ne gesamte Kupplung 400.