Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Gasannahme bei ruckartigem Vollgas

  • Gasannahme bei ruckartigem Vollgas

    Hallo,

    da mein K nach Batteriewechsel nun wieder läuft wollte ich mal ein anderes Problem angehen.
    Wenn ich das Gas ruckartig aufreise im unteren Drehzahlbereich bis ca. 4000 umdrehungen fängt sie an zu stottern und hört sich an als würde sie absaufen.
    Da ich bisher nie wirklich beim normalen fahren das Gas so aufreissen musste hat es mich nicht weiter gestört.
    Nun meine Frage ist das vl. sogar normal oder was kann das sein.

    Gemacht habe ich erst vor kurzem:
    Alle Falschluftteile getauscht, auch Benzinschläuche und den Schlauch am Kurbelwellengehäuse.
    Ventile eibgestellt, Tills 4 loch düsen und synchronisiert.
    Drosselklappenschalter eingestellt.
    Neue Zündkerzen.

    Das einzige was ich nicht gemacht habe ist den CO Wert einzustellen da ich dazu keine Möglichkeit habe. Aus der Sufu lese ich heraus das es der LMM sein könnte aber wie prüfe ich den?

    Gruß Daniel
  • Benzinfilter ist auch getauscht hatte ich vergessen reinzuschreiben.
    Synchronisation geprüft heisst?
    Habe es selbst eingestellt und als gut empfunden was die Messuhren mir angeziegt haben :D. Nach der ersten fahrt auch nochmal nachgeprüft.
    Die Klappe habe ich bisher nicht überprüft...
  • Man streitet drüber, ob es besser ist die Umluftschrauben so geschlossen wie möglich zu halten und dafür die Drosselklappen für den Leerlauf zu benutzen oder umgekehrt.

    Meist halte ich es so, dass es bei leicht mehr geöffneten DK und fast geschlossenen Umluftschrauben bei meinen Karren eine sanfte Gasannahme ergibt. Beim Gasanlegen in der Kurve und Aufziehen gibt es keinen Ruck.

    Dein Phänomen hat eher mit Gesamtspritversorgung oder hängender LMM Klappe zu tun.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Hallo Daniel!

    Wie Micha schon geschrieben hat - Stecker der Einspritzdüsen zwecks Korrosion prüfen, aber auch gleich noch den Stecker vom Drosselklappenschalter checken!

    Wünsch Dir viel Erfolg!
    Mani
  • Benzindruck kommt auch in Frage.
    Das kann entweder der Druckregler sein, oder zu lange oder zu weiche Schläuche.

    (Ich hatte mal deutlich längere Schläuche eingebaut, in der Hoffnung den Tank abheben zu können für die Elektrik, ohne die Schläuche öffnen zu müssen - hat gar nicht gut funktioniert)
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • Hallo
    Genau das gleiche Problem hatte ich auch. obwohl alle Falschluftteile erneuert waren.
    Nach einer Vollgasfahrt ist dann ein Auslassventil geschmolzen. Es war der O-Ring vom Ansaugstutzen 3.Zylinder
    Gruß Konne
  • Neu

    Habe natürlich die Drosselklappen synchronisiert und nicht nur die Umluftschrauben. Was mir nun aufgefalles ist, dass das Problem seit die neue Batterie drin ist sich verbessert hat.
    Wenn ich bei Drehzahlen von ca. 4000 vom Gasgehe und nach kurzem rollen wieder ganz leicht ans Gas gehe knallt der Auspuff meistens.
    Schläuche habe eine normale länge, Kontakte der Düsen und vom Drosselklappenpoti sehen gut aus.
    LMM habe ich noch nicht angeschaut.
  • Neu

    Den LMM mag ich garnicht weil man da immer so schlecht dran kommt :D und den Benzindruckregler hatte ich auch mal ausgebaut. Wie genau kann man den die beiden Teil prüfen?.
    Schläuche sind dicht und auch alle neu.