Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Bremsflüssigkeitswechsel an der 12er LT und 12er RS

  • Bremsflüssigkeitswechsel an der 12er LT und 12er RS

    Am Samstag haben wir die Gunst der Stunde genutzt und haben bei der Schrauberparty bei Goggy die Bremsflüssigkeit gewechselt. An der RS wurden noch Stahlflex eingebaut, so dass das ganze Entlüftungsprozedere sehr zeitintensiv war.Was uns erstaunt hat, ...die Farbe der alten BFK erinnerte an Whisky - Cola. Bei 6-8 Jahre alten Standschäden ist das ja normal, aber nach 1,5 Jahren ...das hat uns schon nachdenklich gemacht.Selbst an der Gummimanschette vom HBZ waren oben drauf Wasserablagerungen. Jedenfalls haben wir beschlossen ab jetzt jedes Jahr so einen Bremsflüssigkeitswechsel zu machen..erstens wegen der Sicherheit und zweitens um teure Reparaturen zu umgehen.
    Hier die Fotos

    Bremsflüssigkeit von IABS K 1200LT (1) (Mittel).jpg Bremsflüssigkeit von IABS K 1200LT (2) (Mittel).jpg

    An dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an GerdTIR, der uns zu seinem Geburtstag diese Lehrvorführung gegeben hat.
    Gruß aus Herrenberg

    TWT 10.5. - 13.5.2018..klick
  • Der :D sagt zwar,Steuer-und Regelkreis abwechselnd im jährlichen Servicel,trotzdem hab ich immer komplett wechsen lassen bei der RS.
    Die Rechnung war so schon hoch genug,da konnte mich der komplette Wechselpreis auch nicht mehr schocken. =O

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS
    Meine jetzige: K1100LT SPEZIAL EDITION-( RS-Räder,Wilbers komplett,, Bagster-Sitzbank)
  • Hab das jetzt am Wochenende auch gerade wieder bei meinem IAbs durch. Zeit Aufwand mind. 2 Stunden und 1L Bremsöl. Beim allerersten Wechsel nach dem Kauf meiner RS sah die Brühe auch so braun aus, danach ging es noch 1 Woche - dann Totalausfall trotz mehrfacher Systemspülung. Reparatur bei bekannter Firma und seitdem perfekte Funktion. Ab da immer jährlich gewartet und es passt. Grüße Mike
    K1200RS (K41)04/2001 , ehem. K100RS / R100S / R27

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wami ()

  • Neu

    Gibts bei irgendwem ein Seminar in BKV- IABS- Flüssigkeitswechseln? Meine R1100S hat wohl auch letztes Jahr das erste mal einen Flüssigkeitswechsel bekommen <X und das dann mit einem schockierten BKV- Versagen quittiert. RHE hat eine durchgebrannte Elektronik diagnostiziert, aufgrund starker Korrosion an irgendwelchen Kolben war wohl ein Motor überlastet. Immerhin hört man nun aus dem ABS Quietschgeräusche, die mir von vorher nicht bekannt waren....

    Also wenn mal jemand von Euch (nicht allzuweit weg) so ne OP plant, schau ich gern mal zu...falls mir jemand Bescheid sagt
    .
    ..
    Stell Dir vor, es geht, und keiner kriegts hin! :D
    ..
    .
    Gruss

    Uwe

    Fotoalbum Karin

    [IMG:http://images.spritmonitor.de/139713.png]
  • Neu

    Hallo Werner,

    da werde ich Dich wohl mit Deiner jetzt angesammelten Erfahrung mal konsultieren müssen. Nicht wegen meiner diversen K's auf ABS1-Basis, da bekam ich das bislang auch alleine hin. Aber bei der GS mit ihrem BKV-ABS ist die Sache wohl deutlich komplizierter.
    Viele Grüße aus Stuttgart

    Thomas (Mitglied seit 17.07.04)

    [IMG:http://foto.arcor-online.net/palb/alben/01/1827201/6533383939376637.jpg]
    K1100(!)R
    S 4V, 1991, ABS/GKAT, VIN 0203481; K1100(!)RT mit Schepsky-SW, 1984, GKAT, VIN 0001475 (sagt nicht viel aus); K1100LT, ABS/GKAT, 1992, VIN 6457999