To use all functions of this page, you should register.

Ein Rasseln im Motorraum - unregelmäßig je nach Drehzahl

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • PhilippMK wrote:

    kann mir jemand sagen, wie hoch die Spannung der Feder sein muss
    In Zahlen kann ich das leider nicht sagen, aber man kann ihn bequem mit Daumen und Zeigefinger halten. Der Öldruck, mit dem der Kolben beaufschlagt wird, erledigt den Rest.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • mmmh, das hat m.W. nach noch keiner probiert, einen gebrauchten Kettenspanner eingebaut. Wirklich tolle Sparidee ! :/ :S
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Kann wohl sein, dass deine Steuerkette schon so locker ist, dass sie durch die zwei Beschleunigungsphasen pro Kurbelumdrehung zum Peitschen und harten Anschlagen angeregt wird. Hört man auch beim Gaswegnehmen in deinem Video, wo dieses harte Klackern ja temporär nicht mehr zu hören ist.
    Meine Steuerkette ist seit 60000 Km in den ersten 3-4 Sekunden nach dem Starten und bis zum Aufbauen des Öldruckes auch zu hören, aber das ist vergleichsweise ein wirklich harmloses und abnehmendes Rasseln, das wirklich nach Kette klingt.
    Wirst uns wohl berichten, ob es es wirklich die Kette war, denn dann kann ich mich auf das Geräusch allmählich und jetzt mit 120000 Km schon mal einstellen.
  • kurzes Update:
    Am vergangenen Donnerstag haben wir angefangen alles wieder zusammenzusetzen. Bis auf die Führungsschiene und den kettenspanner kommt alles neu! Wir haben die Federspannung des alten, des gebrauchten und des neuen Kettenspanners durchgeprüft und mit Erstaunen keinen wirklichen Unterschied feststellen können. Ganz im Gegenteil sogar, der alte Kettenspanner hatte die stärkste Feder. Auch die weiteren Teile des kettenspanners haben wir in augenscheinnahme genommen und keinen nennenswerten Verschleiß feststellen können. Deswegen haben wir uns aus den beiden gebrauchten kettenspanner das beste zusammengestellt und wieder eingebaut!

    Nachdem wir alles wieder zusammengebaut hatten haben wir noch schnell die Ventile prüfen wollen und dabei leider die nächste Baustelle entdeckt. Leider ist die Ventilfeder des Einlassventils des ersten Zylinders gebrochen. Also liegt das Projekt bis das die Ersatzteile ankommen mal wieder auf Eis. Bilder folgen.

    Gruß
  • PhilippMK wrote:

    Auch die weiteren Teile des kettenspanners haben wir in augenscheinnahme genommen und keinen nennenswerten Verschleiß feststellen können.
    Wie sieht's denn mit der Spannschiene aus? Oben auf dem Kettenspanner, wo er an der Spannschiene anliegt, befindet sich ein winzige Löchlein, das von der Schiene zugehalten wird und wohl als Druckregler dient. Wenn die Schiene, bzw. die Kunststoffauflage an der Stelle beschädigt ist, funktioniert das nicht.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Nach in Augenscheinnahme sind alle Teile in markellosem Zustand. Weder das Kunststoffteil noch die Schiene hat sich von dem Bauteil unterscheiden. Der alte Kettenspanner hatte nebenbei kein Kunststoffteile verbaut.

    Gruß
  • Hier noch einige Bilder.-Vergleich der Neuteile und die Werte der Federspannungen der drei Federn.
    Files
  • DIe gebrochene Ventilfeder tickert normalerweise sehr intensiv. Vielleicht hat sie sich diesmal für Rasseln entschieden??
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Das könnte gut sein, wird in der kommenden Woche auf jedenfall ersetzt und dann ist hoffentlich wieder Ruhe!

    Das Kunststoffteil an der Schienenunterseite werden wir nochmal genauer betrachten.
  • Neues Update,
    Die K ist wieder zusammengebaut. Auch nach nochmaligem Prüfen des Kettenspanners wurden keine Schäden entdeckt. Der Wechsel der Ventilfeder hat durch die Hilfe von Klaus wunderbar und problemlos funktioniert! Bei einer ersten Ausfahrt über rund 150 km sind keine weiteren störenden Geräusche aufgetreten, nur das warmstartverhalten lässt zu wünschen übrig! Woher kann das kommen? Hallgeber oder Zündspule?

    Gruß
    Philipp
  • Leider besitzt meine k keinen Drehzahlmesser mehr, es kann durchaus sein, dass das standgas zu hoch eingestellt ist. Kann das schon ausschlaggebend für ein schlechtes warmstartverhalten sein?
    Synchronisiert ist sie leider auch noch nicht, werde ich nach dem TÜV mal angehen.
  • Erstmal alles korrekt einstellen und dann das Warmstartproblem angehen! Wenn' dann noch da ist. :D
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Die Welt wird immer Verrückter...................

    Früher gaben wir Unmengen von Geld aus um an unsere Hobel und Autos nen Drehzahlmesser zu basteln............ 8)

    Heute geben Leute Geld aus um den Drehzahlmesser zu demontieren :shock:

    Verstehe einer die Welt :roll:
    Gruß

    Sandy
  • ninapastis wrote:

    Die Welt wird immer Verrückter...................

    Früher gaben wir Unmengen von Geld aus um an unsere Hobel und Autos nen Drehzahlmesser zu basteln............ 8)

    Heute geben Leute Geld aus um den Drehzahlmesser zu demontieren :shock:

    Verstehe einer die Welt :roll:
    In der Welt meiner Großeltern haben die Leute im Hause gegessen, und sind für das Gegenteil außer Haus gegangen. (aufs "Häuserl")
    Heute gehen die Leute für das Gegenteil ins Haus, und essen (grillen) draußen......

    Mach dir nix draus Sandy, die Welt hat sich gewandelt....das ist alles normal heute -- times are a-changing!

    Bernd