To use all functions of this page, you should register.

Radlager vorne ersetzen, K100 RS Y-Felge

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Radlager vorne ersetzen, K100 RS Y-Felge

    Guten Morgen liebe K-Fahrer,
    Nach langen Grübel über mein Klackern aus dem Gabelbereich kam ich auf die Idee, Defekte Radlager. Auch macht sich ein gewisses Heulen aus dem Verkleidungebereich bemerkbar.
    Keine Angst, das LKL, Gabelinnereien sind ausdistanziert, Gabelringe dicht. Vielleicht sind es auch klappernde Bremsklötze, (Glaube ich aber nicht).
    Besonderst bei langsamer Fahrt über Kopfsteinpflaster klappert es deutlich höhrbar. Wer hatt den so was schon gemacht, bzw in Werstatt machen lassen?
    Felge blank machen und erwärmen alles schon gelesen, geht es denn auch anders?
  • Ich würde das Vorderrad ausbauen, und wenn das Lager hinüber ist die Felge in eine Fachwerkstatt bringen und das Lager ersetzen lassen. Das ist besser als alleine herum zu probieren und dabei die Felge zu himmeln. Man muss nicht immer alles selber machen, auch wenn das hier schon fast Pflicht ist.
    Guido us Kölle
  • Also, bei meiner 11er waren das die Bremsscheiben die auf dem Träger rumgweackelt sind. Beim Spiegler ausgetauscht (Verschleißgrenze war auch erreicht)
    seitdem ist Ruhe.
    Gtüße
    ArminAN
  • ArminAN wrote:

    Also, bei meiner 11er waren das die Bremsscheiben die auf dem Träger rumgweackelt sind. Beim Spiegler ausgetauscht (Verschleißgrenze war auch erreicht)
    84er RS und 11er, egal welches Bj., sind bremsentechnisch zwei völlig unterschiedliche Baustellen. Deshalb ist es das nicht.
    Klaus_RO
  • Hallo K.Fahrer,
    Ihr seit aber auch früh unterwegs.
    @ Klaus _RO: Ausdistanziert, schaue Dir mal den Aufbau der Gabel an im Repbuch, da kann sich ein Siel einstellen im unteren Bereich dort wo das Federelement an das Tauchrohr verschraubt wird, mit Sprengring gesichert und dazwischen kann sich ein Spiel einstellen und das wird durch dünne Scheiben ausgelichen. Wurde in Werstatt gemacht. Natürlich werden ich das Y-Bremsrohr mir mal anschauen, mal daran rütteln, Danke für den Tipp!

    @Marcbolan: Ja da hast Du völlig recht, ich werde mit der Werstatt reden und das dort untersuchen lassen. Alleine schon den Reifen demontieren ist ein Grund für die Werkstatt.
    Meine K100RS ist Bj 83, und ob die bereits einmal ausgetauscht worden sind? KM Stand 79Tkm.
    Für weitere Tips rund um das Radlager und Gräusche aus der Verkleidung freue ich mich!
  • Ich noch mal:
    Ich werde es mitteilen was daraus geworden ist, denn Rückmeldung muss hier sein,sonst kommen wir nicht vorwärts.

    Ich berichte dann!

    Gruß Manfrred.
  • Bei einer 83er K kannst Du in der Gabel Spiele ausdistanzieren wie Du lustig bist, und das Klappern geht trotzdem nicht weg. Da klappert allerhäufigst die Feder.

    manfred ffm wrote:

    ...
    Alleine schon den Reifen demontieren ist ein Grund für die Werkstatt.
    Meine K100RS ist Bj 83, und ob die bereits einmal ausgetauscht worden sind? KM Stand 79Tkm.
    ...
    Ich hoffe, Du meinst nur das Radlager, und nicht auch den Reifen :lollol: . Aber im Ernst, bei der Laufleistung würde ich zuallerletzt auf das Radlager tippen - und wenn‘s doch das Radlager ist, äussert sich das eher durch Heulgeräusche, als durch klappern. Halt doch mal nach einer Fahrt die Finger gegen das Lager - wenn es heiss wird, ist das auffällig. Wenn das nach dem Radausbau von Hand durchgedreht sauber läuft, musst Du es nicht wechseln...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Das klappern kommt von in den Standrohren anschlagenden Federn, hatten mehr oder weniger alle mit Sachs- Gabeln.

    Radlager eher weniger, aber Rad ausbauen u. Lager mit Finger drehen u. auf hakelnde Stellen, Spiel usw. zu prüfen ist kein Fehler.

    Karl SO
  • manfred ffm wrote:

    ... Reifen ...
    Meine K100RS ist Bj 83, und ob die bereits einmal ausgetauscht worden sind? KM Stand 79Tkm.
    ....
    79Tkm hält kein Reifen.

    Schau mal nach der DOT-Nr

    Das Beispiel wäre Herstellung 38 Kalenderwoche (KW) 2011

    [Blocked Image: https://reifen66.com/images/pneumatici_da_moto_numeri_dot.jpg]
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Klaus_RO wrote:

    Mei Roland, war jetzt Reifen gefragt? Klappert der seit neuesten?
    ...
    d. h. also:

    ein alter pickelharter Reifen kann nicht dafür verantwortlich gemacht werden, dass Vibrationen durch kommen und evtl. Schraubverbindungen gelockert werden.


    Roland-BA wrote:

    79Tkm hält kein Reifen.
    da hat's wohl bei der Übertragung den ;) am Satzende gefressen.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Roland-BA wrote:

    Klaus_RO wrote:

    Mei Roland, war jetzt Reifen gefragt? Klappert der seit neuesten?
    ...
    d. h. also:
    ein alter pickelharter Reifen kann nicht dafür verantwortlich gemacht werden, dass Vibrationen durch kommen und evtl. Schraubverbindungen gelockert werden.
    Nein, das hiess wohl, dass der TE sich mit den 79tkm auf das Radlager bezogen hatte, und nicht auf den Reifen ;)

    manfred ffm wrote:

    Hallo Dominik,
    Du meinst das Ausdistanzieren kommt immer wieder? Besser mal die Federn wechseln?
    Durch aus, das war auch schon mal gedacht worden.
    Ich weiss nicht, ob Federn wechseln da viel bringt. Das Klappern ist bei der Gabel wohl ein Feature - kein Bug. Helfen könnte der Tausch der Gabel durch eine Sportgabel, wie sie für die RS optional angeboten wurde. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, stecken da kürzere Federn drin. Ob sich das finanziell lohnt ist eine ganz andere Frage. Ich würde mich wohl eher mit den Gegebenheiten anfreunden und es klappern lassen...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Roland-BA wrote:

    d. h. also:

    ein alter pickelharter Reifen kann nicht dafür verantwortlich gemacht werden, dass Vibrationen durch kommen und evtl. Schraubverbindungen gelockert werden.
    das wäre u.U. im allgemeinen und im Besonderen an der Gabel fatal.
    Ein neuer Reifen, der nicht gewuchtet ist, kann auch Vibs verursachen, von gelösten Schrauben habe ich diesbezüglich nie gelesen und gehört in die Welt der Fantastereien.
    Klappert es aufgrund lockerer Schrauben fällt die Gabel eher auseinander als ewig vor sich hinzuscheppern.

    Meine Gabeln klappern auch, die Be-Wilbers-te RT-Gabel deutlich weniger als die mit originalen Federn gefahrene RS. Die RT hat mal einen in Bastelarbeit gefertigten Filzring um das Y-Rohr bekommen, seitdem bilde ich mir ein, dass es anfangs besser mit dem Nicht-Klappern war. Im Laufe der Jahre kann sich der Filzring schon wieder aufgelöst haben, etwas Klappern ist vernehmbar.
    Klaus_RO
  • Klaus_RO wrote:

    ...Ein neuer Reifen, der nicht gewuchtet ist, kann auch Vibs verursachen, ...
    Ein Grund für mich, beim örtlichen Reifenhändler zu kaufen. Da ist beim Neukauf immer wuchten inkl.


    Klaus_RO wrote:

    ..., von gelösten Schrauben habe ich diesbezüglich nie gelesen und gehört in die Welt der Fantastereien.....
    zur Kenntnis genommen und abgespeichert. Danke für diese für mich beruhigende Information.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Hallo an alle dir bereits geantwortet haben!
    Die Reifen habe ich erwähnt weil: Das Handbuch das erwärmen der Felge auf 100°C emphielt um die Lager aus und ein zu bauen. Zum Lager wechsel muss die Felge total gestrippt werden,,, Reifen ab, Bremsscheiben ab, Wuchtbleie ab. Ich habe zwei verschiedene Handbücher und beide sagen das selbe,

    Eines sagt; Die Felge mit kochend Wasser langsam übergießen / das andere: Einen Lötkolben in die Radnabe stecken,halten oä, und damit die Nabe erwärmen.

    Der Aufwand ist mir beides zu ???!!!! aufwändig, falls es die Lager sind dann ab in die Werkstatt , (Am Freitag werde ich die Arbeiten angehen Lager checken Federn checken,
    und Tills ESV einbauen! Es bleibt weiterhin spannend,
    Danke für die gesamten Tipps und Gedanken, ich melde mich
  • manfred ffm wrote:

    Eines sagt; Die Felge mit kochend Wasser langsam übergießen / das andere: Einen Lötkolben in die Radnabe stecken,halten oä, und damit die Nabe erwärmen.
    Wasser übergiessen: Das müsste man aber oft machen, so schnell geht die Wärmeaufnahme nicht, dass damit den Lagersitz auf Temperatur bringt.
    Lötkolben in Nabe stecken: Der Lötkolben steckt dann im Lager, wärmt und weitet zunächst dieses, der Radlagersitz soll aber minimalst weiter werden. Ich halte diese Methoden für unsinnig.

    Heißluftfön ist dafür bestens geeignet
    Klaus_RO
  • Lötkolben an Alu, zudem lackiert, da stellen sich bei mir die Zehnägel hoch. Heissluftgebläse erscheint mir da besser geeignet.