Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Werkzeug im "draussen"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • KugelFischer schrieb:

    Also dicht gegen Regen, aber dennoch gut belüftet, am Besten aus Holz mit ordentlichem Dachüberstand, das wäre die beste Lösung
    Dem Vorschlag könnte ich nähertreten. Der Vergleich mit des Bauern Heu hat einen wahren Kern, wenn auch Heu nicht rostet <X .

    Klaus_VIE schrieb:

    Die Dämmung sollte allerdings wie bei einer vernünftigen Hausdämmung dampdiffusionsoffen sein.
    Das wäre das Non-plus-ultra; quasi das Schlösschen für's Werkzeug. Aber vermutlich teurer als das, was drinne stehen soll.
    Gruß
    Uli

    Aus 3 mach 2, ganz ohne Hexerei :D
    K100RS 2V - das Beste aus 84-94
    K100RT 2V - durch Zufall - aus "Abfall"

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Tja.....

    Ich hab mal vor Jahren einen BMW 02-Freund nahe Houston in Texas besucht. Der hatte in der Tat wie selbstverständlich eine KLIMATISIERTE Garage.
    Da müssen wir uns noch ein bisschen strecken, meine ist nicht mal beheizt....

    Gruß
    Wolfgang
  • Hi Markus,
    danke für den Link.
    Ich fahre da mal hin zum gucken und reden - ist ja 'ne schöne Schwarzwaldrunde von Stuttgart :)
    Gruß
    Uli

    Aus 3 mach 2, ganz ohne Hexerei :D
    K100RS 2V - das Beste aus 84-94
    K100RT 2V - durch Zufall - aus "Abfall"

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Klaus_VIE schrieb:

    unter 30€/m2 Außenfläche für die Gesamtkonstruktion.
    Ahoi Klaus, das ist erklärungsbedürftig - das wären bei angenommenen 1x1x1m weniger als 180€??
    Gruß
    Uli

    Aus 3 mach 2, ganz ohne Hexerei :D
    K100RS 2V - das Beste aus 84-94
    K100RT 2V - durch Zufall - aus "Abfall"

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Uli_S schrieb:

    Klaus_VIE schrieb:

    unter 30€/m2 Außenfläche für die Gesamtkonstruktion.
    Ahoi Klaus, das ist erklärungsbedürftig - das wären bei angenommenen 1x1x1m weniger als 180€??
    Das waren die Flächenkosten. Für den Rahmen und den Boden wirst Du noch etwas ergänzen müssen.

    Die Kalkulation basiert auf folgender Konstruktion in der Fläche:

    Außenhaut: Schalung, überlappend vernagelt. Ich streiche so was gerne mit "Rödfärg", da braucht man keine gehobelten Flächen.
    Dämmung: Einfache Mineralwolle, zb 160mm (sollte von der Stärke zu den Rahmenhölzern passen).
    Innen: Gipskarton.

    Komplizierter, also mit Dampfsperre und Hinterlüftung der Dämmung brauchst Du es nicht machen, da in dem Kasten ja keine Feuchtigkeit entsteht, wie beispielsweise in einer Wohnung. Vorausgesetzt natürlich, der Kasten ist dicht. Das größte Problem in dieser Hinsicht ist der Boden. Aufsteigende Feuchtigkeit kann Dir alles versauen. Deshalb auch nach unten gut abdichten. Z. B. mit einer Teichfolie. So lange die nicht mechanisch belastet wird, reicht eine 0,5mm Folie.

    Gruß
    Klaus

    PS: Noch vergessen:Ich gehe davon aus, dass das Konstrukt dann leicht geheizt wird.