Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Spiegelglas an K1100RS demontieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spiegelglas an K1100RS demontieren

    Hallo zusammen,

    mein rechter Spiegel ist defekt.

    Ich habe noch einen sehr gut erhaltenen Spiegel mit gerissenem Spiegelglas.

    Der Spiegel müsste lackiert und die Gläser getauscht werden.

    An beiden Spiegeln finde ich keine Klammer (obwohl RealOem für meinen originalen Spiegel eine Klammer vorsieht).

    Es sieht do aus, als ob der Haltebolzen des Spiegelglases von zwei parallelen Spangen/Drähten fixiert ist.

    Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich die Gläser zerstörungsfrei - zumindest das intakte Glas - entfernen kann?

    Vielen Dank im Voraus.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Oder Spanngurt in zwei Schlaufen hinter Spiegel legen und gefühlvoll anziehen!

    Grüße Max
    Venceremos! :thumpup: :thumpup: :thumpup: :thumpup:

    drei ... sind Spaß genug
    Mae West: Eine Kurve ist die lieblichste Entfernung zwischen zwei Punkten
  • Ist schon ne Weile her ... aber kommst Du nicht vom Blinker her an den Bolzen und kannst darauf Druck ausüben?
    Ansonsten Spiegel auf Maximum nach innen stellen und vorsichtig mit einem breiten Schlitzschraubendreher hebeln.
    Alternativ ein Werkzeug um Spreizdübel im Automotive Bereich zu entfernen.

    Der Vorschlag von Micha könnte auch klappen ... muss aber nicht :D:

    Im übrigen ist die fehlende Klammer ein Hinweis das das Glas schon mal raus war ... die da wieder reinzufummeln ist was für Leute die gerne basteln.
    Ahhh ... ich glaube das war doch deins :thumbsup: .
  • Hi,
    ich kenne das so: Wasser-Spülmittellösung hinter das Glas spritzen, damit des "Herausflutschen" aus der Halterung erleichtert wird. Dann 2 Streifen Paketband hinter das Glas einfädeln und daran gefühlvoll gleichmäßig ziehen. Bei mir mit LT-Spiegeln hat das gut geklappt.
    (-;D ... (D = Helm!)
  • Hallo zusammen,

    herzlichen Dank für eure Rückmeldungen.

    Ich bin mir nicht sicher, ob der Bolzen an beiden Seiten konisch verläuft oder ob er an der Rille für den Sicherungsdraht eine Kante hat.

    Ich bin leider nicht in der Werkstatt und kann daher nicht nachsehen.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • der RS spiegel hat halteklammern und somit sollten sich reine RT/LT fahrer hier raushalten bevor es bruch gibt. das zeugs ist seeehr teuer 8o
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • hoechst schrieb:

    der RS spiegel hat halteklammern und somit sollten sich reine RT/LT fahrer hier raushalten bevor es bruch gibt. das zeugs ist seeehr teuer
    So Ralfi,
    nur für dich ... RS-Spiegel ohne Klammern!

    Hast Recht, RT-Fahrer sollten sich hier raushalten!


    RS-Spiegel.png



    Grüße Max
    Venceremos! :thumpup: :thumpup: :thumpup: :thumpup:

    drei ... sind Spaß genug
    Mae West: Eine Kurve ist die lieblichste Entfernung zwischen zwei Punkten
  • Hallo Max,

    hast du das Glas mit Spanngurten herausgezogen?

    Ich werde es voraussichtlich erst morgen in die Werkstatt schaffen. Mals sehen, ob ich dann weiterkomme.

    @Micha_UN: Herzlichen Dank für die Bilder!

    Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Max_CHA schrieb:

    Ziegelfan schrieb:

    Hallo Max,

    hast du das Glas mit Spanngurten herausgezogen?
    Genau,geht ganz leicht! :thumpup:

    Grüße Max
    Hallo Max,

    herzlichen Dank für die schnelle Antwort.

    Dann versuche ich es mal mit Spanngurten und einem Tropfen Spüli....

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Ihr habt alle keine Ahnung! :kopfschuettel:
    Da nimmt man einen grösseren Hammer und schlägt von der Rückseite behutsam auf die Blinkergläser drauf! :coolesau:
    Und schon löst sich alles...

    Flyingbrick.de-
    Mit Freunden am Fahren
  • By the way: Wir sollten mal eine "Hitparade" aufmachen. Also eine Liste der meistgefragten Problemchen.
    Quasi ein "best of". Bin mir sicher, diese Spiegelfrage rangiert ganz oben. <X

    Flyingbrick.de-
    Mit Freunden am Fahren
  • MarcoOF schrieb:

    By the way: Wir sollten mal eine "Hitparade" aufmachen. Also eine Liste der meistgefragten Problemchen.
    Quasi ein "best of". Bin mir sicher, diese Spiegelfrage rangiert ganz oben. <X
    Keine Sorge, Marco,

    ich werde die Demontage fotografisch begleiten und für die Flyingbrick-Nachwelt dokumentieren.

    Viele Grüße

    Bernd
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE
  • Hallo zusammen,

    ich melde Vollzug, die beiden Gläser sind erfolgreich ausgebaut.

    An meinem alten Spiegel ging es tatsächlich mit zwei Spanngurten. Ein kurzer, aber sanfter Zug und das Glas war zerstörungsfrei draußen.

    Die Bilder von der Spange (Arretierung) und vom Bolzen habe ich in der Anlage beigefügt. Eine Klammer - wie im RealOEM angegeben - war nicht zu finden.

    Das Glas des neuen Spiegels hat sich doch heftig gewehrt. Als Arretierung war hier ein kam zu erkennender kleiner Sicherungsring. Ein Foto konnte ich leider nicht machen, da die Platzverhältnisse zu eng waren und die Bild-Details nicht erkennbar waren.

    Nach dem Entfernen des Sicherungsrings konnte ich das Glas nur mit sehr kräftigem Ziehen entfernen. Der eigentliche Bolzen blieb stecken...

    Nach Einsatz von etwas schwererem Geschütz konnte ich den Bolzen herausziehen. Zu meinem großen Erstaunen stellte ich fest, dass dieser eingeklebt war! Offensichtlich für die Ewigkeit gebaut.....

    Wie dem auch sei, mein Spiegelglas passt in den neuen Spiegel, nur eine neue Klammer muss ich mir besorgen....

    Jetzt kann der Spiegel zum Lackierer.

    Nochmals herzlichen Dank für eure Hinweise. Ohne diese hätte ich es nicht geschafft.

    Viele Grüße

    Bernd
    Dateien
    Das Glück dieser Erde liegt nicht auf dem Rücken eines Pferdes, sondern auf der Sitzbank eines Ziegelsteines!

    Meint Bernd_RE