To use all functions of this page, you should register.

Bremsenquietschen! Wer kann helfen? (Raum Bingen am Rhein)

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Bremsenquietschen! Wer kann helfen? (Raum Bingen am Rhein)

    Hallo Zusammen!

    Ich habe das selbe Problem wie "Bremsenquietschen" schon im Blog behandelt wurde, d.h. beim Bremsen quietscht es
    extrem laut und beim fahren ist ein dauerhaftes hohes Schleifen zu hören. Ich traue mich aber nicht daran.
    Wer kann mir helfen? Wer kennt vielleicht einen Schrauber, der das machen kann? Danke für Eure Antworten :)

    The post was edited 1 time, last by lemning ().

  • Keine Ahnung was wo im Blog steht.

    Als erstes könntest Du die Klötzer entfernen und vorsichtig die Ränder leicht schräg feilen.
    Das hat fasst immer geholfen.
    Gruß Steffen alias Gräzer

    "Im Rachen des Wolfes hat das Schaf keine Wahl."
  • lemning wrote:

    und beim fahren ist ein dauerhaftes hohes Schleifen zu hören
    In dem Fall würde ich mal versuchen die Klötze zu ziehen und den zu erwartenden präkolumbianischen Ablagerungen in den Bremssattelschächten mit literweise Bremsenreiniger und einer Zahnbürste zu Leibe zu rücken.
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Alle Mütter machen schöne Kinder. Aber meine musste mal wieder übertreiben.

    Politiker und Journalisten teilen sich das Schicksal, dass sie heute über Dinge reden, die sie erst morgen ganz verstehen. (Helmut Schmidt)
  • Danke Nils das hatte ich überlesen.
    Dauerhaftes schleifen ist übel.

    Fahr, wenn sich keiner meldet, in eine freie Mopedwerkstatt und lass es richten.
    Sicher müssen die Leitungen auch neu, oder sind es schon Stahlflex?
    Gruß Steffen alias Gräzer

    "Im Rachen des Wolfes hat das Schaf keine Wahl."
  • lemning wrote:

    Die Bremsen waren zur Wartung beim "Professionellen" ...
    Ich hab' mal 'n gebrauchtes Auto beim "Professionellen" gekauft (mit 2 Jahren HU).

    Da hab' ich nach'm 1/2 Jahr wegen ständiger Schleifgeräusche die Klötze wechseln wollen.
    Allerdings war das dann nur mit bergmännischen Mitteln (Schlägel und Eisen) möglich.
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Alle Mütter machen schöne Kinder. Aber meine musste mal wieder übertreiben.

    Politiker und Journalisten teilen sich das Schicksal, dass sie heute über Dinge reden, die sie erst morgen ganz verstehen. (Helmut Schmidt)
  • Habe ich natürlich gemacht. Resultat: Neue Bremsklötze. Ansonsten keine Änderung. Daher nehme ich auch an, daß er keine Lust hat. Als nächstes will der die Bremsscheibe tauschen ...
  • steffen_grz wrote:

    Frag den Olaf lieber lieb, der hat da echt Übeung drin, bevor Du selbst anfängst.
    Hassu mal die Postleitzahl vom TE mit der vom Zoni verglichen?

    Soller dem Lütten das alles rüberfaxen, oder .... wie oder watt?
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Alle Mütter machen schöne Kinder. Aber meine musste mal wieder übertreiben.

    Politiker und Journalisten teilen sich das Schicksal, dass sie heute über Dinge reden, die sie erst morgen ganz verstehen. (Helmut Schmidt)
  • Olaf kontaktieren und nachfragen ob er dieses für Betrag X, oder was anderes übernimmt, wenn ja,
    dann Bremsflüssigkeit ablassen, Leitungen am Sattel und Armatur lösen, demontieren und entleeren.
    Danach verpacken und abschicken.
    Gruß Steffen alias Gräzer

    "Im Rachen des Wolfes hat das Schaf keine Wahl."
  • Das Angebot von Stefan_LU würde ich annehmen! :thumpup:
    Ansonsten müsste sich doch in Deinem Postleizahlen-bereich der eine oder andere
    geübte Schrauber zu finden sein.

    Totes Tier auf'n Grill und es läuft.....

    Sagt der Matze
    Ich zähle keine Kalorien, ich gebe Ihnen ein neues Zuhause!