Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Suche Reifen mit hoher Laufleistung für K75s

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dann müssten beim Maxl die Reifen doch ewig halten. :trost:
    Sacht Axel*

    ... wir hatten ja nichts.

    * Vorsicht: Mein Kommentar kannSpuren von Bauschaum enthalten

    Hier verrichtete bis zum 25.05.2018 ein Tischschubser seinen Dienst.
    Danke DSGVO
  • Bei mir hält der BT45 immer so um die 5000, dann wird's vorne aber knapp.

    Ich habe nie verstanden, wie ein Vorderreifen länger halten kann wie der hinten, ich tausche aus wenn der vorne fertig ist. Ich fahre seit 40 Jahren auf 2 Rädern und niemals hat der vorne länger gehalten.

    Auf meiner R1100S habe ich so 3 vorne auf 2 hinten, d. H. Vorne so 3-4tkm, hinten so 5tkm.

    Und 15tkm und mehr halte ich für moderne Märchen, oder kein Spaß beim Fahren.
  • Beim BT45 ist es bei mir genau umgekehrt: 2 VR auf 3 HR. 15.000 schaffe ich mit denen auch nur vorne. Spaß habe ich aber trotzdem... :D

    Ist halt alles eine Frage des Fahrstils. Ich fahre halt eher rund und verlagere das Bremsen und Beschleunigen gern in die Schräglagenphasen, wenn möglich, um die Laufflächen schön rund zu halten. Hartes Angasen und Bremsen bei Geradeausfahrt sind bei mir eher die Ausnahme. Der hauptsächliche Alltagsbetrieb ist halt materialschonend. Auf der BAB fahre ich selten mehr als 110-120, da scheuche ich sie doch lieber durchs Winkelwerk, dann auch gerne, bis die Rasten aufsetzen...
    K75 basis, 158.600 km
  • Ich weiß schon, was der Steffen meint.
    Wir Mädels reisen halt gern mit viel Gepäck: die ganzen Schminktiegelchen, Fön, Schuhe, Kleidchen und Mäntelchen, die so unverzichtbar für ein gelungenes Treffen sind, wiegen halt mehr als 1 Wende-Unnerbüx und 1 Zahnbürste, mit der Ihr so zu reisen pflegt.
    Ich wüsste nicht, welches Gewicht auf dem Hinterrad er sonst gemeint haben könnte ..... :roll:
    -Dorthe-

    Ich leide nicht an Realitätsverlust.
    Ich genieße ihn.
  • dirkME schrieb:

    ...

    Der Reifen braucht ca 150 - 200 kms, bis das Trennmittel runter ist, und realistisch genutz werden kann. ...
    Oder man fährt ein paar Km auf Schotterweg.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • steffen_grz schrieb:

    Klaus_GP schrieb:

    Meinst Du damit jetzt: Steffenie und Du ?
    Och das wäre auch mal sche.

    Hier noch was für die die was langlebiges suchen.
    Steffen,

    Was haben die für DOT?

    Müssen die jeden Abend gewässert werden?

    Dann wär das nix für mich! Dann muss man ja wasser auch noch mit nehmen!
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 590, Schuberth SC1 Standard
  • Neu

    Hallo Jensmaen,

    da Du einen langlebigen Reifen suchst, würde ich mal die aktuellen Socken von Michelin in Erwägung ziehen, habe diese Reifen mit dem Moped frisch bereift derzeit mitgekauft, der Vorbesitzer war auch ein ruhiger Vertreter und bestens zufrieden damit - ich übrigens auch - derzeit haben die 12000 km runter, könnte sein das die 20000 km drin sind. Diese Angaben sind natürlich ohne Beschleunigungsorgien - einfach ruhiges Gleiten - entspanntes Fahren mit 4 l auf 100km.

    Gruß

    Borgolio