Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Ausgleichsbehälter + Lüfter vom Kühler ???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ausgleichsbehälter + Lüfter vom Kühler ???

    Servus,

    ich habe mal wieder 2 Fragen und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Vorab vielen Dank für die Hilfe und netten Antworten :)

    Wie groß ist das Volumen des Standard Ausgleichsbehälters für Kühlflüssigkeit der BMW K75 bzw. wie groß muss ein Equivalent sein?`

    Weiterhin stellt sich mir die Frage, ob es möglich ist, die Startzeit des Lüfters einzustellen bzw. ihn bereits bei geringeren Temperaturen starten zu lassen? Falls ja, wie ?


    Vielen DANK!

    Liebe Grüße Malte :thumbsup:
  • Moin Malte.
    Der Ausgleichsbehälter hat dieselbe Teil-Nr. wie der von der K100: 17111464650
    Hab mal den von meiner K100 ausgelitert mit 750 ml (3/4 Liter).

    Beste Grüße,
    Chris
    K 100 RT Bj. '89
    R 80 RT Bj. '89 (IBA 38577)
    in Pflege: F 650 ST
    früher gefahren: MZ TS 250; R 60/5; R 100 S; K 100 RT
  • Sicherlich ließe sich der Lüfter bei geringeren Temperaturen starten. Dazu müsste man das Temperatursteuergerät öffnen und Umbauten vornehmen.
    Aber warum das Ganze? Der Dreitopf ist nicht gerade bekannt dafür, schnell zu heiß zu laufen. Außerdem hat mann sich sicherlich etwas beim Einsatzpunkt des Lüfters gedacht, denn es ist nicht gut für einen Motor, zu kalt zu laufen. Im übrigen spielt da auch der Kühlerthermostat noch eine Rolle.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • stoni24 schrieb:

    Wie groß ist das Volumen des Standard Ausgleichsbehälters für Kühlflüssigkeit der BMW K75 bzw. wie groß muss ein Equivalent sein?`
    Habedere Malte,

    es ist vielleicht etwas arg mühsam, aber in den diversen Umbaufreds gibt es auch die verschiedensten Ausgleichsbehälter.
    - Taschenflasche
    - selbst gedrehtes Rohr
    - Cola-Dosen-ähnliches

    Auch wurden verschiedene Inhalte/Volumen verwirklicht.
    Wenn ne 100er en 3/4 Liter haben sollte, könnte eine thermisch nicht so empfindliche 75er evtl. mit weniger auskommen.

    Wichtig ist halt, dass die Basics berücksichtigt werden.
    - Zulauf bis zum Boden (damit auch wieder zurück gesaugt werden kann)
    - Be- Entlüftung
    - nach Möglichkeit nicht unterm Kühlerdeckelniveau (tiefer könnte aber trotzdem funktionieren, vielleicht mal die "Heckabflexerfraktion" fragen)

    Was den Lüfter angeht, hat Ralf (Höchst) die wohl zielführenste Lösung genannt.
    Aber wie der Heinz schrieb: Warum überhaupt?
    Es gibt 75er Fahrer, die haben ihren Lüfter noch nie laufen gehört - obwohl er, dank mißtrauiger Test bestätigt, einwandfrei funktioniert.
    Vielleicht wird ne 75er im kompletten grün/weißen Ornat nach ner halben Stunde Stop and Go in der Stadt mal en bisschen warm, aber nach ein paar hundert Metern freie Strecke hat sich das dann wohl auch wieder erledigt.

    Edit: rupf doch mal den Kühler raus und leg ihn über Nacht in ne Wanne mit Spüli-Wasser.
    Am nächsten Tag von hinten mit dem Gartenschlauch die eingeweichten Chitinleichen rausgespült (kein Hochdruckreiniger - Wasserstrahl reicht und schont die Lamellen)
    Dann noch mit dem Schlauch innen den Schlonz raus spülen
    Und
    dann brauchste noch nicht mal mehr nen Schalter für den Lüfter, weil dieser dann nämlich zum unterbeschäftigsten Teil der Maschine mutiert.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PeterWEN ()

  • Ihr wisst aber schon das man solche sogenannten Ersatzteile beim Freundlichen kaufen und die detaillierten Daten vorab im online-ETK abfragen kann?
    Und ihr bekommt dann genau die Teile, die an der K eh dran sind und die ihr wohl schon vor euch liegen habt.
  • stoni24 schrieb:

    ...
    Ich habe leider keine Ahnung wo ich die einzelnen Teile kaufen bzw. was sie für eine genaue Bezeichnung haben.

    LG

    ladrillo schrieb:

    Das würde mich auch interessieren
    Die Suche in der Bucht mit "Hydraulikfitting" hat ergeben:

    hydraulikfitting
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • stoni24 schrieb:

    Wo finde ich die Teile für die Füllstandsanzeige
    Das sind Schlauchverschraubungen aus der Pneumatik, bekommst du z.B. bei Landefeld, Stichwort CK-Schnellverschraubung. Die Details musst du aber selber klären, dann ist die Freude nacher größer ^^
    Viel Erfolg,
    Chris
    K 100 RT Bj. '89
    R 80 RT Bj. '89 (IBA 38577)
    in Pflege: F 650 ST
    früher gefahren: MZ TS 250; R 60/5; R 100 S; K 100 RT
  • ich hab für meinen Tank auch relativ lange nach solchen 90° Dingern gesucht. Es gibt da einiges, viel zum einschweißen, aber ich hab wenig bezahlbares zum Schrauben gefunden. Bis ich dann irgendwann mal einen Reifen montiert hab und an der Felge war das dran:
    s-l500.jpg

    90° Alu Ventile für die Felgen. Schraubbar, abgedichtet, in vielen Farben erhältlich, und am wichtigsten, hatte ich zu Hauf da liegen!
    Hab dann schnell 2 Löcher in den Tank gebohrt, Dinger rein geschraubt und einen Schlauch dazwischen.

    Genau so ein Ding ist auch an meiner Alu Flasche als AGB in den Boden geschraubt, da geht dann der Schlauch vom Kühlerdeckel dran.

    Hier nochmal der Tank:

    _D703590.jpg
  • HeinzNOH schrieb:

    Wat denn nu? Hydraulik oder Pneumatik?
    Aber Heinz, den Unterschied kennst du doch. Hydraulik ist das mit dem Rohr und Pneumatik das mit dem Schlauch. Da oben an der "NOS"-Flasche ein Schlauch verbaut ist handelt es sich um Pneumatikverschraubungen. Alles Chlor?
    Chris
    K 100 RT Bj. '89
    R 80 RT Bj. '89 (IBA 38577)
    in Pflege: F 650 ST
    früher gefahren: MZ TS 250; R 60/5; R 100 S; K 100 RT
  • Ääääh Chris,

    und wenn durch den Schlauch Flüssigkeit durch muß?

    Is des dann ne hydraulische Pneumatikverschraubung? :saint: :coolesau:
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • PeterWEN schrieb:

    Is des dann ne hydraulische Pneumatikverschraubung?
    Nee, ja, schon klar. Sowas nennt man dann wohl "Zweitverwendung" oder "alternative Nutzung" ;)
    Chris
    K 100 RT Bj. '89
    R 80 RT Bj. '89 (IBA 38577)
    in Pflege: F 650 ST
    früher gefahren: MZ TS 250; R 60/5; R 100 S; K 100 RT