Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Schon wieder während der Fahrt ausgegangen, bitte um Hilfe.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schon wieder während der Fahrt ausgegangen, bitte um Hilfe.

    Hallo Ihr Wissenden.

    Heute ist es mal wieder geschehen.
    Nach relativ zügiger Fahrt auf der B9 und anschließender entspannendem Rollen innerhalb der StVO, ging der Motor beim Einrollen in unser Dorf aus.
    Nach wenigen Minuten und 2 Versuchen lief sie wieder an, allerdings mit seltsamen Geräuschen( Sack Nüsse gerührt)
    Kam dann die letzten 2km gut nach Hause.
    Dort habe ich dann mal mit dem Handy eine Audioaufnahme gemacht. Wie kann ich die denn hier hochladen?
    Und kann mir vielleicht jemand raten was da los ist?
    Sei Du selbst die Änderung, die Du willst für die Welt!
    ( Mahathma Gandhi)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RudolfGER ()

  • Hallo Rudolf,
    ohne Vorgeschichte schwierig =
    • wieviel Km hat die Kute drauf?
    • was ist der Wartungsstand?
    • wer hat sie gewartet?
    • was ist in letzter Zeit gemacht worden?
    Man könnte mit dem "Standardprogramm" anfangen: Zündkerzen und Kerzenstecker/Zündkabel checken, dann Falschlufttest. Wie sieht es um die ESD aus? (Kontakte/Steckverbindungen/Benzinleitungen). usw., halt Old School.
    Viel Erfolg!
    (-;D ... (D = Helm!)
  • Mal langsam: Wie ging sie aus - schlagartig oder stotternd, Benzinpumpe lief noch oder nicht, alles aus (incl. aller Lampen) oder nur der Motor.

    Beim vergeblichen Starversuch: alles platt oder Lampen an, Anlasser dreht oder nicht?

    Und nach dem starten: Sack Nüsse nur beim starten oder auch danach beim fahren?

    Ohne klare Infos keine Chance auf realistische Einschätzungen.

    Grüße

    Bernhard
  • Bei einer 11er nach zügiger Fahrt würde ich mal Kompression testen. Einfach um sicher zu sein, dass es nicht an den Ventilen liegt.

    Ansonsten mal, wie geschrieben, systematisch dran gehen und Vorgeschichte posten.

    Gruß
    Wolfgang
  • Eckdaten;
    Bj 95
    Km 53000
    Wartung ich, zuletzt Gummis rund um Lufi, Tills Düsen, neue Zündkabel, Kontakte geprüft, Ölwanne und Schauglas(neu) dicht gemacht, Kühlwasser neu, Gertriebe/Endantrieböl vor 5000km, Fahrwerk neu, Stahlflex neu.
    Starterknopf gespült.

    Der Motor ging stotternt aus, Strom ist ok.
    Pumpe läuft, Anlasser läuft.
    Geräusch im Leerlauf.
    Nach Kontakten am Hallgeber habe ich auch schon geschaut.
    Zuhause angekommen und sie läuft rund.
    Habe noch nicht synchronisieren können seid den Tilldüsen.
    Hoffe ich komme am Freitag heil zum JT. :)
    Sei Du selbst die Änderung, die Du willst für die Welt!
    ( Mahathma Gandhi)

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von RudolfGER ()

  • Hallo Ralf, hallo s.kobra.
    Habe noch mal nach den Zündkerzen geschaut.
    Zurzeit habe ich Boschkerzen drin, nupsies sind fest, ngk kabel von Till.
    Habe gleich mal die richtigen Kerzen bestellt, hoffe sie kommen noch rechtzeitig 8)
    Was bei den Kerzen auffiel war eine unterschiedliche Färbung, vermute das liegt an der fehlenden Synchronisation.
    Hatte sie letztes Jahr neu rein gebaut.
    Nach Kontrolle der Kerzen und Steckersitz, sprang sie sofort an und ich glaube auch ein wenig runder( keine Nüsse mehr).
    Vielen Dank.
    Ich hoffe das damit unsere Anfahrt und Teilnahme am JT gesichert ist.
    Sei Du selbst die Änderung, die Du willst für die Welt!
    ( Mahathma Gandhi)
  • RudolfGER schrieb:

    nupsies sind fest
    Hallo Rudolf,
    bestelle Dir neue Nupsis, ist ein Pfennigbetrag und eine evtl. Ursache kann so ausgeschlossen werden. Daß sie fest sind, hat nichts zu sagen: Es kommt auf die Dichtigkeit/Elastizität/Brüchigkeit dieser Gummiteilchen an. Wenn Du sie noch nie gewechselt hast, sind sie inzwischen 23 Jahre alt. Da besteht schon ein deutlicher Verdacht, daß die eher nur fest sind, wie ein alter Einmachgummi auf'm Glas, aber gleichzeitig auch porös.
    Ansonsten hört sich das nach Deinem Zündkerzencheck ja eher nach "versehentlich nicht gute Verbindung zwischen Kerze und Stecker" an. Bosch ist nicht erste Wahl. NGK scheint besser. Du brauchst aber dann die kleinen aufgeschraubten Pröpsel, die NGK heute nicht mehr mitliefert. Deine Bosch könnten sie haben. Hebe sie sicherheitshalber auf, auch wenn Du sie bei Deinen NGK-Steckern möglicherweise nicht brauchst.
    (-;D ... (D = Helm!)
  • Ich hatte mal ein ähnliches Problem mit meiner 11LT.

    Da waren NGK Kerzenstecker drauf und NGK Zündkerzen drin
    und von einer Kerze hat sich der Kerzenstecker leicht gelöst.

    Boschkerzen mit den Nubbsis eingebaut und beim Trecker die Zündkabel bestellt, schon lief se wieder :)
    Gruß

    Sandy
  • Er bosch Kerzen drin..fester sae anschluss..nix lose

    Er hat sae Stecker dran..passt

    Sucht woanders

    Ich sag mal Zündschloss und oder Halli
    sacht der Till (Jürgen)


    Tills Shop:
    lauter Kram für K, F Und R

    Wilbers und YSS Fahrwerke
    Einspritzventile, Zündkabel, Hallgeber
    Kupplungen, Dichtungen, Nehmerzylinder,
    Ventilatoren Benzinpumpen,
    Synchrontester, Shims, Werkzeuge