To use all functions of this page, you should register.

Neulich auf der Renne

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Neulich auf der Renne

    ...vor zwei Wochen auf der Rennstrecke von Chambley (in der nähe von Metz)
    War wieder lustig ein paar Ducatis und Aprilias aufzuschnupfen. Der alte Wandschrank fliegt halt immer noch ganz gut. nur die Michelin Pilot Road III machen da nicht so richtig mit. Nach einer viertel Stunde schmiert die K über beide Reifen weg. Ist im ersten Moment nicht so lustig.
    Werde wohl auf Brückensteine umrüsten....oder was habt ihr für Erfahrungen mit Reifen auf der Renne?

    Gruß
    Benno
    IMGP9791 (3).JPG
  • Pirelli Angel GT, Luftdruck v2.3/h2.7, und ab dafür. Hat bei einem Jacques Cornu Kurs in Anneau du Rhin gereicht um in die allerschnellste Gruppe eingeteilt zu werden - zusammen mit 2 S100RR, 1 S1000R, 1 Panigale (auf Slicks :shock: ), und 1 Gixxer ;) . Die bis zu 100PS Leistungsunterschied haben sich auf der Geraden "ein wenig" bemerkbar gemacht, aber in dem kurvigen Teil wurden mich die Jungs nicht los - im Gegenteil...

    siebe77 wrote:

    Hallo Benno, wichtig ist oben bleiben, vor allem am Geburtstag.
    So ist es - herzlichen Glückwunsch :thumpup: !
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Wenn Du öfter auf die Renne gehst dann kauf dir vernünftige Sportreifen und fahr die mit 2,1 V /2,0 H +/-0,2 Bar. Die Tourensportreifen taugen nix auf der Renne...
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport

    K1100RR


    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • Michael kann grad ned antworten ...
    Glaube , er ist auf dem Weg in gewisse Gefilde der zügigen Fortbewegung !
    Bin mal wieder neidisch ... ;(
    Jedoch könnt´ ich mir vorstellen , dass er ContiRace Attack / ContiRoad Attack vorschlägt ...
    Gruss - Thomas aus Flörsbach ...
  • thomasr wrote:

    könnt´ ich mir vorstellen , dass er ContiRace Attack / ContiRoad Attack vorschlägt ...
    Oder vermutlich doch eher SportAttack. RoadAttack ist vergleichbar zum Pirelli Angel GT, also Tourensportreifen, wo Frank ja meint, dass die auf der Renne nix taugen ;) . Ich fahr' auf der Renne nicht zwingend auf Frank's Niveau, drum kann ich das so für mich nicht bestätigen - die Angel haben auf der Piste ganz famos funktioniert.

    RaceAttack würde ich eher bei den highendigen Renngeräten verorten, aber bei häufigerem Einsatz auf der Renne kann das auch bei einer K Sinn machen. Wenn das Moped aber auch Alltag und allenfalls Regen abkönnen muss, dann würde ich solche Reifen auf einen 2. Felgensatz aufziehen und bei Bedarf wechseln. Alternative zu Conti RaceAttack: Pirelli Diablo Rosso 3 oder Supercorsa SP.
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Der Frank fährt der Sport Attack.
    Habe ihn schon ein paar mal am AdR im Elsass fahren gesehen.
    Ich habe jetzt den 2. Satz Road attack und bin damit durchaus zufrieden. Der hat sofort Grip und braucht keine lange Aufwärmzeit.
    Der Andi aus´m Elsass :thumpup:


    Auch in Linkskurven kann man rechts fahren
  • Oder den .
    Kinners , bin ja Michelin unn Brückensteinmann , da kamnnichned alle Conti´s im Kopf haben .
    Gelobe jedoch Besserung und werde demnächst den Vorderhuf damit belegen .
    Na nu aber ...
    Gruss - Thomas aus Flörsbach ...
  • Ja Nabend und servus Benno,
    in der Tat war ich heute mit noch drei Verdächtigen im Kreisverkehr :D
    Nach dem Kontrastprogramm Schlange und Stillstand melde ich mich dann mal zum Thema Reifen. Bei ein bis zwei Trainings pro Jahr rentieren sich keine Sportreifen auf einer Serien K.
    Meine Empfehlung ist der Conti Road Attack 2. Der hält auch ohne Schmieren auf der Renne stand. Hinzu kommt dass man den auch mit dem Luftdruck vorne 2,2-2,3 Bar und hinten zwischen 2,5 und 2,7 Bar fahren kann um Temperatur aufzubauen. Es gibt zwar kein definiertes Temperaturfenster, aber der Conti kommt damit klar, selber getestet...

    Der Conti ist der Reifen mit der besten Präzision und Handling, da kommt kein anderer ran. Nasshaftung und Verschleiß ist Definitionssache. Als ich 2009 hier im Forum mit dem Conti um die Ecke kam wurde ich nur belächelt, ist ja völlig gegen die Forumsempfehlung...

    Mittlerweile habe ich mehr als 10 Sätze Conti Road Attack 2 auf meiner EX 16V verschlissen, da will ich nichts anderes. Also für Deinen Zeck die beste Empfehlung.

    Zu den Sportreifen, auf meiner 11er fahre ich den Sport Attack 2, klasse Reifen. Der klebt wie die Sau, aber auch nur in seinem Temperaturfenster und das liegt zwischen 30 und 80°C.
    Der Race Attack fängt da an wo der Sport Attack aufhört. Den würde ich aber nicht ohne Heizdecken verwenden.

    Also testen, freuen und uns mitteilen was dabei heraus gekommen ist :)
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport

    K1100RR


    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • So, dann mal besten Dank für die Infos an alle und an Frank im Besonderen. werde wohl mal den Conti Road Attack 2 ausprobieren. Da das Moped durchaus auch im Winter bewegt wird ist mir ein Temperaturfenster ab 30 Grad ein wenig zu hoch.....
    Gruß
    Benno
  • Probier doch gleich den RoadAttack 3. Ich interpretiere Deine Aussage so, dass es passieren könnte, dass Du auch mal bei eher widrigen Bedingungen unterwegs bist. Der 3er macht im Nassen eine bessere Figur als der 2er.
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Kann man so machen, aber Vorsicht. Conti hat nur die Freigabe auf den GT und auch nur auf der 11er RS. Dem Road Attack 3 fehlt aber die Leichtfüßigkeit gegenüber dem Road Attack 2. Damit reiht sich der Reifen in den Einheitsbrei rein und hat keine Alleinstellungsmerkmale wie der Road Attack 2.
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport

    K1100RR


    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • Als Einheitsbrei würde ich das, was der 3er abliefert, nun nicht gerade interpretieren ;) .

    Auf der 13er, was zugegebenermassen eine andere Gewichtskatwgorie ist als die 11er, hatte ich erst den 2er drauf, und habe danach auf den 3er GT gewechselt. Damit geht die Fuhre fast genauso leichtfüssig ums Eck, liegt dann aber ruhiger in der Kuve. Vielleicht war der 2er aber auch nur mit dem Gewicht der 13er ein wenig überfordert...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)