To use all functions of this page, you should register.

Chips und Cola bereitlegen, nun kommt ein Ölfrage

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Chips und Cola bereitlegen, nun kommt ein Ölfrage

    Guude,

    hier meine 2. Frage als Neuling für meine K1100 LT....

    Ich habe zwar in der Kaufberatung was gefunden zum Thema Motoröl, aber ansonsten im Forum keine richtige Übersicht diesbezüglich gefunden.
    Was BMW in seiner Bedienungsanleitung vorschreibt, ist mir bewußt, aber mit Sicherheit hat sich in den vergangen fast 30 Jahren
    doch etwas getan in Hinblick auf qualitative Verbesserungen.

    Also,

    welches Motoröl sollte ich nehmen?
    Da ich in allen meinen Autos ein 10W40 fahre, sollte das doch auch gut genug sein für den 1100 ´er Motor?
    Oder warum unbedingt ein 50 ´er? Und da es ja eine Trockenkupplung ist, ist doch ein Autoöl ausreichend, oder?

    Was für ein Getriebeöl wäre zu empfehlen?

    Was für ein Öl für den Kardan wäre zu empfehlen?
    Gruß aus Mainz

    Gunther

    K1100 LT EZ 2/94

    schwagutec.de
  • schwagutec wrote:

    ...
    Da ich in allen meinen Autos ein 10W40 fahre, sollte das doch auch gut genug sein für den 1100 ´er Motor?
    ...
    Hat meine K1100LT von Anfang an bis jetzt bekommen und wird von mir auch nicht geändert werden.

    15W40 - 20W50 - 10W40 - 10W60

    ist das was an Motoröl benutzt wird.

    schwagutec wrote:

    ..
    Was für ein Getriebeöl wäre zu empfehlen?

    Was für ein Öl für den Kardan wäre zu empfehlen?


    Fürs Getriebe und den Endantrieb!, bloß nicht in den Kardan, der muss trocken bleiben, na ja nicht ganz der muss straburagst werden, benutze ich ganz einfaches 75W-140.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Meine RS fährt seit 1992 mit billigem Baumarktöl! Ölwechsel immer regelmäßig und alles ist gut!
    Früher war sogar die Zukunft besser! (Karl Valentin)

    Dabei seit 20.04.2002
  • schwagutec wrote:

    aber mit Sicherheit hat sich in den vergangen fast 30 Jahren
    doch etwas getan in Hinblick auf qualitative Verbesserungen.
    Wohl wahr !!!

    Die entscheidende Frage ist allerdings: "Hat irgendwer das der K auch erzählt ??"
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. Oscar Wilde (1854-1900)
  • da_Vinci wrote:

    FrankMK wrote:

    Meine RS fährt seit 1992 mit billigem Baumarktöl! Ölwechsel immer regelmäßig und alles ist gut!
    ¿ Wie jetzt, sie fährt mit Stein- und Betonöl ?
    ¿ Oder wie oder was ist "Baumarktöl" ?
    Das ist das Öl für die Schalungsbretter damit der Beton nicht festpappt. Nennt sich glaub ich Schalungsöl :whistling:
    Gruß von Markus dem Mosel-Bayer
  • Estermeier wrote:

    Das ist das Öl für die Schalungsbretter damit der Beton nicht festpappt. Nennt sich glaub ich Schalungsöl
    ¿ Und das kippt der inne K ? :bekloppt:
    Gruß aus Essen, Karl.


    An Silvester feiert die ganze Welt, dass sich das Datum ändert.
    Hoffentlich feiern wir bald das Datum, an dem sich die Welt ändert.
  • Es geht wieder los, das wird wohl wieder ein längerer Thread .

    Fakt ist: Du brauchst kein Spezialöl, die K ist da sehr tolerant.
    Achte beim Kauf darauf, dass Du kein Longlife-Öl, meistens 5W-30, erwischst, da sind Sachen für moderne Diesel drin, die die K nicht mag.
    Ich fahre nach langer Probiererei vollsynthetisches 5W40 und habe damit meinen Anlasserfreilauf zur ständigen Mitarbeit bewogen.
    Gruß, Tommy

    Ich bin kein Biker und fahre kein Moped!
  • Habedere,

    aaaaaber, auf keinen Fall ein Öl für Motoren mit Nasskupplung kaufen, des verbicht Dir den Freilauf.

    Ansonsten hat hier mal jemand Berufenes übers Öl geschrieben: Der K-Motor ist der Treckermotor unter den Motorrädern, der nimmt so ziemlich alles, Hauptsache es schmiert und ist nicht zu dünn.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • PeterWEN wrote:

    aaaaaber, auf keinen Fall ein Öl für Motoren mit Nasskupplung kaufen, des verbicht Dir den Freilauf.
    Stimmt nicht! Das sind Ammenmärchen!
    Gruß, Tommy

    Ich bin kein Biker und fahre kein Moped!
  • das sind tatsachen !!!! die kupplungsscheibenhaftvermittler kleben die leicht vorgeschädigten freilaufrollen an der jeweiligen basis fest und dann greift da nix mehr.
    vielfache forums- und eigene schraubererfahrung
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • hoechst wrote:

    das sind tatsachen !!!! die kupplungsscheibenhaftvermittler kleben die leicht vorgeschädigten freilaufrollen an der jeweiligen basis fest und dann greift da nix mehr.
    vielfache forums- und eigene schraubererfahrung
    Kann ich so bestätigen...…
    im Urlaub war nichts anderes greifbar,also reingekippt und irgendwann nur noch schiebend gestartet....
    Gruß
    Helmut
  • hoechst wrote:

    das sind tatsachen !!!! die kupplungsscheibenhaftvermittler kleben die leicht vorgeschädigten freilaufrollen an der jeweiligen basis fest und dann greift da nix mehr.
    vielfache forums- und eigene schraubererfahrung
    Vorgeschädigt, egal warum, dürfte der Ursprung sein und nicht das Öl :coolesau:

    Japaner laufen mit dem konstruktiv gleichen Freilauf auch ;)

    Ist aber auch nur meine Meinung, die keinen Anspruch auf alleinige Wahrheit hat :anbet2:
    Gruß

    Sandy
  • mit dem richtigen öl laufen die vorgeschädigten und leicht verschlissenen rollen dann eben noch 100000km weiter.
    Schöne Grüsse, Ralf CH