Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

BEP 03 und munit blue

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BEP 03 und munit blue

    Hallo

    Bin im Besitz einer K75 RT Bj.91 und will diese zu einem Cafe Racer umbauen.
    Ich hätte da mal ein paar fragen bezüglich der Elektronik.

    Ist es möglich die munit blue sinnvoll in das System mit der BEP03 miteinzubeziehen bzw. wie könnte da die Verkabelung aussehen ( Cockpit->Bep03->munit->Tacho) ?


    Vielen Dank im Vorraus für Tipps und Vorschläge


    Grüße Michael
  • Entschuldigung wo bleiben meine Manieren.

    Mein Name ist Michael. Ich bin 26 Jahre alt und lebe in Österreich, genauer gesagt in Niederösterreich ( Nähe Linz ).
    Bin im Besitz einer BMW K75 RT Bj.91, Kawasaki Z650, Ducati 748 und noch ein paar.
    Bin leidenschaftlicher Schrauber und habe ein neues Projekt begonnen. Wie bereits gennant, einen CafeRacer Umbau an der BMW K75.


    Vielen Dank für die Aufnahmen !!

    Freu mich auf Tipps und Ratschläge die ich bekomme und gebe natürlich auch welche falls ich etwas sinnvolles dazu beitragen kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael
  • m-unit in Kombination mit BEP macht keinen Sinn. Die m-unit ersetzt die originale Elektrik des Mopeds. Die BEP ersetzt nur den Tacho der K. Also: entweder m-unit und alles neu, oder BEP und anderen Tacho.
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Hallo Michael,
    ich kann dir leider mit deinem Problem nicht helfen, wobei ich meine mal gelesen zu haben, dass man trotz m.unit die bep braucht. Bin aber auch kein Experte.
    Wollte eigentlich nur Servus sagen. Hab mir auch gerade eine 75 RT angeschafft und plane eigentlich ebenfalls einen Umbau. Zuerst muss ich die Gute aber technisch in Ordnung bringen.

    lg aus oö

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von [K]onzept ()

  • Dominik schrieb:

    m-unit in Kombination mit BEP macht keinen Sinn. Die m-unit ersetzt die originale Elektrik des Mopeds. Die BEP ersetzt nur den Tacho der K. Also: entweder m-unit und alles neu, oder BEP und anderen Tacho.
    genau so.
    Entweder ausschließlich die Einspritzung und Zündung original lassen und die m.Unit benutzen, oder nur die BEP.
    Andere Taster etc sind auch ohne m.Unit kein Problem, du musst nicht mal den Kabelbaum dazu aufschneiden, in die originalen 9 poligen Stecker im K Kabelbaum passen die Japan Rundstecker rein, so hab ichs bei mir gemacht.
  • die m-unit (mit und ohne blue) ersetzt sicher nicht Zitat Anfang "die originale Elektrik des Mopeds" Zitat Ende!

    die m-unit ist nichts Anderes als ein elektronischer Schalter (Relais) für mehrere Stromkreise, die gleichzeitig einzeln auch gegen Überströme überwacht werden.

    geschaltet werden:
    das Licht, die Blinker, die Bremsleuchten, die Hupe, die Zündung und der Anlasser über 2 parallele Eingänge sowie 2 weitere frei belegbare Ausgänge
    für diese Kreise braucht man dann auch keine Sicherungen.
    Weglassen kann man dementsprechend bei einer K das originale Blinkrelais und mit Vorbehalt auch das Anlasser Relais (würde ich aber nicht empfehlen) - sonst Nichts aus der Bordelektrik!

    Vorteilhaft ist, dass man bei entsprechender Parametrierung zur Bedienung nur 4 Taster braucht - keinen Startknopf, keinen Ausschalter, keinen Killschalter und auch keine zusätzliche Einrichtung für die Blinkerrückstellung
    Ein m-Lock kann man auch ohne m-unit installieren.

    Die m-unit kommuniziert (noch*) nicht mit einem motogadget Cockpit gleich welcher Bauart
    * anderes Bussystem

    das Herunterladen der Bedienungsanleitung bringt Klarheit
    motogadget.com/shop/media/down…it_blue_manual_1.8_de.pdf
  • falls das noch nicht rüber gekommen ist:

    die m-unit ersetzt nur die originalen Lenkerarmaturen inklusive Zündschloss (kann, kein muss) und das Blinkrelais (wer es wagt auch das Anlasser Relais)
    Sämtliche über die m-unit versorgte Stromkreise werden elektronisch gegen Überströme abgesichert
    An Stelle der originalen Schalter können dann (weniger) Taster oder auch andere Schalter verbaut werden.

    oder noch anders ausgedrückt:

    die m-unit ist eine zentrale Black Box mit integriertem Blinkrelais, über die alle daran angeschlossenen Verbraucher geschaltet und überwacht werden können.
    Als Bonbon ist noch ein Lagesensor (Alarmanlage) verbaut und es gibt einige (Spiel) Möglichkeiten für Blinker und Bremslicht

    nettes Zubehör:
    • m-lock: digitaler Schalter mit RFID Technik (ein Zündschloss ist das eigentlich nicht)
    • m.button (reduziert den Verkabelungsaufwand für die Taster)
  • Schade, eigentlich wollte man nur das Heck absägen, Enduro Reifen aufziehen, die Verkleidungen weglassen und teilweise gegen Lochbleche austauschen -

    und jetzt kommst du mit Lesen einer Betriebsanleitung ??? So was von UNCOOL und nur für ALTE LEUTE !!

    :trost: :trost: :trost: :trost:
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • hoechst schrieb:

    Schade, eigentlich wollte man nur das Heck absägen, Enduro Reifen aufziehen, die Verkleidungen weglassen und teilweise gegen Lochbleche austauschen -

    und jetzt kommst du mit Lesen einer Betriebsanleitung ??? So was von UNCOOL und nur für ALTE LEUTE !!






    Da schreibt ein junges Mitglied seinen ersten Beitrag :pflaster: und wird gleich gebührend empfangen. :trost:
    Bzw. Der Beitrag unqualifiziert gekapert.

    Tut das not?
    Grüße aus Hannover
    Jörg



    Wenn Dinge schief laufen, dann lauf einfach nicht mit. (Elvis Presley)