To use all functions of this page, you should register.

K75 - Erfahrungswerte Reifen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K75 - Erfahrungswerte Reifen

    Hallo, Ihr lieben Erfahrenen,
    meine K-leine braucht neue Reifen und ich kann mich nicht entscheiden. ?(
    Im Moment sind die Bridgestone BT 45 drauf. Ich habe etliches gelesen von Conti Go und Metzeler Roadtec 01.
    Ich gehöre nicht zur Heizer-Fraktion und fahre auch bei schlechtem Wetter, also auch in den Wintermonaten, wenn Wetterlage und Straßenzustand es zulassen.
    Über den Roadtec 01 habe ich auch hier im Forum leider noch keinen Erfahrungsbericht gefunden. Gibt es da inzwischen praktische Tests?
    Ich weiß zwar: frage 10 Leute und du bekommst 10 verschiedene Antworten. Aber ich habe Hoffnung, dass mir diese Auswahl bei der Entscheidung helfen wird.
    Danke schon mal im Voraus!
    Constanze k-rüßt aus der Südpfalz :thumbsup:
  • Ich denke der BT45 ist in Deinem Fall der beste Reifen.

    Conti Go habe ich jetzt hinten nach ca. 3600 km getauscht, hätte aber noch 5 - 600 km geschafft.
    Der Vorderreifen hält sicher 3 Hinterreifen, vermute ich.
    Insgesamt ist dieser Reifen sehr neutral, heißt er kippelt nicht, oder bewirkt dass das Moped in die Kurven gedrückt werden muss.
    Das gefällt mir. Auch bei Nässe haftet er gut.
    Aber die Laufleistung wird Dir als Alltagsfahrerin eben nicht gefallen.
    Er besitzt keine 2 Mischungen, ist somit aus einem Gummi gefertigt.

    Den Roadtec haben, so lese ich das im Forum, bisher nur die neueren aufgezogen.
    Das sind dann andere Größen und bedingt vergleichbar.
    Gruß Steffen alias Gräzer

    "Im Rachen des Wolfes hat das Schaf keine Wahl."
  • Moing Constanze,
    ich würd Dir ja gern den Conti Road Attack 2 oder 3 empfehlen, hab ihn aber leider noch nicht eingetragen. Hoffe das krieg ich heuer noch hin. (Voraussetzung ist das 3"-breite Dreispeichen-Hinterrad der späten K75) Der ist göttlich bei Regen und im Trockenen, hält erheblich länger als der BT45.
    Bis dahin würde ich weiterhin den BT45 verwenden, dessen Nässetauglichkeit nach wie vor gut und berechenbar ist. Metzelern würd ich wohl nur dann trauen, wenn sie modern entwickelte Gummimischungen verwenden, und in Deutschland hergestellt wurden. Seit Metzeler die Reifen in unseren Youngtimer-Größen in Brasilien braten lässt, sind die bei Nässe eine Katastrophe. Dazu gehören (mindestens) die Lasertecs, und alle Endurotypen 1-4. Die frischen Lasertec mit vielleicht 100km, die beim Kauf auf meiner K75RT drauf waren, wollte nur ein Gespannfahrer. Und sogar der wollt nicht viel dafür zahlen...
    Conti Go soll kürzer halten als der BT45, und bei Nässe schlechter sein. Reifentest in denen Metzeler gut abschneiden, stehe ich skeptisch gegenüber, seit vor Jahren der Enduro3 mal gegen die Konkurrenz hervorragend im Nässetest abgeschnitten hat, was nicht nur meinen Erfahrungen mit diesem ScheXXreifen 180° entgegen stand.

    Interessant wäre der Roadtec schon, da es für den in den Diagonalgrößen noch keine Kundentestberichte gibt. Ausserdem ist er in vielen Größen erhältlich, und scheinbar tatsächlich eine Neuentwicklung. Wenn er bei Nässe eine ernstzunehmende Konkurrenz zum Conti RoadAttack wäre, würd mich das tatsächlich freuen, denn im Gegensatz zum Conti gibts den in der passenden Größe...

    Gruß
    Hans

    The post was edited 1 time, last by Hansemann ().

  • Hallo Constanze

    Ich an Deiner Stelle würde erst mal weiter mit dem BT45 weiter fahren.

    Der BT45 ist eigentlich ein guter Reifen, fahre ich selbst auf der Seca, der 100LT und der 11LT.
    Im groben wird "nur" die mangelnde Laufleistung bemängelt, was ich stellenweise nicht ganz nachvollziehen kann..............

    Sammle erst mal Erfahrung mit der K, dann wirst Du selbst erfahren ob und in wie weit der Reifen für dich taugt!
    Gruß

    Sandy
  • Warum nicht beim BT45 bleiben? Vor allem, wenn Du auch bei Nässe und Kälte unterwegs sein willst.
    Auf meiner RT sind und bleiben sie erste Wahl - selbst wenn sie wirklich rasch abnutzen. Aber dann denke ich, sie haben sich für meine Sicherheit und meinen Fahrspaß heldenhaft geopfert.
    Ich habe noch nicht über einen Wechsel zu einer anderen Marke nachgedacht, warum auch?
    -Dorthe-

    Towanda!
  • Was den BT 45 angeht, so finde ich gibt es keinen Besseren Reifen als Alraunder. Und er gibt ein echt viel Sicherheit. Eigentlich ein Top Reifen, gerade bei Nässe ! Es gibt nur ein Punkt der mich als viel Fahrer ( Montlich immer 1500km) Stört.
    Das die Reifen nicht lange Halten!!!!!! Es kann nicht sein das der Hintere nach 4500 km oder weniger am Ende ist (zu mindest bei meiner RT) . Der vordere leidet in etwa genau so....... Also, wer wenig fährt ist mit dem BT 45 gut aufgehoben. Für vielfahrer ist er aber nichts.
  • HI,
    was bewegt Dich denn über einen Wechsel nachzudenken?
    Ich bin mit dem BT45 sehr zufrieden... und sehe keinen Anlass einen Wechsel auch nur in Erwägung zu ziehen.
    ... warum in die Ferne schweifen.. wenn das Gute liegt so nah :)
    Grüße aus Obb.
    Stefan
    Oachkatzerl vom Baam owegfrorn ….. Winter wor`n! :D
  • Ich hab den auch als relativ viel-Fahrer (30.000 km/Jahr) bevorzugt.
    Auch wenn man viel unterwegs ist, macht sich das Plus an Sicherheit, das dieser Reifen in jeder Lebenslage vorhält, bezahlt.
    Muss aber jede_r für sich selbst entscheiden, wo die Priorität wohnt.
    -Dorthe-

    Towanda!
  • hoffmanderl wrote:

    was bewegt Dich denn über einen Wechsel nachzudenken?
    Ich bin war mit dem BT45 sehr zufrieden... und sehe sah keinen Anlass einen Wechsel auch nur in Erwägung zu ziehen.
    :thumpup:

    Ich hatte vorher einen heute völlig obsoleten, aber neuwertigen Michelin Macadam drauf, das war ein Unterschied wie Tag und Nacht. So was von sicherem Gefühl und Bequemlichkeit.
    Viele Grüße,

    Michael
  • Ich habe früher auch so einige BT45-Schluppen runtergeraspelt. Allerdings hatte ich, speziell nach dem forenmotivierten Umstellen auf 110/140, immer den Eindruck, dass der BT45 hinten in den Kurven ein wenig zum wegrutschen neigte.

    Als vor einigen Jahren dann die Diskussion um den Avon AM26 losging und mehrfach positive Berichte aus der nicht so ganz kurvenkratzenden Fraktion kamen, bin ich dann auf diesen umgestiegen und habe das Gefühl, dass der das bemängelte Verhalten nicht (oder zumindest nicht so stark) zeigt. Zum Verhalten bei kalter Nässe kann ich aber nix sagen, denn unter den Umständen fahre ich seit einigen Jahren lebenumständebedingt nicht mehr.

    Aufgrund der letztlichen Diskussion um den Conti TKC-70 (meine ich jedenfalls) werde ich mir beim nächsten Wechsel aber wohl den mal aufziehen lassen, weil mir der AM26 für meine gelegentlichen Offroad-Eskapaden :ups: ein wenig zu wenig Negativprofil hat.

    Tschüssi,
    Petra
    [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/138604_5.png]
    Das Buch zum Forum: Witze für Erwachsene
    Freiheit für Geo-Daten: Open Streetmap Project
    Noch'n Hobby: Elektronisch Krach machen
    Reklame für Konsumentenkredite ist sittenwidrig!
  • Hallo Constanze.
    Ich fahre eine K 100 LT und habe seit 2 Jahren den BT45 drauf. Ich fahre genau wie du das ganze Jahr durch, wenn es die Wetter - und Strassenbedingungen zulassen. Zur Zeit gibt es meines Erachtens keinen besseren Reifen. Ich fahre viel in die Eifel, wo es gerade im Herbst zu unterschiedlichen Strassenzuständen kommen kann, sprich, im ersten Moment sind die Strassen trocken, aber die nächste Kurve kann schon nass sein und da hat sich der BT45 recht gut bewährt!
    Ich bin kein Heizer, aber fahre doch zügig und bin mit der Laufleistung auch relativ zufrieden.
    Wie Dorthe schon erwähnte, ist es auch eine Frage der Sicherheit! Was nützt es mir, wenn ich am Ende des Tages am falschen Ende gespart habe.....
    Gruß Cengiz
    Nur Tote und Narren ändern ihre Meinung nicht.

    LIEBE,LACHE,LEBE!
    wenn das nicht funktioniert:
    LADE,ZIELE,SCHISSE!
  • Ich fahre seit Jahren den BT45 (mit einer Unterbrechung) und damit eigentlich zufrieden. Der zwischendurch testweise genutzte Lasertec kann nur bei Sonnenschein mithalten, bei Nässe ist er wesentlich schlechter.
    Laufleistung: wie man den BT45 innerhalb 4000km tot bekommt, habe ich allerdings noch nie verstanden (ausser man rammelt nur über die Autobahn)
    Selber fahre ich ebenfalls auch bis zu Temperaturen von um die 0 Grad, solange die Strasse Schnee- und Eisfrei ist.
    lg Christoph

    km: 224.000 :D
    Produktionsdatum: 04.01.1984
    Erstzulassung: 01.04.1984
  • Danke an alle, die mir ihre Einschätzungen hier geschrieben haben. Ich werde wohl vorerst tatsächlich beim BT45 bleiben, der sich ja offensichtlich für die meisten hier bewährt hat. Sandy, danke für deinen Hinweis ganz besonders.

    ninapastis wrote:


    Sammle erst mal Erfahrung mit der K, dann wirst Du selbst erfahren ob und in wie weit der Reifen für dich taugt!
    Neugierig bin ich schon auf den Roadtec, aber das kann ich auch nächstes Jahr noch ausprobieren.

    Der Winter naht :D
    Constanze k-rüßt aus der Südpfalz :thumbsup:
  • Constanze wrote:

    Danke an alle, die mir ihre Einschätzungen hier geschrieben haben. Ich werde wohl vorerst tatsächlich beim BT45 bleiben, der sich ja offensichtlich für die meisten hier bewährt hat. Sandy, danke für deinen Hinweis ganz besonders.

    ninapastis wrote:

    Sammle erst mal Erfahrung mit der K, dann wirst Du selbst erfahren ob und in wie weit der Reifen für dich taugt!
    Neugierig bin ich schon auf den Roadtec, aber das kann ich auch nächstes Jahr noch ausprobieren.
    Der Winter naht :D
    Genau Constanze..............................

    Du hast die K-ute nun knapp 3 Monate, viel zu kurz um ein Urteil zu bilden!

    Erfahrung kommt von fahren, also mach mal :coolthumbup:

    Und wenn Du in absehbarer Zeit einen "anderen" Reifen Favoritisierst, dann bin ich auf deine Erfahrung gespannt,
    und werd "sie" in meine Erwägung ziehen, aber sehr kritisch :thumpup:

    Aber Step by Step, erst mal Fahren und keinenfalls den 3. Schritt vor dem 2. machen, selbst erfahren, usw, usf ;)

    Du machst das.....................
    Gruß

    Sandy
  • Meine K ist auch mit dem BT 45 bestückt. Ok ich kann nicht exakt sagen wieviel Kilometer der Vorbesitzer auf die Reifen gefahren ist und muss da auf seine Aussagen vertrauen.
    Für meine gediegene Fahrweise ist der vollkommen ok. Bei Nässe war ich noch nicht unterwegs. Im Winter bin ich bis ca. 5° plus noch gefahren.
    Der Vorderreifen hat knapp 10 000 km geschafft der hintere hat noch 4 mm Profil und 7000 km.
    Darum habe ich mich heute auch wieder für einen neuen Bridgestone entschieden.
    Gruß aus Steinhagen, Ralf,der Badener .
  • ninapastis wrote:


    Du hast die K-ute nun knapp 3 Monate, viel zu kurz um ein Urteil zu bilden!
    Das Urteil bilde ich mir dann schon, klar. .

    hoffmanderl wrote:

    HI,
    was bewegt Dich denn über einen Wechsel nachzudenken?
    Ich bin mit dem BT45 sehr zufrieden... und sehe keinen Anlass einen Wechsel auch nur in Erwägung zu ziehen.
    ... warum in die Ferne schweifen.. wenn das Gute liegt so nah :)
    Grüße aus Obb.
    Stefan
    Da ich die Reifen nun mal wechseln muss, weil abgefahren, stand die Frage einfach im Raum, bzw. in der Garage. ?( Und da mir ja die Erfahrung fehlt, ist es schön, qualifizierte Tipps zu bekommen. Und die habe ich hier doch zu Hauf bekommen. Viiiielen Dank! Jetzt hab ich mit vollem Bewusstsein eine Entscheidung getroffen. :thumbsup: Und ich werde euch berichten, wie es dann mit den neuen Schlappen und bei Nässe ist. Und dann seh ich weiter .
    Constanze k-rüßt aus der Südpfalz :thumbsup: