Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K75 - Erfahrungswerte Reifen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Constanze schrieb:

    Jetzt war mein Liebster schneller und hat mir doch den Conti Go bestellt.
    Hmmmm? Anscheinend ist bei der Konditionierung was falsch gelaufen? :rolling: :rolling: :rolling:
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Der Go ist gut, wenn man wie ich auf Langlebigkeit verzichten kann.
    Das hatte ich ja schon getippt. :)

    Viel Spaß mit der Pelle und es wäre schön, wenn Du deine Erfahrungen hier oder in einem neuen Thread posten könntest.
    Gruß Steffen alias Gräzer

    "Im Rachen des Wolfes hat das Schaf keine Wahl."
  • Habe Michelin Pilot Activ auf meiner 75er. Bin sehr zufrieden was Trocken- und Nasshaftung sowie die Haltbarkeit angeht!
    Den BT in allen Ehren... aber er ist schon ein bisschen angestaubt.

    Michelin Pilot Activ war beim Test von MOTORRAD Magazin 06-2017 übrigens auf Platz 2 hinter Conti Road Attack/Classic Attack. Diese Kombination hat nur leider keine Freigabe für die K75. Daher der Michelin. Habe es nicht bereut.
    Peter Weiß | K75 RT Behörde
  • Die Test sind nett, aber keinesfalls zu 100% ernst zu nehmen.
    Da wurden schon Reifen Gott gleichgesetzt obwohl die nix, aber auch gar nix drauf hatten,
    aber der Hersteller sicher eine gute Portokasse aufwies.
    Gruß Steffen alias Gräzer

    "Im Rachen des Wolfes hat das Schaf keine Wahl."
  • Ist nur meine Erfahrung.......................

    Man kann JEDEN Reifen auf 3000 km Laufleistung platt machen, oder sogar früher :mrgreen:

    Die Kunst ist einfach "die", Reifenschonend schnell zu sein :shock:

    P.S. Ich vergleiche Reifenverschleiß gerne mit "Bummsen" :ups:

    Man kann in 10 sek. abjockeln, oder 10 min. Spass haben :rolling:
    Gruß

    Sandy
  • Habe auf meiner S bisher den Brückenstein und den Avon gefahren. Der BT war ziemlich schnell hin, lief dann jeder Rille nach. Meiner besseren Hälfte fiel das auch auf. Er wunderte sich, dass ich immer so komisch durch manche Kurven geeiert bin. Bis er meine S mal fuhr... :banghead:
    ....
    nicht mal eine Woche später hatte ich ein neues paar Avon. Mit denen bin ich bisher super zufrieden.
    "Am Motorradfahren fasziniert so vieles. Die BMW K75... gibt die Möglichkeit, alles ohne Einschränkungen zu genießen." Original-Werbetext 1985
  • So: Die Dinger heißen Avon Road Rider und drauf sind sie so seit ca. 5000km (geschätzt). Wenn Du es ganz genau wissen willst, gerne per PN. ;)
    "Am Motorradfahren fasziniert so vieles. Die BMW K75... gibt die Möglichkeit, alles ohne Einschränkungen zu genießen." Original-Werbetext 1985
  • Ja super, ich hab die selben jetzt auch auf meiner RT. Werde sie jetzt Dan aber auch auf meine S packen :D sollen wohl bei Nässe wohl nicht der Hit sein, aber sooooo oft fahre ich ja nicht bei Regen, und mit der S schon gar nicht. Die wird nur bei Sonnenschein bewegt.
  • steffen_grz schrieb:

    Die Test sind nett, aber keinesfalls zu 100% ernst zu nehmen.
    Da wurden schon Reifen Gott gleichgesetzt obwohl die nix, aber auch gar nix drauf hatten,
    aber der Hersteller sicher eine gute Portokasse aufwies.
    Kannst Du mal Beispiele auflisten, die Deine Aussage belegen?

    Ich konnte in den letzten Jahren die Ergebnisse der Reifentests (zumindest derjenigen der Zeitschrift Motorrad) immer nachvollziehen. Wenn ein Reifen da gut abgeschnitten hat, hat der auf meinen Mopeds immer perfekt funktioniert. Verschwörungstheorien überlasse ich gerne Anderen...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Lasst doch mal "Verschwörungstheorien" aussen vor :tappingfoot:

    Es ist halt u.U. so, das man "lesen" will, was man "lesen" erfahren hat, oder auch nicht.............. :o

    M.M. dazu...............

    Wenn man einen Reifen zu bestimmten "Zwecken" sucht, ist die "Stimmung" einfacher zu deuten.

    Suche ich einen Reifen, der das ganze Jahr über (Sommer / Winter und Übergangszeiten) funktionieren soll,
    wird die Erfahrungsausbeute wesendlich dünner, ohne das sich "berufene" nicht auch zu nem Kommentar genötigt fühlen :keks:

    Daraus eigene Schlußfolgerungen zu ziehen (Ganzjahresreifen), bedarf es eines langen Atems, also auch 12 Monate
    zu fahren :thumbup

    Und solange mir niemand den GO, den PILOT, den AVON, als GANZJAHRESFAHRER (Dirk, bleib sitzen, wir trinken ein Weizen bei den Franken auf das Thema ;) ) empfehlen kann, für mich Nachvollziehbar, bleib ich beim BT45, weil ich Vor.- und Nachteile kenne :coolesau:
    Gruß

    Sandy
  • So, meine K-leine hat nun die Conti-Go aufgezogen und wir haben die ersten 500km gefahren. Ich muss sagen, ein Unterschied wie Tag und Nacht. :D:
    Die alten BT45 waren definitiv abgefahren und wie ich im Nachhinein feststellte, auch ganz schön "schräg", also ungleich. Da wunderte es mich nicht, dass sie in den Kurven etwas eierte. Und ich dachte, es läge an mir :(
    Aber mit den neuen Reifen war das jetzt richtig super. Auch merke ich jetzt die Bitumenstreifen nicht mehr. Was für eine Wonne!
    Wenn ich dann das erste Mal nasse Straßen erfahren habe, werde ich hier wieder berichten.
    Constanze k-rüßt aus der Südpfalz :thumbsup: