Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K75 - Erfahrungswerte Reifen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Oh sorry, ich meinte Frederic, was willste mir denn jetzt genau sagen?
  • Drilling und Vierling. Auf letzterem sind die Lasertecs. Wie kommst Du darauf, dass ich Dir etwas sagen will? Ich kann Dir gerade nicht ganz folgen...
    K75 basis, 165.600 km
    K100 basis, 59.200 km
  • Hallo Gaston 73,
    hatte auch den Frederic gemeint, auch einige Minuten später berichtigt. Klaro Deine Reaktion.
  • Hömma Borgollo,

    auch wenn du schon erwachsen bist, Reifen fährt man nur von einem Hersteller !!
    Schöne Grüsse, Ralf CH

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von peterkr () aus folgendem Grund: 2. Verwarnung Man kann ja Kritik üben aber muss da persönlich werden??

  • Darauf antwortet der Borgolio folgendes:
    1. Denke schon,das ich mit fast 59 Lenzen einigermaßen erwachsen bin,
    2. ist mir auch bekannt, aber nicht gesetzlich vorgeschrieben - auch wenn es gelegentlich behauptet wird! Und warum sollen Reifen von unterschiedlichen Herstellen nicht harmonieren, testet ja offensichtlich keiner, außer ich?!
    3. mein Fahrstil ist nicht sehr verbreitet - kann ich immer sehen wenn ich unterwegs bin - deshalb habe ich den auch im Kommentar erwähnt, nur das jeder meine Aussagen richtig einordnen kann.
    4. Der Hinterreifen ist noch für ca.5000 km gut. Ich kann es nicht leiden Material zu verschwenden - nebenbei bemerkt kann ich mir sowas auch nicht leisten.
    5. Der Avon läuft nicht nur recht gut - schau Dir mal den Preis an - der hat ca 62 Euronen gekostet - hinten kostet er ca 84 Euronen
    6. Du hast schon recht, wenn man so fährt wie ich es vorziehe, dann merkt man sowieso nix davon - also alles Roger - Where is the Problem?

    Grüsse in die schöne Schweiz
    Peter
  • Hallo Forum

    Da mein erster Beitrag in diesem Forum den Herrn Höchst sehr verärgert hat, muss ich hier eine Klarstellung schreiben.
    Erstens habe ich nie gesagt, das ich Reifentester bin. Constanze wollte auch nur einen Erfahrungsbericht eines Motorradfahrers und nicht einen Testbericht eines Profi-Reifentesters.
    Zweitens habe ich nie einen Reifen empfohlen, da hat Hr.Höchst mich missverstanden. In meinem Beitrag stand nie "ich empfehle Reifen A oder Reifen B" oder "Meine Reifenempfehlung lautet".
    Das war lehiglich ein Erfahrungsbericht von mir.
    Ich würde mir auch nie anmaßen, zu ertscheiden, wer hier im Forum seine Erfahrungen weitergeben darf und wer sie besser für sich behält.
    Hr. Höchst schreibt das der Pilot Activ für unsere fetten K-s nichts wäre. Meiner Meinung nach haben die Reifenhersteller die unterschiedlichen Fahrzeuggewichte im Tragfähigkeitsindex oder auch Tragindex bereits berücksichtigt.
    Und da haben BT45 und Pilot Activ den absolut gleichen.
    Kann aber auch sein, dass ich mich da als Maschinenbau-Ingenieur nicht so gut mit Technik auskenne.

    Alzuoft wird sich Hr.Höchst eh nicht mit Beiträgen von mir herumzuärgern haben, da ich (zumindest im Sommer) eh lieber Motorrad fahre, als in Fohren zu posten. So bringe ich es auf 10 000 Km Mindestfahrleistung im Jahr und das seit 28 Jahren.

    Lg und immer genug Grip (mit welchem Reifen auch immer)
    Andreas Gruber
  • Alles in Ordnung Andreas.

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS
    Meine jetzige: K1100LT SPEZIAL EDITION-( RS-Räder,Wilbers komplett,, Bagster-Sitzbank)
  • Zu Reifengleichheit: Der schnelle Schweizer I. G. hat heuer am Pannoniaring an seinem Renner vorne einen Dunlop KR825, und hinten einen Conti Road Attack 3, ebenfalls Vorderreifen gefahren. Zum Gewinnen hat das leicht gereicht. Und 2:16er Zeiten mit weniger als 50PS deuten nachhaltig auf geeignete Reifen hin...

    Gruß
    Hans
  • Nachdem ich normalerweise den Bridgestone drauf hatte und mich das Sägezahnprofil und die Neigung zum Lenker flattern (als einzigem Negativpunkt!) genervt hat, habe ich diesmal den Conti go probiert. Mit der Haftung bin ich in allen Lebenslagen bisher zufrieden. Allerdings zeigt sich auch hier nach 4-5000 km ein ungleichförmiger Abrieb des Profiles. Auch die Neigung zum Lenkerflattern insbesondere mit Gepäck nimmt unangenehm zu.
    Woher kommt dieser ungleiche Verschleiß? Gibt es da Erkenntnisse?
    Bin zur Zeit nicht zu Hause und werde später noch ein Foto einfügen....
    Gruß Micha
    K75s 2 :coolesau:
  • Seit ein paar hundert Kilometer habe ich bei meiner K 75 von Metzeler die Roadtec 01er drauf. Vorher waren es BT45er, allerdings ausgehärtet und vor allem im Regen geradezu gefährlich.

    Bislang kann ich mich nicht über die Roadtecs beschweren. Die Eigendämpfung ist hervorragend, die Rückmeldung finde ich in Ordnung, jedoch nicht besonders herausragend. Auf trockener Straße haften sie mehr als ich mir selber im Moment fahrerisch zutraue, auf feuchter Straße habe ich bis jetzt noch keine bösen Überraschungen gehabt. Ich finde die harmonieren gut mit der K, meinem Fahrstil (Alltagsbetrieb, eher gemütlich) passen die jedenfalls. Wie die sich in ein paar tausend Kilometer verhalten und aussehen bleibt noch abzuwarten.

    Warum Roadtecs und z.B. keine BT45er? BT45er kenne ich bereits von anderen Motorrädern, zugegeben mit etwas sportlicher Fahrwerksauslegung, jedoch haben die Reifen selber keinen schlechten Eindruck hinterlassen und ich glaube die sind tatsätlich eine gute Wahl bei der K. Da ich sie aber bereits kenne, und die Roadtecs letztes Jahr als komplette Neuentwicklung erschienen sind, wollte ich sie ausprobieren.

    Wenn die runter sind kommen wahrscheinlich als nächstes Bridgestone A41er drauf. Sie sind ebenso eine Neuentwicklung, zwar als Adventurereifen, aber ich finde das muß nicht zwingend was schlechtes heißen. Selbst in 110/80 und 140/80 sind es richtige Radialreifen, was meines Wissens ein Novum wäre. Die Roadtecs werden nämlich in den kleineren Dimensionen als Diagonalreifen gefertigt, also 100/90 und 130/90 um bei der K zu bleiben.