Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K1100 RS - Tank wird sehr warm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • K1100 RS - Tank wird sehr warm

    Hallo liebe Gemeinde,

    bei den letzten Ausfahrten wurde mein Tank immer sehr heiss. Ich habe eine Hitzeschutzmatte unter den Tank eingebaut - hat nichts geholfen.
    Temperatur beim Motor normal. Kühlflüssigkeit ist ok. - Bei längeren Fahrten ist die Temperatur am Oberschenkel fast nicht auszuhalten.

    Für eine Info oder Lösung ware ich sehr dankbar.

    Grüße

    Frankie
  • Sind die Formstücke zur Isolierung alle vorhanden und vernünftig montiert??

    Ein K-Motor strahlt schon einiges an Wärme ab, das ist wohl richtig; auch das Benzin im Tank wird dabei "geheizt" - aber als jemand der selber stark wärmeempfindlich ist und auch doll zum schwitzen neigt: "Unaushaltbar" ist die Wärmeentwicklung zum Beispiel auf meiner 11er LT nicht.
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Hallo Frankie,

    die 11er wird von Haus aus leider sehr warm. Ich bin vor ein paar Wochen wegen kochendem Sprit liegengeblieben - bis ich herausgefunden habe, dass ich mir mit der Tankschutzhaube eine prima Thermoskanne gebaut hatte.
    Jetzt, mit der Isolierung unterm Tank ist alles so weit im Rahmen. Was nicht bedeutet, dass es nicht mehr heiß wäre.
    Einige hier im Forum haben gute Erfahrungen damit gemacht, den Druckregler auf die andere Seite zu verlegen. Damit heizt der den Sprit nicht zusätzlich.
    Zudem kann es einiges bringen, den Kühler mal ein paar Tage einzuweichen um die vielen kleinen Fliegen rauszulösen.

    Gruß
    Matthias
  • Tja,

    das ist leider heiss,speziell bei der RS. Die LT ist da deutlich angenehmer, wie meine Maschinen im Vergleich zeigen.
    Insbesondere ist bei der RS der UNTERschenkel betroffen, das vor allem wenn die Wärmeschutzschaumstoffteile in der Verkleidung fehlen bzw. nicht korrekt sitzen.
    Wegen der Oberschenkel: Das ist bei mir nicht das Problem?
    Sind denn bei Dir die anderen Wärmeschottteile - auch unterm Tank durch korrekt eingebaut?

    Bernhard
  • …..irgendwann explodiert mal so ein Tank und da nützt
    dir eine ordentliche Moppethose auch nix mehr. Dann reisst
    es dir gewisse Teile ab.
    Aber die kannst du nicht beim Freundlichen nachkaufen.....
    Gruß
    Jochem
  • Frankie1 schrieb:

    Ich habe eine Hitzeschutzmatte unter den Tank eingebaut - hat nichts geholfen.
    Grüße

    Frankie
    Das war, aus meiner Sicht ein Fehler. Viel wichtiger ist, die Wärme die der Motor abgibt auf dem kürzesten Weg abzuleiten.
    Und dazu gehört, das alle ab Wek eingebauten - Formstücke - vollständig und richtig montiert werden.

    Grüße Wolfgang
  • Keine Ahnung wo das steht, finde es auch nicht auf Anhieb.

    Links ist definitiv ein kompliziert geschnittenes Wärmeschott drin, welches bis unter den Tank reicht und links knapp hinter der Austrittsöffnung der Verkleidung innen platziert ist. Es umgreift auch die Einspritzleiste so etwa auf Höhe des dritten Zylinders.
    Rechts ist wg. des Ansaugrüssels an etwa derselben Stelle kein Formteil drin.

    Bist Du sicher das sonst alles okay ist? Wir hatten an einer 11er auch extreme Hitze ohne das Anzeige/oder Lüfter auffälliger als sonst waren und das lag an zuwenig Kühlwasser (was beim Check des Standes im Einfüllstutzen nicht auffiel - immer voll - weil der Schlauch zum Kühler abgeknickt war). Das fehlende Schott links hat meinem Sohn sogar Brandblasen am Unterschenkel beschert (kein Witz).

    Grüße

    Bernhard
  • flobento schrieb:

    Das fehlende Schott links hat meinem Sohn sogar Brandblasen am Unterschenkel beschert (kein Witz).
    Erlaubt sich meine Rüttelplatte auch! :roll:

    Grüße Max
    Venceremos! :thumpup: :thumpup: :thumpup: :thumpup:

    drei ... sind Spaß genug
    Mae West: Eine Kurve ist die lieblichste Entfernung zwischen zwei Punkten
  • Komisch, dass Du diese Temperaturprobleme hast und die Motortemperatur dabei normal ist. Der Tank wird ja nicht maßgeblich von der Sonne warm.
    Sonst wäre das Thermostat vllt. noch ein Kandidat gewesen.

    Frankie1 schrieb:

    Gibt es Unterlagen wo die Formstücke die vorhanden sein müssten ersichtlich sind
    Naja, von dem Zeug der LT gibt es hier zumindest Bilder
  • Frankie1 schrieb:

    ... - Gibt es Unterlagen wo die Formstücke die vorhanden sein müssten ersichtlich sind?

    ....
    Wenn man eine VIN hätte, wäre das einfacher.

    Deshalb Annahme (um was zu finden) K1100RS Baujahr 07/1995

    K589 (K 1100 RS, K 1100 LT) K 1100 RS (0522,0532) Wärmeabschirmung Motor
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Der Thread geht ja jetzt schon eine Weile und ich frage mich immer mehr wie heiss wohl „heiss und nicht nur warm“ ist / war.
    Bei der 11er RS wird der Tank schon recht warm. Bei heissem Wetter hab ich mich schon manches mal gefragt, ob da nicht schon die Siedetemperatur vom Sprit erreicht ist.

    Die Beine an den Tank anlegen (auch mit guter Hose) würde ich da definitiv nicht mehr.

    Kurz gesagt: könnte es sein, das hier gar kein spezielles Problem vorliegt, sondern das für die 11er RS noch ganz normal ist?

    Gruss
    Winni
  • ehli_STD schrieb:

    damals hieß das "Pyranjas im Tank", abhilfe war ein nasses handtuch auf den tank legen...und kurze pause einlegen...
    Wenn die Phantasie soweit gereicht hätte, wäre das ein gutes Vorgehen gewesen. Ich hatte ne ganze Weile keinen Plan was da los war. Bis ich gemerkt habe, dass der Tank im Vergleich zur Tankschutzhaube übel heiß war.
    Benzin- und Luftfilter waren frisch neu und das wollte ich auch in der Fehlerursache verwertet wissen.

    Jetzt ist Dämmung unterm Tank - Problem behoben. Falls nicht, kommt der Druckregler an die Reihe
  • Danke nochmal für die Infos!

    ich werde heute mal die Wärmeabschirmung kontrollieren und die Sache mit dem Druckregler mal angehen.

    Die Motortemperatur war im "Stop and Go" schon ziemlich hoch - Lüfter ging ab und zu an aber nichts beunruhigendes.
    Kühlwasser habe ich kontrolliert.

    Vielleicht bin ich ja zu sensibel - mit Motorradhose wird es sehr warm mit normaler Hose fährt man "Breitbeinig" und roten Schenkeln. :D

    Grüße - Frankie
  • Ich merke das bei den Fahrradbegleitungen im Schnitt mit 30-40km/h - zu wenig Belüftung für die K11. Der Tank wird irgendwann heiss, sofern es draussen über 28°C ist. Wenn ich dann nicht aufpasse, gibt der Überdruck durch den Schlosszylinder nach und ich habe feinen Sprühnebel auf dem Visier. Eine rollende Bombe sozusagen.

    Die langsamen Events und im Hochsommer fahre ich jetzt mit der GS. Der ist sowas total egal. Habe noch keine Abhilfe gefunden, am Kühldings liegts nicht, weil ich da den Ventilator früh zuschalte. Vielleicht unbekömmlich für das Spritfass.

    Jetzt werde ich den Druckregler nach vorne links aussen legen und nochmals intensiv nach allen Formstücken zur Wärmeleitung forschen. . .
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Hmm Ralf,

    für Überdruck im Tank müsste doch die Entlüftung zuständig sein und nicht das Schloss, oder?

    Ich habe eine LT letztlich auf Druckregler aussen umgerüstet - aber nicht wg. der Temperaturen sondern um eine vernünftige Zugänglichkeit zu den ab und an inkontinenten Benzinschläuchen zu haben.
    Einen Unterschied in der Tankerwärmung im Vergleich mit der anderen LT habe ich bisher nicht feststellen können.
    Eindeutig ist aber, das bei den 11er RSen es sowohl an den Beinen als auch der Tank deutlich wärmer werden. Und bei uns sind alle Wärmeschottteile korrekt drin. Aber ob das dan schon "heiss" ist....

    Grüße

    Bernhard