Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K 1100 stirbt ab

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    WolfgangBIR schrieb:

    Kühlwasserstand auf Max.(zumindest im Behälter).
    Das ist aber nicht so toll ;(
    Den Kühlwasserstand solltest am Einfüllstutzen unterm Tank kontrollieren und NICHT am Ausgleichsbehälter . Wenn der Kühlwasserstand im Ausgleichsbehälter bei kaltem Motor schon bei Max. ist und du fährst den Motor warm und das Kühlwasser dehnt sich aus dann suppt es dir zu dem kleinen Loch in der Gummikappe vom Ausgleichsbehälter raus . Ist also durchaus möglich daß dein Ventil das sich im Deckel des Einfüllstutzens unterm Tank befindet einen Schuss weg hat und das zurücklaufen des erkalteten Kühlwassers verhindert . Eventuell ist das Ventil auch nur verkalkt
    Also schau dort auch mal nach

    Meint Walter von dr Oschdalb
  • Neu

    Die mV stimmen einigermassen, wenn die Anzeige im Karacho noch springt, hast du es noch nicht exakt eingestellt. Mit ein paar leichten Schlägen mit nem kleinen Schraubendreherkopf auf das Poti kommst du schon in die richtige Position. Das Karacho ist nicht daneben sondern zeigt nur an was es misst.

    Du kannst das auch mit der Wassertemperaturleuchte als Indikator einstellen, der Effekt ist aber derselbe.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Neu

    Was Ralf da schrieb, kann ich bestätigen.
    Ich hatte in meiner 11er ja das gleiche Thema.
    Gemessen hatte ich auch und trotzdem ging sie immer wieder aus.
    Mit Udiag nun endlich Ruhe.
    Das nun auch schon fast 1000km :)
    Sei Du selbst die Änderung, die Du willst für die Welt!
    ( Mahathma Gandhi)