Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Das Problem habe ich schon, jetzt bitte die Erklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Problem habe ich schon, jetzt bitte die Erklärung

    Moin,

    wie oben schon geschrieben: Das Problem habe ich, aber noch keine Erklärung!

    Meine K hat ca. acht Jahre gestanden. Also erst mal alle Gummis getauscht, von den Reifen bis zum Ansauggeraffel (und auch die beiden vom Kühlmittelverschluß)
    Die Flüssigkeiten natürlich auch, und fast überall mal reingeschaut.

    Erst wollte ich noch den Kopf abbauen, allerdings hat der frühere Besitzer der K gemeint (O-Ton): Das ist eine 2V mit 120tkm, die ist gerade erst eingefahren, da ist nix am Kopf!
    Tatsächlich war das Ventilspiel in Ordnung und die Kompression variierte im kalten Zustand um ein halbes Bar.

    Dann bin ich ein bißchen illegal Probe gefahren, ohne Probleme. Anschließend TÜV, auch ohne Probleme, und seitdem ca. 2,5 tkm gefahren.

    Beim Fahren ist sie dann zwei, dreimal ausgegangen. Bevor ich die Kupplung ziehen konnte, lief sie wieder.
    Beim nächsten Mal ging sie aus und sprang nicht wieder an. Beim Startversuch hat der Anlasser gefühlt zwei Sekunden gedreht, hörte auf, fing wieder an, hörte auf, usw.
    Und das alles bei gedrücktem Startknopf. Nach einer halben Stunde sprang sie an und lief ohne Mucken.

    Nach zwei oder drei Tankfüllungen und ein paar Hundert Kilometern bin ich am Donnerstag morgen zur Arbeit und habe auf dem Weg dorthin den Standstreifen der BAB
    und meine Warnblinkanlage getestet. Funktioniert beides, allein die K ....

    Temperatur war stets unterschiedlich, von kalt über warm bis heiß. Was auffällt: Der Drehzahlmesser fällt auf Null, alle Elektrik sonst funktioniert.
    Meine Vermutung, nachdem ich mir den Schaltplan unter das Kopfkissen gelegt habe: Der Pin 14 vom ZSG wird potentialfrei, dadurch auch Kl. 1 an den Zündspulen,
    Motor geht mangels Zündfunken aus.
    Und das Anlasserrelais bekommt vom Startknopf Zündungsplus (Kl. 15), die Masse geht auf Pin 11 am Zündsteuergerät.

    Und nun die erste Frage aller Fragen: Was passiert im Zündsteuergerät mit Pin 11?
    Da dort nur Spannung anliegt, wenn der Startknopf gedrückt ist, könnte ich mir vorstellen, daß da was weitergeht Richtung Einspritzrelais zwecks Erhöhung der Einspritzdauer
    während des Startvorgangs oder Spannungsanhebung, oder, oder, oder ... Aber was hat das mit dem Anlasser zu tun?
    Und die zweite: Warum fällt das Signal an Pin 14 aus?

    Wenn ich das Anlasserrelais "nach Lehrbuch" anschließe, also den Pin 86 des Relais einfach auf Masse lege, springt die K unter Garagenbedingung ohne Probleme an,
    der Anlasser dreht so, wie er soll. Wenn ich die Zündspulen abklemme, kann ich den Anlasser betätigen, bis er (oder die Batterie) abraucht, also theoretisch.

    Aber sobald ich die Masse wieder auf den Pin 11 lege, dreht der Anlasser nicht mehr kontinuierlich, sondern simuliert eine Blinkerbirne.

    Also werde ich das *´#-ZSG mal tauschen. Aber mich würde trotzdem interessieren, ob schon mal jemand reingeschaut hat und es mir erklären kann.
    Und, btw, ich suche noch eine Uhr für die Brotdose....

    Bis denne, peterg


    P.S.: Für eine einleuchtende Erklärung gibt es beim nächsten Treffen eine Bierspende inklusive ewig hinterherschleichendem Dank :anbet2:
    Lass mich das machen, ich kann das! ooohh, kaputt :S
  • Interessante Schilderung bei deren Entschlüsselung ICH Dir leider nicht helfen kann.

    Aber so gut wie's auch versteckt war.

    Das hier:

    peterg schrieb:

    Und, btw, ich suche noch eine Uhr für die Brotdose....
    gehört in den Marktplatz.

    8): 8): 8):
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • Ich meine mich schwach zu erinnern, dass sich hinter Pin 11 ein Schalttransistor versteckt, der dafür sorgen soll, dass der Anlasser bei 711 min-1 abgeschaltet wird. Soll wohl ein Starten bei laufendem Motor verhindern. Wer einen 2-Ventiler rumstehen hat, kann das ja mal testen und evtl. bestätigen.
    Wie der allerdings schaltungstechnisch angesteuert wird, entzieht sich mangels Stromlaufplan meiner Kenntnis.
    Ist Pin 9 (andere Zündspule) auch potentialfrei?
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • HeinzNOH schrieb:

    Ich meine mich schwach zu erinnern, dass sich hinter Pin 11 ein Schalttransistor versteckt, der dafür sorgen soll, dass der Anlasser bei 711 min-1 abgeschaltet wird. Soll wohl ein Starten bei laufendem Motor verhindern. Wer einen 2-Ventiler rumstehen hat, kann das ja mal testen und evtl. bestätigen.
    Wie der allerdings schaltungstechnisch angesteuert wird, entzieht sich mangels Stromlaufplan meiner Kenntnis.
    Ist Pin 9 (andere Zündspule) auch potentialfrei?


    Wenn du damit was dazu sagen kannst, bötte ;)


    Hat vielleicht T2 nen Knall?steuergerät k100.jpg

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • peterkr schrieb:

    Hat vielleicht T2 nen Knall?
    Der sollte zumindest das Anlasserrelais nach Masse schalten. Ich kann mir aber nicht denken, dass der kaputt ist. Er schaltet ja periodisch ("Blinkgeber"). Ich würde deshalb die Macke eher in IC3 vermuten, das den Transistor über den Schmitt-Trigger ansteuert.

    Hast Du auch noch den Rest des Stromlaufplans? Die Ansteuerung der Zündspulen fehlt.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • HeinzNOH schrieb:

    Ist Pin 9 (andere Zündspule) auch potentialfrei?
    Da der Motor ausgeht und nicht auf zwei Zylindern läuft, denke ich, daß auf Pin 9 auch kein Signal mehr kommt ?(

    Und schon mal danke für die Erklärungen. Ich bin zwar gelernter Kfz.-Elektriker und -Mechaniker, aber von Elektronik habe ich keine Ahnung.

    Bis denne, peterg
    Lass mich das machen, ich kann das! ooohh, kaputt :S
  • peterg schrieb:

    Da der Motor ausgeht und nicht auf zwei Zylindern läuft, denke ich, daß auf Pin 9 auch kein Signal mehr kommt
    Jetzt, wo ich den Rest der Schaltung auch sehen kann, denke ich, dass das nix heißt. Da kommt kein Signal. Die beiden Leistungsdarlingtons schalten die Zündspulen nur nach Masse.

    Ich würd' ja versuchen, irgendwo eine Blackbox günstig zu schießen. Sooo teuer sind die meist nicht, zumal das Öffnen und ein Reparaturversuch recht aufwendig ist.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HeinzNOH ()

  • HeinzNOH schrieb:

    Jetzt, wo ich den Rest der Schaltung auch sehen kann, denke ich, dass das nix heißt. Da kommt kein Signal. Die beiden Leistungsdarlingtons schalten die Zündspulen nur nach Masse.
    Ich finde das faszinierend, was Ihr da seht. Für mich sind das böhmische Dörfer. Vielen Dank für die Erklärungen (auch wenn ich nicht alles verstanden habe).
    Und dann werde ich mich mal auf die Suche nach einem anderen ZSG machen.

    Bis denne, peterg
    Lass mich das machen, ich kann das! ooohh, kaputt :S
  • Vielleicht ist ja jemand bereit, Dein Gerät in seinem Mopped zu testen. Aber so bescheuert wie das verbaut ist, muss das ein Masochist sein. :hyene:
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein
  • Rainer_SU schrieb:

    wenn der spinnt, bleibt der Anlasser stehen.
    Einspruch, Euer Ehren! Hatte ich bei meiner RT auch mal. Da hätte ich orgeln können bis die Batterie die rote Karte gezeigt hätte.
    Heinz



    "Technischer Fortschritt ist wie eine Axt in den Händen eines pathologischen Kriminellen."

    Albert Einstein