Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Verzweifelt: K100 RS BJ85, BT45 110/140 - Freigabe o.ä. gesucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verzweifelt: K100 RS BJ85, BT45 110/140 - Freigabe o.ä. gesucht

    Hallo Brickler,

    nach Jahren bin ich nun endlich dazugekommen meine K100 RS wieder in Betrieb zu nehmen. Nach ein wenig Schmökern im Forum habe ich meine BMW Werkstatt gebeten, mir die BT45 in 110/140 Kombination aufzuziehen.
    Jetzt findet die Werkstatt keine Reifenfreigabe und ich bin beim Suchen im Forum zwar über diverse Links gestolpert, aber das passende habe ich nicht gefunden (das beste war noch das hier: k100-filderstadt , aber ich da war für die K100RS nichts dabei).
    Mir sitzt jetzt meine Werkstatt im Genick und will (verständlicherweise) so schnell wie möglich die entsprechende Freigabe. Kann mir jemand helfen, die passende Information zu finden?

    Vielen Dank für eure Hilfe und Grüße aus München,



    Stefan
  • Hallo Peter,

    PeterMuc schrieb:

    Hallo, hast du schon beim Reifenhersteller nachgefragt?
    Nein, bis jetzt habe ich bei Bridgestone nur auf der Seite gesucht und bin nur auf die 100/130er gestoßen. Aber Du hast Recht, eine Mail an Bridgestone kann nicht schaden. Dennoch müsste doch hier schon jemand diese Informationen vorliegen haben! Ich würde mich auch erkenntlich zeigen ;)
  • ...der in letzter Zeit strengere TÜV möchte diese Reifenpaarung aber in den Papieren eingetragen sehen, bzw. die Eintragung nach Prüfung vornehmen. :police:
    Schönen Gruß, RainerF

    - Wenn man es kann, ist es keine Kunst; wenn man es nicht kann, ist es erst recht keine -
    (Karl Valentin)
  • Vielen Dank für die Hilfe!
    Zusätzlich zu den Dokumenten aus der Technikübersicht habe ich von BMW noch ein evtl. hilfreiches Dokument, dass bestätigt, dass die K100 RS und K100 RT ab Werk auch mit der 110/140 ohne Bindung freigegeben sind - siehe Anhang!
    Dateien
    • K100RS_140er.pdf

      (315,23 kB, 101 mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • ...ahh, dieses Uralt-Dokument war mir bis gerade unbekannt. :whistling:

    Nachtrag: ich vermute, dass Du um eine Eintragung dennoch nicht herum kommen wirst.
    Schönen Gruß, RainerF

    - Wenn man es kann, ist es keine Kunst; wenn man es nicht kann, ist es erst recht keine -
    (Karl Valentin)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RainerF ()

  • Aufpassen: In der D100/1 steht VR drin, das sind dann Radialreifen, der BT45 ist aber ein Diagonalreifen (ohne das R in der Reifenkennung), das reicht also nicht.

    Die 110/140er Diagonalbereifung steht m.W. erst ab D100/2 drin, die ist aber für K1100 und K1.

    Grüße

    Bernhard.
  • Also beim TÜV vorbeifahren, vorsprechen mit der Absicht modernere, sicherere Reifen fahren zu wollen, und eintragen lassen.
    Das sollte funktionieren, oder?

    Bei mir wurde alles gewünschte problemlos und sachlich eingetragen, ohne Zirkus. Such dir einen älteren, erfahrenen Prüfer, die Jungen sind viel zu hosenbislig..... :D
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:

    kochhof.de
  • um denn später doch wieder den gleichen Zirkus zu haben:

    Lass dir ww die 110/140 in die allonge des fahrzeugscheines eintragen.


    Fertig.


    Es fragt nie wieder irgendein kittelträger oder protzilist nach einer Freigabe vom reifendealer. Und da dort nur die reifengrösse auf felgengrösse XYZ eingetragen wird, ist es völlig egal, ob Du diagonalreifen, radialreifen oder stollenreifen montierst.

    Ein Gutachten brauchst Du dazu natürlich, da kann Dir Rainer Weinmann aus Filderstatt helfen.
  • Hier ein alter Beitrag von mir.Die K ist verkauft und die Freigaben mitgegeben.

    Ich hab da noch was ausgegraben.meine sind nicht eingetragen,Freigabe hab ich aber immer dabei



    " Nach Aussage meines TÜV Freundes.: "Weise Deinen TÜV auf die
    Sitzung146 des BLFA(Bundes Landes Fachausschuß) hin,die sollten
    eigendlich Ihre Hausaufgaben gemacht haben und darüber Bescheid wissen. "
    Danach kannste auch 110/140 draufmachen leider ist das Dokument nicht
    öffentlich und nur fürTüv internen Zwecken da.Da steht dann sowas drin
    wie Originalfelge,Reifenumfang und Freigängigkeit."
    Gruß Lothar
    aus Elsdorf
    Rhein-Erft-Kreis

    Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.
    (Albert Schweitzer)
  • Danke Manfred. :thumpup:

    Nix mit Einzelabnahme und stundenlange Probefahrt zu Summe Xx10.
    Gruß Lothar
    aus Elsdorf
    Rhein-Erft-Kreis

    Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.
    (Albert Schweitzer)
  • derKoch schrieb:

    Nix mit Einzelabnahme und stundenlange Probefahrt zu Summe Xx10.
    Bei was für TÜV Stellen treibt ihr euch eigentlich immer rum?? :rolling:
    Damals mit der K75 die Bescheinigung von Bridgstone mitgenommen, der Herr hat geguckt, gerechnet und dann abgesegnet.
    Keine Probefahrt und ca. 30 min später bin ich vom Hof gerollt, ach ja, 10 min davon waren dem SB-Lenker geschuldet 8)

    @kernelhacker
    Ich würde mit dem und dem Dokument bei deinem Prüfer vorsprechen. Daraus sollte sich, zusammen mit den Felgenkennungen am Moped,
    eigentlich was machen lassen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Micha_UN ()

  • Das mein ich doch !Hier habe ich schon einige Horrorgeschichten gelesen-unfassbar
    Gruß Lothar
    aus Elsdorf
    Rhein-Erft-Kreis

    Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.
    (Albert Schweitzer)
  • Ich war damals mit der 75iger und der Bridgestone Freigabe für die LT beiM TÜVler, dazu noch Ausdrucke, von der RealOEm Seite, dass die Felgen die gleichen sind...Ein kurze Probefahrt hatte er trotzdem gemacht (nachvollziehbar, nicht :-). ) und es dann eingetragen.... Als er zurück kam, bemäkelte er die Lenkkraft... das mit dem Fluid Block hatte ich ihm aber nicht gesagt, wollte seinen Heiligenschein nicht ankratzen...