Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Verzweifelt: K100 RS BJ85, BT45 110/140 - Freigabe o.ä. gesucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Servus,

    Nachdem der TÜV-Prüfer letzte Woche krankheitsbedingt ausgefallen ist, wurde ich auf heute vertröstet.
    Soeben kam die Nachricht: Der TÜV-Prüfer wollte die Reifen nicht eintragen. Genaueres wurde mir (bis jetzt) nicht verraten. Morgen soll nochmal ein Prüfer der Dekra kommen....

    Ich verstehe wirklich nicht, wo das Problem ist - immerhin gibt es wirklich mehr als genug Dokumente, die die Zulässigkeit bestätigen. Ich will ja hier keinen Wurstblinker eingetragen bekommen....

    Ich hoffe mal, dass der Stress nicht mit der Werkstatt zusammenhängt.

    Mal sehen, was morgen rumkommt.

    Grüße,

    Stefan
  • Hallo Stefan.
    Warte morgen mal ab. Vielleicht kommt ja einer , der Ahnung von der Materie hat und erklärt dir den Sachverhalt.
    Du hat ein Recht auf Aufklärung und solltest dann schlauer sein.
    Ich halte dir auf jeden Fall die Daumen für morgen!

    Gruß Cengiz
    Nur Tote und Narren ändern ihre Meinung nicht.
  • Mein Tüvprüfer hat sich gestern die BT45 angesehen, etwas von Freigabe gefaselt, kurz im Internet gesucht, mir eine Freigabe ausgedruckt und mit den Worten "Ist ganz günstig wenn die Polizei fragt und man eine hat" in die Hand gedrückt. Die Tüvplakette war mir aber wichtiger.

    Gruß Willi
  • Ich habe jetzt von der Werkstatt die Aussage bekommen: "Es muss 2018 eine Änderung im Bezug Reifenfreigabe von anderen Dimensionen gekommen sein."

    Dazu konnte ich aber nichts finden. Davon mal abgesehen:. Wenn das 2009 legal war, behält das Gutachten dazu doch seine Gültigkeit und es muss damit auch jetzt noch legal sein?!

    Sowas ärgerliches - die letzten schönen Tage des Jahres und die Maschine steht unnütz in der Werkstatt rum :(

    Schönen Abend allerseits....
  • also wenn ich das richtig im Kopf habe, steht die 110/140er Kombination sogar auf der Reifendrucktabelle unter der Sitzbank.
    Ich habe die Kombination übrigens auch drauf (Conti Go). Die Größe war auch schon beim Vorbesitzer verbaut und mein TÜV-mensch hat bisher auch nicht gemeckert.
  • Thunderstorms schrieb:

    also wenn ich das richtig im Kopf habe, steht die 110/140er Kombination sogar auf der Reifendrucktabelle unter der Sitzbank.
    bei einer 2V steht da von 110/140 nichts.

    Im Winter 1992/93 wurden in Zusammenarbeit von BMW und Metzeler die ersten Freigaben dieser Reifenkombination erteilt, zunächst erstmal nur für Radialreifen.
    Damals wurde meine RT zu diesen Reifentests über den örtlichen BMW-Händler abgeholt und anschließend von BMW und Metzeler nach Nardo/Italien gebracht.
    Als Dank für die Zurverfügungstellung wurden die neuen Dimensionen kostenlos in die Papiere eingetragen, der aufgezogene Satz Reifen mit ca. 50Km Laufleistung sowie 2 weitere Sätze inkl. Montage gab es noch dazu.
    Klaus_RO

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Klaus_RO ()

  • Also ich hab bereits 1994 auf meiner 100er LT die 110/140 Kombination aufgezogen. Es waren Pirelli Phantom glaub ich.
    Die waren allerdings nicht besser als die Metzeler Lasertrec.

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS
    Meine jetzige: K1100LT SPEZIAL EDITION-( RS-Räder,Wilbers komplett,, Bagster-Sitzbank)
  • Ich verstehe diese Diskussion nicht mehr:





    Verzweifelt: K100 RS BJ85, BT45 110/140 - Freigabe o.ä. gesucht

    Diese Kombination ist in der ABE D100/1 von 1988 enthalten. Bei diesem K-Modell gibt es keine Reifenbindung außer das sie von einem Hersteller sein müssen. Der Tüv-Mann soll mal da hinein schauen

    Reifen RS 1.PNGReifen RS 2.PNG

    Bei diesem
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred
  • Manfred_SU schrieb:

    Ich verstehe diese Diskussion nicht mehr:
    ...
    Diese Kombination ist in der ABE D100/1 von 1988 enthalten. Bei diesem K-Modell gibt es keine Reifenbindung außer das sie von einem Hersteller sein müssen. Der Tüv-Mann soll mal da hinein schauen
    ...
    Was die reine Dimensions-Diskussion anbelangt hast Du recht - die ist so in der von dir verlinkten ABE aufgeführt. Wenn der TÜV Mann da aber wirklich reinschaut, wird er die BT45 nicht eintragen, weil die ABE Radialreifen aufführt (110/80 VR18, 140/80 VR17). Die BT45 sind aber Diagonalreifen...

    Die Herstellerbescheinigung von Bridgestone wie von Aqua angehängt hilft da vermutlich eher weiter.
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • 67aquablue schrieb:

    reicht das nicht...?
    Nicht ganz.
    Aber mit der Herstellerbescheinigung und der ABE kann man aber die Diskussion mit dem TüV-Mann in die richtige Richtung bringen. Notfalls muß er ebend einen Fahrversuch machen. Alternativ einen anderen TüV suchen.
    Und übrigens gibt es ja mittlerweile Alternativen zum BT45.
    Die Frage ist doch
    "Geht es um den BT45 in der angesagten Reifendimension oder geht es nur um die Reifendimension?"
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred