Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Tausch Benzinpumpe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tausch Benzinpumpe

    Nabend,
    vor zwei Wochen habe ich mir ein K100 RS gekauft. Seit zwei Wochen mach ich mich nun daran das Fahrzeug kennen zu lernen. Alle Wartungsarbeiten sollen für mich auf Kilometer 0 stehen.

    Zunächst musste was an der Benzinpumpe getan werden, denn die hat extreme Geräusche gemacht. (Motor hab ich kaum gehört). Der poröse/ zerkrümmelten Dämpfer (schwarzes Gummiteil) sollte getauscht werden, aber ich habe mir gleich einen Überholsatz gekauft und einfach alles getauscht - Filter, Pumpe, Gummi, Halter und Schlauch.
    Einfach tauschen sollte ja kein Problem sein. Aber - die neue Pumpe lief nicht. Also schnell zum Test, da der Weg bis zum Keller viel zu weit war, die alte Pumpe wieder eingebaut. Aber auch die lief nicht mehr. Alle Sicherungen überprüft. (3x 7,5A, 1x 40A und 2 x 15 A sind eingesetzt ?!?!. Kappe für Sicherungskasten fehlt auch.) Alles getauscht. Daran lag es leider nicht. Es wurde dann zu dunkel um weiter zu machen. (baue auf der Straße)

    Nun endlich die Frage. "Wo" gehen die Kabel welche an die Benzinpumpe geschraubt werden hin? Beziehungsweise wie verlassen Sie den Tank?

    Ich konnte das nicht richtig erkennt. Ich fühlte eine Kantteil, aber nichts genaues. Gehen die Kabel über ne Dichtung raus aus dem Tank oder ist das Kantteil ein Stecker. Wenn ja - wie lösen?
    Elektronisch bin ich nicht sehr bewandert oder hatte nicht so viel damit zu tun. Das wird sich nun ändern (müssen :) )!



    Die Tankanzeige geht im übrigen auch nicht, aber Schwimmer und Gestänge konnte ich erfühlen... aber keine Kabel..

    Gruß und schönen Abend.
  • Es gibt auf der rechten Seite am Rahmen Dreieck einen Stecker mit vier kontakten. Masse und Plus für die Pumpe und Masse und Signal für den Tankanzeiger.
    Messe mal die einzelnen Leitung durch und mach mal Kontaktpflege.

    Hast du die Pumpe auch richtig gepolt angeschlossen ???
    Gruß Markus

    Stupid is..... as stupid does
  • Mache mal den Anfang,
    Wilkommen bei den fliegenden Ziegelsteinen!
    Unter dem rechten Seitendeckel ist ein schwarzer runder Stecker, glaube mit 4 Kontakten. Das ist der Tankanschluß!
    Wenn man den trennt, und die Schläuche abmacht, kann man den Tank sogar mit in den Keller nehmen.....
    Es gibt alte Motorradfahrer und es gibt leichtsinnige Motorradfahrer.....aber es gibt keine alten leichtsinnigen Motorradfahrer!


    Und der Herr sprach und sagte:
    sodann sollst Du fahren die DREI, nicht mehr und nicht weniger! DREI allein soll die Nummer sein die Du fahrest und die Nummer die Du fahrest soll DREI und nur DREI sein, weder sollst Du fahren die Vier noch sollst Du fahren die Zwei, es sei denn, diese sind Teil der DREI. Die Fünf und die Sechs scheiden völlig aus. Wenn Du dann die DREI, welches ist die 3. Nummer von vorne, erreicht hast, drücke mit Kraft den Spassknopf.... und wer sich nicht dran hält, soll sehen, was er davon hat!
    (Monty Python, Die Ritter der Kokosnuss, leicht abgewandelt)
  • Supi, vielen Dank für die Antworten und Begrüßung. Test ich morgen gleich nach der Arbeit.

    Verpolt hab ich nicht. Sind zwei verschiedene metrische Großen der Muttern (und Kabelschuhe) - geht gar nich. hoff ich jetzt wie ich das schreib.

    "Anlasser dreht" kannte ich noch nicht! ...des is super. kommt gleich ausgedruckt in den keller. Schaltplan habe ich einen gefunden. Muss mich aber noch damit mehr auseinander setzen.
  • Interessant finde ich Tipps, wenn nicht mal bekannt ist, um welche K100RS es sich handelt.

    Ich würde an meiner RS aus ´85 z.B. keinen schwarzen Stecker mit 4 Kontakten im rechten Rahmen3eck hinterm Seitendeckel finden.
    Klaus_RO
  • Klaus_RO schrieb:

    Interessant finde ich Tipps, wenn nicht mal bekannt ist, um welche K100RS es sich handelt.

    Ich würde an meiner RS aus ´85 z.B. keinen schwarzen Stecker mit 4 Kontakten im rechten Rahmen3eck hinterm Seitendeckel finden.
    Wenn es eine RS aus den / bis 84 er ist, würde ich mal am Tank vorne links unten, nach nem Stecker suchen ;)
    Der löst sich auch gerne und verhindert somit den Stromfluß zur Pumpe!
    Und wahrscheinlich ist dort dann auch noch ein "Rückflußventil"
    Gruß

    Sandy
  • corda3wd schrieb:

    In seinem Profil steht K100RS Baujahr '87
    Vielleicht steht´s auch irgendwo im WorldWideWeb.

    Warum sollte ich investigativ vorgehen, wenn jemand nicht von Anfang an mit klaren Informationen ums Eck kommt?
    U.U. werden Tipps auf ein Fahrzeug gegeben und später stellt sich heraus, hoppala, für das betreffende Fahrzeug sind diese gar nicht zutreffend.

    Die VIN ist nachgetragen - alles gut.
    Klaus_RO
  • Guten Abend,
    hatte vorhin also meinen Elektrotechnikexkurs.

    Zunächst habe ich die Kabel an der Benzinpumpe auf Durchgang mit nem 12 V Lämpchen geprüft. Dabei Notaus an und Starterknopf gedrückt. Es passierte leider nichts. Danach den Stecker mit weiß, gelb, grün/weiß und braunen Kabel gesucht und gefunden. Was ist nur der einfachste Weg diese Art von Steckerverbindung zu öffnen??

    Nach Öffnen habe ich dort Potentialunterschiede messen können.

    Ich schau mal nach dem Relais.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kolboloid ()

  • Nabend, lange Funktstille.. hier mal der Zwischenstand.

    Beim Tausch der Benzinpumpe hatte ich das Problem, dass die neue und die alte nicht mehr lief. Die Fehlersuche ergab nun dass ich tatsächlich ein Kabel am Tankgeber abgerissen hatte. Dieses wurde wieder verlötet. Beim Prüfen des Steckers welcher außen zum Tank führt musste ich feststellen, dass am gelben Kabel lediglich 6-7 V zu messen sind. Dies führt mich dann zu den Zusatzgeräten und Steckern wo ich auch keine teilweise keine Durchgänge habe.
    (Vielen dank an Joachim für das Foto des Steckers für Zusatzgeräte)

    ...dort bin jetzt und mir war es nun zu kalt.

    Schönen Abend noch.
  • Kolboloid schrieb:

    ... Beim Prüfen des Steckers welcher außen zum Tank führt musste ich feststellen, dass am gelben Kabel lediglich 6-7 V zu messen sind. ... und Steckern wo ich auch keine teilweise keine Durchgänge habe. ...
    Schon die Kontakte gesäubert?

    Kontakt 60 und Kontakt 61 wird da gerne dafür benutzt.
    Allzeit eine Handbreit Sprit im Tank.

    Grüße aus dem Landkreis Bamberg / Oberfranken

    Roland
  • Mahlzeit,
    die Pumpe läuft inzwischen wieder. Das Problem wäre gelöst. Grund waren wohl fehlerhafte Kontakte an der Platte des Tankgebers. Die Anzeige für den Tankgeber funktioniert leider immer noch nicht, das ist aber erstmal nicht so schlimm

    Nun habe ich noch das Thema mit der Temperaturanzeige. An der Anzeige für kommen nur komische Werte an. Wo finde ich den Sensor für die Anzeige. Beziehungsweise wie heißt dieser?

    Grüße
  • Kolboloid schrieb:

    Mahlzeit,
    die Pumpe läuft inzwischen wieder. Das Problem wäre gelöst. Grund waren wohl fehlerhafte Kontakte an der Platte des Tankgebers. Die Anzeige für den Tankgeber funktioniert leider immer noch nicht, das ist aber erstmal nicht so schlimm

    Nun habe ich noch das Thema mit der Temperaturanzeige. An der Anzeige für kommen nur komische Werte an. Wo finde ich den Sensor für die Anzeige. Beziehungsweise wie heißt dieser?

    Grüße
    ich nehme mal an, du meinst die Anzeige für die Wassertemperatur.
    der Geber dafür sitzt unten an der kombinierten Öl/Wasserpumpe direkt neben dem Öldruckschalter

    Öldruckgeber 2.jpg nicht von dem Foto verwirren lassen - das dicke Ding ist ein kombinierter Druck- und Warnkontaktgeber für das Öl

    links daneben sitzt ist der Temperaturgeber für das Wasser - (der muss nicht so aussehen)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derfla () aus folgendem Grund: Korrektur

  • Hallo zusammen,

    aber da muß ich einmal kurz nachfragen.
    Du meinst doch bestimmt einen Druckgeber mit Warnkontakt.
    Einen kombinierten Druck. u. Temperaturgeben in dieser Bauform kenne ich nämlich noch nicht, wäre aber dann sehr interessant.

    Gruß
    Christian