Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Stinker

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tach Leute

    Ein befreundeter Harleyschrauber bekam neulich ne K75RT zum Basteln hingestellt. Symptome: Der hinterherfahrende Freund des Bestitzers echauffierte sich bei ner Harzrunde über die ständig stinkende RT. Der Besitzer selbst hatte anschließend auch ein nach verbranntem Öl stinkendes linkes Hosenbein...
    Ich bin das gute Stück probehalber mal gefahren, konnte aber zumindest von den Fahrleistungen her keinerlei Unregelmäßigkeiten feststellen. Motor und Getriebe sind außenrum trocken.
    Die Vermutung geht Richtung Ventilschaftdichtung an einem oder mehreren Auslassventilen.

    Hat von euch schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was könnte es noch sein? Irgendwelche anderen Ideen?


    Cheers!
    A botchers work is never done
  • Wenn sie Öl verbrennt müsste sie blau hinten raus rauchen. Wenn das beim gas wegnehmen passiert wahrscheinlich Schaftdichtungen.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • peterkr schrieb:

    Wenn sie Öl verbrennt müsste sie blau hinten raus rauchen. Wenn das beim gas wegnehmen passiert wahrscheinlich Schaftdichtungen.
    Genau das konnte man früher immer sehr schön bei den BMW 02 sehen. Bei den 2V K's sieht man das allerdings selten!
    Früher war sogar die Zukunft besser! (Karl Valentin)

    Dabei seit 20.06.2002
  • Das Problem hab ich schon immer bei meiner 2v. Alles gemacht , Schaftdichtungen , Düsen, alle Gummiteile, neue Kolbenringe von Scheuerlein und und und

    Abhilfe hatte nur ein neuer ( gebrauchter Block ) gebracht ,aber bei dem war das Nadellager vom Limaantrieb zerbröselt nach 1000 km . Nach Rückbau auf den Orginalblock

    war dieses Problem wieder da, das einzigste positive war der reduzierte Ölvebrauch ca 0,4 -0,5 / 1000 km ,vorher ca 0,8 -1,0 / 1000 km.



    Fazit : kaum Veränderung. Hat eben etwas ölverbrauch und das richt man eben. Der Vorteil ist, es rückt mir keiner so dicht auf die Pelle. :rolling:

    Viele Grüsse Roland
  • Hallo Ratte,
    wenn nirgens eine Leckage vorhanden ist, würde ich es wie folgt machen:
    1. Schritt Ölverbrauch auf 1000 km feststellen.
    Falls die Ergebnisse so wie beim Roland ausfallen, zunächst mal nur weiter ein Auge drauf halten, steigt der Verbrauch deutlich bis 1l auf 1000 km wirste ums Schrauben wohl nicht mehr rumkommen. Meistens ist es dann so wie der Peter es schon angedeutet hat, eher selten so wie beim Roland. Roland sieht es bei seinen derzeitigen Ölverbrauchswerten auch gelassen. Recht hat er.
    An die 02er BMW's kann ich mich noch gut erinnern, da gab es eine ganze Reihe mit Rauchfahne im Schiebebetrieb.
    Gruß
    Peter (ein anderer)
  • Beim 02er lag das daran das die keine richtigen Schaftdichtungen hatten sondern nur Kappen. Die waren halt nicht richtig dicht.

    Bei einer 2V ist Ölverbrauch nicht normal. Qualmen tun die nur wenn die auf dem Seitenständer gestanden haben oder deutlich zuviel Öl im Motor ist.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Hallo Peter,
    das mit den 02ern stelle ich mir so vor wie bei den alten Opel Corsa 1,0 l 45 PS.
    Meine K hat auch keinen meßbaren Ölverbrauch (nur Langstrecke, Km-Stand 95000 km) selbst im Sommer, nach 2-3 Std. auf dem Seitenständer kein blaues Wölkchen, das ist schon richtig.
    Aber so hat Kollege Ratte ggf. noch einige Zeit bevor er ran muß - gibt ja auch Leute die dafür sparen müssen, leider!!
    Gruß
    Peter (der andere)
  • Moin!

    Öl ablassen, auslitern. Wenn zuviel => #7

    Dann laaaaaaaaaaaaaaaaaaaangsam bis zum Punkt am Schauglas auffüllen. (Hauptständer aktivieren!)
    Erstmal 3 Liter, dann sparsam Häppchenweise.
    Am besten (finde ICH) 20W50.
    Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch mal begutachten! Wenn rissig, dann neu.
    Nummer 11
    Ölverbrauch im Auge behalten, feddich, dann wie oben beschrieben weitermachen.

    HWF 2019, Wer hätte Interesse?


    Frauen sind wie Handgranaten, ziehste den Ring ab, ist das Haus weg!
    "Ey Clegane, warum hast du immer so ne miese Laune? ....Aus Erfahrung!"
    Sandor Clegane, GoT S7/E1 :mrgreen:


    Fallout 4 Radio Songs - Diamond City Station Full + Track List - YouTube
  • peterkr schrieb:

    Beim 02er lag das daran das die keine richtigen Schaftdichtungen hatten sondern nur Kappen. Die waren halt nicht richtig dicht.
    Das wird immer wieder geschrieben, stimmt aber nicht.

    Tatsächlich hat BMW beim 02er (wie auch zeitgleich bei den großen Sechszylindern) Kolbenringe mit geringer Vorspannung verwendet, um mehr Leistung herauszuholen. Das ging bei gelaufenen Motoren dann nach hinten los: die geringe Vorspannung sorgte dafür, dass bereits bei minimalem Verschleiß an den Zylinderbahnen bzw. Kolbenringen die Ringe nicht mehr richtig anlagen. Das Öl ist dann beim Schiebebetrieb (wenn der Motor gegen einen starken Unterdruck im Brennraum arbeitet) über die Kolbenringe nach oben in den Brennraum gesaugt worden und dann mit der bekannten blauen Fahne hinten raus. Um 1976 hat BMW mit dem ersten Dreier die Kolbenringe geändert, damit war das Thema von heute auf morgen vom Tisch.
    Die Experten vom BMW 02 Club empfehlen daher, bei bläuenden 02-Motoren die Kolbenringe gegen moderne auszutauschen (idealerweise mit dreiteiligen Ölabstreifringen) und die Laufbahnen der Zylinder ohne Materialabtrag nachzuhonen, dann ist auch ein BMW 02 rauchfrei.
    Sind meine seit dem über viele hunderttausend km und Jahre.

    Trotzdem wird das mit den Ventilschaftabdichtungen immer wieder kolportiert, das ist wie mit dem angeblich so hohen Eisengehalt von Spinat.

    Gruß
    Wolfgang
  • KugelFischer schrieb:

    Trotzdem wird das mit den Ventilschaftabdichtungen immer wieder kolportiert, das ist wie mit dem angeblich so hohen Eisengehalt von Spinat.
    Ach? Und wie erklärst du dann bitte die außergewöhnliche Kraft von Popeye??? :hyene:
    Früher war sogar die Zukunft besser! (Karl Valentin)

    Dabei seit 20.06.2002
  • Hallo Kollegen,
    die Geschichte mit den Kolbenringen war mir bisher unbekannt, aber absolut nachvollziehbar als Problemverursacher.
    Übrigens habe ich in meine nicht qualmende 75er 5W 40 (hohe Qualitätsnorm, jedoch keines der bekannten Marken) eingefüllt - keine Probleme!
    Gruß aus Ahlen
  • FrankMK schrieb:

    Ach? Und wie erklärst du dann bitte die außergewöhnliche Kraft von Popeye???
    Der ist vermutlich als Kind mal in einen Topf mit grünem Öl gefallen. Ich hingegen krieg nicht mal die Dose ohne Dosenöffner auf....

    Gruß
    Wolfgang
  • @: Der hinterherfahrende Freund des Bestitzers echauffierte sich bei ner Harzrunde über die ständig stinkende RT

    Der Hinterherfahrende scheint ein "ZahnWalt" zu sein,
    zumindest von der Historie von Harley keine Ahnung zu haben :coolesau:
    Öltriefende Jeans waren früher das Symbol der Harley-Freunde :D:
    Gruß

    Sandy
  • ninapastis schrieb:




    zumindest von der Historie von Harley keine Ahnung zu haben :coolesau:
    Öltriefende Jeans waren früher das Symbol der Harley-Freunde :D:
    Nöö, es sei denn bei einem J-Modell ! Damals hat aber alles geölt was so rumfuhr.
    Gruß Bernd

    VIN 0198881K1100RS

    (Es gibt zwei Arten von Menschen: Toilettenpapier richtig herum Aufhänger und falsch herum Aufhänger)