Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Bremse vorne baut keinen Druck auf nach Lenkerumbau

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bremse vorne baut keinen Druck auf nach Lenkerumbau

    Liebe Gemeinde,
    Ich benötige mal eure Hilfe weil mich meine Bremse vorne echt wahnsinnig macht.
    Ich habe im Zuge eines Lenker Umbaus oben eine Flexleitung verbaut und bekomme keinen Bremsdruck.
    Der Kolben ist bereits erneuert, Original BMW Ersatzteil.
    Leider tut sich immer noch nichts.

    Wäre toll wenn jemand von euch noch nen Rat hat für mich.

    Lg

    Markus
  • Ich vermute, du hast über den Bremshebel versucht die Bremsflüssigkeit zu befüllen.
    Vorher die Kolben zurückgedrückt und fixiert?
    Wenn nicht hast du jetzt Luft hinter den Kolben und die geht so nicht raus.


    Also ... dann nochmal von vorne :D

    EDIT: Ok .... gerade gesehen mit Vakuumpumpe .... macht aber keinen Unterschied. Scheint trotzdem Luftblase drin zu sein,
  • Moin,
    versuche mal folgende Methode: Bremsflüssigkeit aus Vorratsbehälter absaugen, dann mit einer größeren Spritze von unten über den Entlüfternippel blasenfreie Bremsflüssigkeit ins System drücken. Wichtig ist auch die Verlegung der Bremsleitung, sie darf keinen Bogen über der Bremsarmatur haben, zum Füllen ggf. mit Kabelbinder oder ähnlich fixieren.

    Als weitere Maßnahme den Bremshebel über Nacht gezogen fixieren, dabei ist wieder wichtig, dass die Armatur der höchste Punkt ist.
    Grüße aus dem Norden
    Claus
  • Du hast definitiv irgendwo Luft drin.
    Ein möglicher Ort ist der Bereich hinter den Kolben der Bremszange.
    Daher diese reindrücken und fixieren, damit ist der Bereich schon mal ausgeklammert.
    Dann kannst du von oben per Pumpe oder unten mit der Vakuumpumpe die Bremsflüssigkeit durchziehen oder
    von unten über den Entlüfternippel befüllen. Das macht jeder so wie er es gewohnt ist oder mag.
    Das was Racoon schreibt gilt erst, wenn du einen Druckpunkt hast und ist nur im auch wirklich die letzten MiniMini Bläschen aus dem System zu bekommen.

    Solltest du immer noch keinen Druck im System bekommen, dann lass auf jeden Fall einen der K-ollegen aus der Umgebung mit drauf schauen was die Ursache sein kann.
    Im schlimmsten Fall hast du beim Austausch des Kolbens in der Pumpe was verkehrt gemacht.

    Ist auf jeden Fall gesünder ... bevor du mangels Funktion irgendwo einschlägst. :/
  • Wenn da schon der Kolben gewechselt wurde stellt sich nahezu automatisch die Frage nach dem "Schnüffelspiel".

    Ist es möglich, dass hier "gefährliches Halbwissen" und Unerfahrung aufeinanderprallen?
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Racoon schrieb:

    Als weitere Maßnahme den Bremshebel über Nacht gezogen fixieren, dabei ist wieder wichtig, dass die Armatur der höchste Punkt ist.
    Wenn gar kein Druck aufgebaut wird nützt das erst einmal nichts.

    Der Tip ist gut, wenn zB. am Y-Verteiler die berühmte kleine Luftblase hängt und nicht raus will,
    dann aber hat die Bremse einen schwammigen Druckpunkt.
    Gruß Steffen alias Gräzer
  • 1. Bremsflüssigkeitsbehälter öffnen und füllen
    2. Colaflasche oder Glas mit Bremsflüssigkeit halb füllen und Schlauch vom Nippel IN die Flüssigkeit stecken
    3. Nippel leicht öffnen
    4. jede Stunde Bremsflüssigkeit oben nachsehen/nachfüllen

    durch den leichten Unterdruck, der dadurch entsteht zieht es die Bremsflüssigkeit durch das System

    Es gab noch keine Bremse, die dann nicht entlüftet war
    Vorteil: funktioniert IMMER und OHNE Helfer, man braucht nur mehr Zeit als mit Vakuum oder Druckpumpen-aber die hat man als Bastler sowieso

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von 1989k75 () aus folgendem Grund: sorry.....habe meinen Fehler korrigiert

  • Noch mal: Als weitere Maßnahme.

    Bitte nicht Teile aus dem Zusammenhang reissen. Zum eigentlichen Thema: @Travelmücke schreibt:

    Travelmuecke schrieb:

    Ich habe im Zuge eines Lenker Umbaus oben eine Flexleitung verbaut und bekomme keinen Bremsdruck.
    Für mich heisst diese Beschreibung, dass die Bremse vorher funktioniert hat, warum der Kolben getauscht wurde kann ich nicht nachvollziehen. Also vermute ich Luft im System, natürlich mehr als das kleine Bläschen welches den Druckpunkt verdirbt.

    Bei der Nutzung der Unterdruckpumpe passiert es häufig, dass Luft am Gewinde des Entlüfternippels angesaugt wird und damit das Vakuum nicht auf die Hydraulik wirkt. Deshalb auch der Tipp mit der Befüllung per Druck. Das wird ja auch mit Werkstattgeräten oft so gemacht, dann eben mit einem Adapter am Vorratsbehälter. Bei der klassischen Methode, für die man möglichst einen Helfer braucht, besteht ja auch immer die Gefahr, dass das Zusammenspiel zwischen dem Ziehen des Bremshebels und dem Öffnen/Schließen des Entlüfternippels nicht ganz passt.

    Natürlich ist Grundvoraussetzung, dass kein Defekt an den Armaturen vorliegt, aber wie geschrieben, das wäre eine nicht beschriebene Baustelle.
    Grüße aus dem Norden
    Claus
  • Racoon schrieb:

    Natürlich ist Grundvoraussetzung, dass kein Defekt an den Armaturen vorliegt, aber wie geschrieben, das wäre eine nicht beschriebene Baustelle.
    Evtl. wurde der Bremszylinder ja auch erst beim Entlüften (volles durchziehen) zerstört,
    wäre ja nicht das erste mal daß sowas vorkommt!

    Grüße Max
    Venceremos! :thumpup: :thumpup: :thumpup: :thumpup:

    drei ... sind Spaß genug
    Mae West: Eine Kurve ist die lieblichste Entfernung zwischen zwei Punkten