To use all functions of this page, you should register.

K1200rs geht beim fahren aus und startet nicht mehr

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • K1200rs geht beim fahren aus und startet nicht mehr

    Hallo
    Bin neu hier.Erstmal Hallo in die Runde.

    Hatte den Kurbelwellensimmering gewechselt.
    Danach Probefahrt ob alles dicht ist.
    Lief 30km einwandfrei.
    Plötzlich geht die aus und startet nicht mehr.
    Anlasser dreht aber passiert nichts

    Hab folgendes geprüft

    Schalter Seitenständer
    Benzinpumpe
    Sicherungen
    Batterie
    Zündfunken sind alle da


    Ich bin echt ratlos....
    Habt ihr Ideen???
  • Sprit kriegt sie? Werden die Einspritzventile angesteuert. Funke an den Kerzen vorhanden?

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Stecker am Steuergerät richtig eingerastet.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • wenn du den kw ring an der 12-er wechseln kannst, bist du ein schrauberheld. die bringen ihre k nicht zur werkstatt, sondern machen das mit unterstützung selber.

    wir schaffen das.

    :thumbsup:
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • wo kommt Sprit? Nur im Schlauch oder aus den ESV?

    Kurbelwellensimmerring? Den hinterm Hallgeber?
    Klaus_RO


    Manche meinen, man muß zu allem seinen Senf abgeben, um den Beitagszähler nach oben zu treiben.

    The post was edited 1 time, last by Klaus_RO ().

  • Joerg1200 wrote:

    Esv hab ich nicht kontrolliert aber das wäre doch unwahrscheinlich das aus allen 4 plötzlich nichts mehr kommt oder?
    Wenn kein Strom kommt schon.
    Gruß, Tommy

    Ich bin kein Biker und fahre kein Moped!
  • Wie hast du den hallgeber geprüft?


    Messuhr und 0,24 vor OT und mit tester geschaut ob der Geber schaltet?


    flickr.com/photos/gerreg111/shares/Y4ymnd





    Druckregler sitzt rechts in der Einspritzleiste. Dort ist auch der Kraftstoffrücklauf montiert.

    Wenn der Kapputt ist dann kommt zuviel Kraftstoff, da der bei ca. 2,5 - 3 bar den Rücklauf öffnet.


    Mach die zwei Befesitungsschrauben er einspritzleiste mal auf und zieh
    die Leiste mitsammt den Ventilen. Dann wie oben, normalerweise sieht man
    einen Sprühkegel an jeder Düse


    Hier das Video von Till, die Erste Düse hast Du vom Spritzbild her auch drin.


    youtube.com/watch?v=f8cEG4wbWyk


    Hab ich grad schon im Bikeforum gepostet!
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 590, Schuberth SC1 Standard
  • Joerg1200 wrote:

    Esv hab ich nicht kontrolliert aber das wäre doch unwahrscheinlich das aus allen 4 plötzlich nichts mehr kommt oder?
    Aber der scheint e ok nzuspritzen weil der Auspuff riecht nach benzin
    Nen nach Benzin riechenden auspuff hab ich schon mal an einer k100RS16v gehabt. Da hatte die Batterie einen Masseschluss. Dabei haben wird das Motorsteuergerät beim Fremdstarten gehimmelt. die lief solange bis ich das Starthilfe kabel von der autobatterie nahm. Dann ging sie aus uns sprang nicht mehr an!

    Da sind die elektronsichen Schaltelemente die die ESV öffnen festgebacken und die Düsen haben die vier Zyinder geflutet bis es aus dem Auspuff tropfte.

    Damals musste die Motoronic repariert werden.
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 590, Schuberth SC1 Standard
  • Bevor ich die Einspritzleiste ziehen würde kämen bei mir die Kerzen raus. Dann siehste schon ob da Sprit kommt und wieviel.

    Mal davon abgesehen hängen alle Düsen elektrisch an einer Strippe. Wenn das Signal feht dann auf allen Düsen.

    Gruss Peter

    dabei seit 63 v.Chr.

    Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm zu nehmen. .

  • Joerg1200 wrote:

    Fehler gefunden.hallgeber defekt

    Wenn ich den neuen einbaue kann mir jemand Tips geben für den zünd Zeitpunkt einzustellen bzw den hallgeber richtig zu justieren
    Lies mal Beitrag 12.
    Wo war denn der Simmerring? Vorne oder hinten?
    Klaus_RO


    Manche meinen, man muß zu allem seinen Senf abgeben, um den Beitagszähler nach oben zu treiben.
  • Joerg1200 wrote:

    Fehler gefunden.hallgeber defekt

    Wenn ich den neuen einbaue kann mir jemand Tips geben für den zünd Zeitpunkt einzustellen bzw den hallgeber richtig zu justieren
    Hallo,

    normlalerweise stellst du den ersten Zylinder 0,24 mm vor OT, hab mir dazu eine Messuhrverlängerung mit passendem Gewindeadapter für das Zündkerzengewinde angeschafft.

    Mit einem an den Hallgeberanschluss angeschlossenen Tester drehst Du nun den vormontierten Hallgeber bis der Tester schaltet.
    Gruß

    GerdTIR


    --->> Hier gehts zur Userliste ! <<---
    --->> k1100lt.de <<---

    Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!

    "Ich bin kein besonderer Mensch, ich kann nur etwas besonders gut!" Walter Röhrl

    03´er K1200RS, Zumo 590, Schuberth SC1 Standard