Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K1100RS nach 5 Jahren Dornröschenschlaf starten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • K1100RS nach 5 Jahren Dornröschenschlaf starten

    Halle,
    wollte mal Einschätzung hören, wie K1100RS nach langer Standzeit > 1 Jahr gestartet werden sollte. ?(
    Ich würde so vorgehen:
    Vorne diesen Deckel am Motor abnehmen.
    Mit Rätsche und Inbusschlüssel den Motor im Uhrzeigersinn von Hand ein paar mal durchdrehen.
    Öl ablassen.
    Ölfilter wechseln.
    Neues Öl rein.
    Neuen Zündkerzen rein.
    Motor mit voller Batterie starten.
    Dass natürlich nach der Standzeit alle Betriebsstoffe/-teile wie Gabeöl, Luftfilter, Öl Kardan, Getriebeöl Bremsflüssigkeit etc.
    gewechselt werden müssen (große Inspektion) ist mir natürlich klar.
    Würde mich über sachdienliche Einschätzungen sehr freuen.
    D A N K E :thumbsup:

    Grüße
    Uwe
  • Erst mal sehen ob die Kiste überhaupt läuft
    • Prüfen ob die Benzinpumpe zu hören ist.
    • Wenn ja, alten Sprit rauspumpen. Ein paar Liter frischen Sprit rein.
    • Mit voller Batterie Startversuch.
    • Im Stand warmlaufen lassen..
    Und dann weiter mit deiner Liste. - Mit der Bremsanlage (insgesamt, im Besonderen der ABS Block) wirst du mehr Arbeit haben.
    Gruß aus Freiburg
    Wolfgang
  • Wolfgang_FR schrieb:

    Wenn ja, alten Sprit rauspumpen. Ein paar Liter frischen Sprit rein.
    :thumpup:
    5 Jahre Dornröschenschlaf? Kommt drauf an wo und wie ... Elektrik und Gummiteile können sehr gelitten haben, möglicherweise zu viel.
    Es wird hilfreich sein, gleich von Anfang an neue Zündkerzen zu nehmen. Wenn Du den Motor vorher ein paar Umdrehungen drehen möchtest, was nicht schaden wird, könntest Du auch anstelle der Deckeldemontage einen (hohen) Gang einlegen und das Hinterrad drehen.
    Sobald sie ein wenig im Stand getuckert hat, wirst Du erkennen, ob sie einigermaßen ruhig läuft. Ich würde in jedem Fall (wegen der langen Standzeit) einen Falschlufttest machen und je nach Allgemeinzustand (?) von vorneherein den Austausch des Gummigeraffels des Ansaugtrakts einkalkulieren.
    Viel Erfolg
    (-;D ... (D = Helm!)
  • Eigentlich recht einfach.

    Neue Einspritz Düsen
    Ewentuelle neuer Druck regeler
    Neue Batterie
    Frischer Sprit
    Dann sollte sie laufen.
    Vorrausgesetzt die Benzin pumpe verichtet ihren Dienst.
    Aber........ Das ist nur so Grob die Anleitung das sie leuft. Da wird noch sehr viel mehr zu machen sein wahrscheinlich. Von über alle Gumie Leitungen, neue Flüssigkeiten, bis hin die Bremssättel zu überholen...... Man wird sehen

    Aber alls aller erstens würde ich Öl in die Zündkerzen Öffnung geben und den Motor einmal per Hand durchdrehen....

    Gruß Joachim

    PS : Ich hab selbst eine k wider in Betrieb genommen die weit über 16 Jahre stand........ Falls Fragen da sind, einfach mir eine PN schicken.
    Hexenverbrennung, Kreuzzüge, Inquisition - wir wissen, wie man feiert! Ihre katholische Kirche :Tatjana: :P

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Joachim_K ()

  • Als erstes solltest Du dir ein finanzielles Limit setzen.
    Eine 1 mit 4 Nullen muss nicht reichen.
    5 + Jahre da kommt alles mögliche.

    Das muss man wollen.
    Dann aber ohne Limit und richtig, so daß die Kiste gescheit läuft.

    Ich würde es nur zum Zerrupfen geschenkt nehmen.
    Gruß Steffen alias Gräzer
  • In Chemnitz steht laut -mobile - auch noch eine zum aufwecken. :lollol:
    Kilometerstand 18300km

    gruss holm
    Meine Ost-Motorräder: Simson KR50,S51, Berliner Roller, Jawa175, MZ ES250, TS250/1, ETZ250+251
    Meine ehemaligen BMW: R65, K75, K100LT LIMITED EDITION, R1100GS, K1200RS
    Meine jetzige: K1100LT SPEZIAL EDITION-( RS-Räder,Wilbers komplett,, Bagster-Sitzbank)
  • Danke für die spontanen Tipps.
    Eine 1 mit 4 Nullen sehe ich als völlig überzogen an.
    Bin bisher 20 Jahre und 115000 km eine K1100RS gefahren.
    Bis auf Getriebe, das ich bei km 108000 tauschen musste völlig problemlos.
    Wenn das Fahrzeug trocken auf dem Hauptständer in der Garage steht,
    glaube ich nicht, dass das Fahrzeug überproportional altert.
    Wenn das Fahrzeug über den Winter ein halbes Jahr steht ist das ja auch kein Problem.
    Batterie rein und starten. Bei 5 Jahren sieht es in Bezug auf Betriebsstoffe wie Sprit und Öl
    etwas anders aus. Aber zum Probieren, ob sie läuft sehe ich auch da kein Problem.
    Ich will ja keine lange Strecke fahren, Transport über Anhänger oder Sprinter.
    Oder seht ihr das komplett anders? ?(
    Im täglichen Betrieb würden Gummiteile im UV Licht auch altern.
    Wenn der Motor sauber läuft sehe ich da keine Probleme oder riesige Kosten.
    Mal sehen. :thumbsup:
    Grüße
    Uwe
  • steffen_grz schrieb:

    Bremsleitungen, Gummigeraffel, Reifen, evtl Benzinpumpe dann können die ESV hin sein und schwups kommt da ein Sümmchen zusammen.
    Wenn dann noch die Siris einen Standdatscher haben...
    ...genau, Dann sind noch die Reifen plattgestanden und sowieso zu alt, die Felgen krumm, Radlager fest, Bremsscheiben verrostet, Rahmen verzogen, im Lufi wohnen Mäuse und haben alles gefressen, was nicht aus Eisen ist. Ja, unsere Bedenkenträger können einem schon Mut machen.

    Ich würde die Kerzen rausschrauben, bisken Öl in jeden Zylinder, und ohne Kerzen wie beschrieben am Hinterrad im grossen Gang mehrere Umdrehungen drehen oder vorne mit der Rätsche (aber richtig rum). Dann ohne Kerzen mit dem Anlasser gut durchnudeln, E.Düsen dabei abklemmen oder aus dem Saugrohr ziehen. Kannste gleich erkennen, ob die Pumpe läuft und Düsen spritzen. Wenn nicht, ausbauen, schütteln, mit Schrottplatz drohen und/oder umpolen und kurz rückwärts laufen lassen. Bei Erfolg Pumpe, neue Kerzen und neuen Sprit rein, Stecker auf die Düsen, Knöpsken drücken und ... nicht gleich die Geduld verlieren.

    Was Du dann noch ersetzen mußt, siehste dann und guckst in den Marktplatz.
    Viel Erfolg und Spaß
    Gruß
    Uli

    Aus 3 mach 2, ganz ohne Hexerei :D
    K100RS 2V - das Beste aus 84-94
    K100RT 2V - durch Zufall - aus "Abfall"

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Moin,

    ich habe letztes Jahr bzw. dieses Jahr (m)eine K reanimiert. Sie hat mehrere Jahre VOR einer Garage im schönen Hessen lediglich unter einer Plane verbracht,
    wobei die Plane sich als nicht allzu UV-beständig gezeigt hat. Mittlerweile hat sie TÜV und ist angemeldet.
    Bis dahin habe ich 1071,32 Eus investiert.

    Bis denne, peterg
    Lass mich das machen, ich kann das! ooohh, kaputt :S
  • peterg schrieb:

    Moin,

    ich habe letztes Jahr bzw. dieses Jahr (m)eine K reanimiert. Sie hat mehrere Jahre VOR einer Garage im schönen Hessen lediglich unter einer Plane verbracht,
    wobei die Plane sich als nicht allzu UV-beständig gezeigt hat. Mittlerweile hat sie TÜV und ist angemeldet.
    Bis dahin habe ich 1071,32 Eus investiert.

    Bis denne, peterg
    Aber bestimmt nur Material ohne AZ.
    Gruß vom Werner aus Herrenberg


    TWT 2019
    Hotel Tränkbachtal / Frauenwald

  • Uli_S schrieb:

    Ja, unsere Bedenkenträger können einem schon Mut machen.
    Tja, man kann Glück haben, kommt mit einem Starthilfe-Kabel und die K läuft.
    Kann aber eben auch sein, dass man ins Klo greift und das volle Programm ansteht.
    Das weiß niemand. So gut sind die Kristallkugeln noch nicht. :glaskugel:

    Wenn nicht schon auf den ersten Blick Standschäden zu sehen sind, zB von feuchter Lagerumgebung oder der große Schmodder im Tank, probiere es einfach.

    Viel Erfolg!
  • Ich würde da nicht soviel Heckmeck drum machen, bevor Du den Motor startest lass nur das Öl ab und füll irgendein Billigöl ein. Das stellt sicher dass wenn Wasser im Öl ist dieses vorher raus kommt. Einen Öl und Filterwechsel kannste machen wenn alles später läuft.
    Den Kraftstoff würde ich auch vorher komplett absaugen und neuen einfüllen. Dreh den Motor vorher einmal durch, starte aber nicht mit Zünkerzenstecker ab. Das kann dir im schlimmsten Fall die Zündspulen ruinieren und wenn du Pech hast die Endstufe on Top.

    Wenn sie dann läuft kannst Du in aller Ruhe die Flüssigkeiten wechseln und das tauschen was tatsächlich defekt ist. Vergess nicht die Bremsflüssigkeit und Reifen...
    Viele Grüße,
    Frank


    K1200R Sport - keine Kompromisse

    Yamaha FZ750 - Giftspritze

    K1100RR - böses Ding

    R80G/S - die Kuh

    Choppi -für den Nachwuchs

    Nur wo "K" draufsteht ist auch "K" drin, egal ob verquert oder verziegelt ;)
  • Hi,
    in #7 hat sich der Fragsteller ja als K1100-Fahrer geoutet. Also weiß er, wie die 11er auszusehen hat - sollte man annehmen - und wieviel € die gängisten Teile verschlingen. Wenn er auf beiden Augen taub ist, und dazu noch 2k€ für das Teil abgedrückt hat, kann man ihm auch nicht helfen.

    Im übrigen müssen nicht alle Teile nagelneu sein (sonst wär unser Markplatz mehr als flüssig) und so manches Teil wird gern, aber nicht zwangsweise erneuert. Ein defekter Hallgeber allerdings ist ... kaputt. Allerdings kann man dafür 50€, 150€ oder 350€ ausgeben.

    Ich habe einen 2V-Motor, dessen Historie ungefähr so aussieht. 1985 zum ersten Mal angelassen, dann xxtkm gefahren und auf unbekannten Wegen und unbekannter Zeit im Keller verschwunden. 20xx von mir erworben und 3 Jahre unter einer Plane im Freien gelagert. Vor 5 Jahren eingebaut (Ventile prüfen/einstellen, Kerzen, Öl + Filter) .. seit dem läuft er. Keine Kupplungscheibe, kein Deckel gepulvert, kein Glasperlenstrahlen ... läuft einfach :) .
    Gruß
    Uli

    Aus 3 mach 2, ganz ohne Hexerei :D
    K100RS 2V - das Beste aus 84-94
    K100RT 2V - durch Zufall - aus "Abfall"

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • FrankGL schrieb:

    Wenn sie dann läuft kannst Du in aller Ruhe die Flüssigkeiten wechseln
    =O =O .. aber vorher wieder abstellen! ;)
    Gruß
    Uli

    Aus 3 mach 2, ganz ohne Hexerei :D
    K100RS 2V - das Beste aus 84-94
    K100RT 2V - durch Zufall - aus "Abfall"

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • ich hatte im Sommer ne K100 gekauft, die sehr lange draußen stand, danach nochmal mindestens 3 Jahre in einer Garage.
    Sprit war braun/rot, hat böse gestunken, Reifen vollplatt, alles extrem verrostet.

    Hab mit einem Starthilfekabel mal die Zündung eingeschaltet, Starter kurz gedrückt, Benzinpumpe läuft. Dann bestimmt ne Minute den Anlasser laufen lassen, dabei hat sie immer mal gepatscht und geknallt, bis sie dann aber doch anspring, erst auf 2, dann 3 und schließlich kam der 4. Zylinder dazu. WÄre nicht tragisch gewesen, wenn sie nicht angesprungen wäre, hab sie eh komplett zerlegt, aber einfach mal probieren.
    Ich würde da auch gar kein Heckmeck machen mit Öl, Motor von Hand drehen etc.
    Batterie oder Booster dran, hören ob die Benzinpumpe was sagt und dann mal versuchen. Wenn sie läuft, hören ob was ungewöhnliche Geräusche macht, oder tropft etc. Und dann kannst du anfangen, den ganzen Kram zu machen.