Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

kaufmännische Sachbearbeiterin zu sofort in Hannover gesucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • kaufmännische Sachbearbeiterin zu sofort in Hannover gesucht

    Moin Gemeinde,
    biete folgende Stelle an:
    kaufm. Sachbearbeiterin für ein Großobjekt in Hannover Laatzen (Messe) gesucht. sofort!

    Aufgaben
    Auftragsannahmen am Telefon – vor allem in Englisch
    Übernahme der Aufgaben in unserem Sekretariat in Eigenverantwortung
    1. Ansprechpartner für eingehende telefonischen Anfragen bzw. Auftragsannahmen
    Strukturierte Weiterleitung der eingehenden Informationen an die entsprechenden Abteilungen
    schriftlichen Korrespondenz über die modernen Medien

    Profil:
    Eine abgeschlossene kaufm. Ausbildung
    Kenntnisse und Erfahrungen im Sekretariatsbereich
    Sie beherrschen Englisch gut bis sehr gut in Wort und Schrift
    Sicherheit in der Anwendung von MS-Office und dem Internet
    Bereitschaft zu diverser Wochenendarbeit
    einen freundlichen, gelassenen und zuvorkommenden Verhaltensstil


    Alles weitere dann per Telefon.
    schickt mir eure Kontaktdaten per pn und ich rufe dann zurück.


    Für alle, die mich nicht kennen:
    Wir sind ein bundesweit arbeitendes Dienstleistungsunternehmen mit Schwerpunkt Gebäudereinigung. Ich leite den gesamten norddeutschen Raum mit Niederlassungen in HH, HB, BI und Hannover.


    Gruß Peter
    "Lebe dein Leben!"
    aber "Freunde helfen Freunden!"
  • Neu

    Chris_SZ schrieb:

    Sowas wird doch nicht öffentlich gepostet
    Gibt es für diese These auch eine Begründung? Wenn ich mich irgendwo bewerbe, möchte ich auch wissen, was dabei heraus kommt, ohne telefonisch nachfragen zu müssen. Man doch auch mal einfach mit offenen Karten spielen.
    Guido us Kölle
  • Neu

    Die Begründung ist, dass selbst innerbetrieblich nicht darüber gesprochen wird/werden soll. Arbeitsverträge und deren Konditionen werden nämlich teilweise individuell gestaltet, beispielsweise wenn man einen Mitarbeiter unbedingt einstellen muss (weil er für ein Projekt dringend gebraucht wird usw.). Dabei kann es natürlich vorkommen, dass beispielsweise ein Altgeselle, sollte er erfahren was der Neue schon am Anfang verdient, sich ungerecht behandelt fühlt. Ich kenne es nur so, dass solche Fragen im persönlichen Gespräch erörtert werden und nicht öffentlich, auch wenn beispielsweise Eingruppierungen genannt werden. Im Umkehrschluss möchtest Du bestimmt auch Deine Bewerbungsunterlagen wahrscheinlich nicht öffentlich zeigen.
    Grüße aus dem Norden
    Claus
  • Neu

    Diese Bestimmung, dass über das Gehalt "Stillschweigen bewahrt werden soll" ist rechtlich nicht bindend; jeder darf mit jedem über sein Gehalt reden. Leider ist es in Deutschland so, dass fast alle ein großes Geheimnis aus ihrem Einkommen machen.
    Bei dem Stellenangebot von Peter handelt es sich auch nicht um einen Managerposten, wo die handelnden Personen das Gehalt individuell aushandeln, sondern eine Stelle, die vermutlich nach Tarif entlohnt wird.
    Bewerbungsunterlagen mit allen persönlichen Daten sind etwas Anderes, als eine Dotierung für eine angebotene Stelle.
    Guido us Kölle
  • Neu

    Nein, das hat er nicht, sondern wir und wir sagen ebenfalls, dass Gehälter etc. nicht für alle Mitglieder öffentlich sein sollten. ICH würde definitiv nicht wollen, dass unsere User wissen, was ich möglicherweise in Zukunft verdienen würde.

    Und jetzt seid friedlich. Wenn jemand etwas beizutragen hat, meldet er sich besser bei Peter, so wie er es gewünscht hat. Ansonsten bitte :pflaster:

    Ralf.. ab ins Körbchen!
  • Neu

    Marcbolan schrieb:

    Hallo Peter,
    eine Angabe zum möglichen Gehalt wäre interessant, damit man weiss, ob sich eine Berwerbung lohnt, oder nicht. :)
    Guido us Kölle
    Um mal etwas Sachlichkeit hineinzubekommen: Ich kann mich an KEINE Stellenanzeige erinnern (Printmedien, Internet etc.) in der eine Gehaltssumme genannt wird. Ausser vielleicht beim öffentlichen Dienst - da steht dann u.U. eine Entgeltgruppe drin. Allerdings brauchts auch dann noch eine "Übersetzungstabelle", was diese denn nun in Mark und Heller bedeutet.
    Und Anzeigen aus der Rubrik "Verdienen Sie 9876,54 EUR monatlich nebenbei mit leichter Tätigkeit" möchte ich jetzt nicht als Stellenanzeige verstehen :D:

    Was das Veröffentlichen von Gehältern anbelangt: das große Schweigen nutzt eigentlich nur dem Arbeitgeber, der kann dann munter behaupten, alle anderen verdienen weniger oder gleich, ohne eine Möglichkeit der Kontrolle (tarifgebundene Unternehmen mal ausgenommen). Wenn dann doch mal Zahlen publik werden, hauts einen dann schon mal vom Sockel. Bisher dachte ich bei dem ganzen Gejammer der Lehrerschaft, dass insbesondere Grundschullehrer zu einer notleidenden Spezies gehören .... :pflaster:
    lg Christoph

    km: 223.700 :D
  • Neu

    Moin,
    nu beruhigt euch mal wieder. Alles frei verhandelbar - und zwar mit mir 8)
    Aber nie und nimmer öffentlich in einem Forum. Sind halt unsere Spielregeln ;):
    Gruß
    Peter

    @Hendrik: Danke dir, wünschen wir dir auch. :)
    "Lebe dein Leben!"
    aber "Freunde helfen Freunden!"
  • Neu

    Mensch Tatjana, echt gemein von dir. Jetzt kann ich mich über den Schwachsinn nicht mehr amüsieren.
    Die wollten bestimmt alle bei uns anfangen, aber potentielle Nörgeler stelle ich nicht ein, die müssen immer ganz hinten in der Nahrungskette bleiben, damit sie aussterben.

    Bitte mach das Ding jetzt zu. Ich entschuldige mich hiermit ganz offiziell bei diesen Forumsmitgliedern und werde natürlich nie wieder eine Stellenanzeige aufgeben. Was für eine Frechheit von mir.
    Schöne Adventszeit
    Die Arbeitswilligen finden mich
    Und an Unwilligen: ja, eure Armut kotzt mich auch an
    "Lebe dein Leben!"
    aber "Freunde helfen Freunden!"