To use all functions of this page, you should register.

Kupplungstausch, wer nicht hören will....

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Kupplungstausch, wer nicht hören will....

    Die Einsicht: Man lernt nie aus; scheint sich wieder zu bewahrheiten. Vor ca. 6 Wochen konnte ich mit meiner K 100 nach dem Starten nur kurz anfahren bis die Kupplung durchrutschte. Ich war etwas überrascht, da sich vorher auch bei Beschleunigen kein Schlupf feststellen lies. Lag vielleicht an meiner moderaten Fahrweise? Nach Demontage am WE kam dann die Erkenntnis Reibscheibe noch 4,5 mm dick, die ist verschließen. Schnell alle Dichtringe gewechselt, eine gebrauchte Reibscheibe aus der Bucht mit 5,2 mm verbaut,alles zusammen, und Moped lässt sich im ersten Gang noch schieben.
    Na gut, hat der liebe Anbieter mir halt eine verölte Kupplung angedreht. Reibscheibe und Membranfeder bei Till geordert und heute verbaut.
    Es kam wie es kommen musste. Moped lässt sich immer noch, wenn auch mit wesentlich mehr Kraftaufwand, im 1. schieben.
    Den leichten Verzug,von ca. 0,7 mm, der Druckplatte hatte ich wohl unterbewertet. Aufgrund der leichten Flexibilität des Reibbelagträger war meine Vorstellung, das passt sich an.
    Den Rückschlag muss ich erst mal verdauen und dann wohl neu bestellen.

    Gruß Harald
  • Wenn wir eine Kupplung wechseln...dann immer das ganze Paket. :thumpup:
    Denn halbe Sachen machen wir nicht. Einmal komplett neu und gut ist es.
    Gruß vom Werner aus Herrenberg

    The post was edited 2 times, last by Werner BB ().

  • @ Harald,

    sei mir nicht böse, Du wirst daraus gelernt haben :coolthumbup: , aber..................

    Ich hab noch gebrauchte Zündkerzen, einen Ölfilter und auch Gabellöl abzugeben ;)

    Alles wie "neu" und nur leichte Gebrauchsspuren............................
    Gruß

    Sandy
  • Kupplungbetätigung am Lenker lässt sich leicht ziehen. Spiel ist vorhanden. Getriebe lässt sich durchschalten. Denke nein.
    Im 4. und 5. Gang kann ich das Hinterrad festhalten wenn ich mit dem Innensechskant die Kurbelwelle drehe.
    Gruß Harald
  • tellerfeder falschrum immer wieder gerne genommen. was heisst hebel lässt sich leicht ziehen? gegen eine federkraft oder eher ohne widerstand?
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Gegen die Federkraft, ein Tick geschmeidiger als vor dem Tausch. 75mm eingestellt, Zug leichtgängig. Kupplunghebel am Getriebe hat geringes Spiel zum Druckpilz an der Druckstange. Handhebel hat ca. 3mm Spiel. Vermutlich packt der neue Reibbelag wirklich nur am äußeren Rand der Druckplatten und kann so nur geringe Kräfte übertragen. An verschiedenen PKW oder Guzzi V7 GT und Le Mans hab ich egal nach Laufleistung immer nur Reibbelag gewechselt. Denke da sind die Reibpartner halt stabiler.

    Gruß Harald
  • Gut, wenn alles tutti ist, dann sind es die Platten. Ich wollte auch nicht glauben und es hat mir nach etwa 800km am Eifeltreffen den Belag zerfleddert. Dank Flagg und weiteren Anwesenden wurde das Problem schnell gelöst. 4 h oder so, dann gings wieder :ups:
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • Hsimo wrote:

    Vermutlich packt der neue Reibbelag wirklich nur am äußeren Rand der Druckplatten und kann so nur geringe Kräfte übertragen
    Das ist tatsächlich so. Leg mal ein Lineal über die Flächen der Druckplatte, mal kann deutlich erkennen, wie die Flächen zur Mitte hin abfallen. Die alte Reibscheibe hat mit dieser Gegebenheit harmoniert, weil entsprechend eingelaufen. Baut man nur die Reibscheibe neu ein, ist diese nicht planparallel.
    Klaus_RO
  • Ich bestell mal neue Platte und die Halteschrauben mit den Fächerscheiben. Wenn die Post mitspielt wird nächstes WE dann montiert, hoffe dann ist gut. Vielen Dank für die Unterstützung.

    Guß Harald
  • Moin,
    vor vier Jahren verölte Kupplung raus, alle Simmis gewechselt, alles gereinigt und
    nur neue Kupplungsscheibe eingebaut. Läuft alles einwandfrei.
    Gruss
    Mach einmal was nicht Richtig,schon ist es Falsch!
  • Hallo
    Genauso hab ich das auch gemacht. Nur das ich die total öltriefende Kupplung Scheibe richtig saubergemacht habe, den Reibbelag nur angerauht und wieder eingebaut habe. Hat vorher bis auf durchgehen der Kupplung beim aufreißen auch funktioniert. Hat dann noch 8 Jahre ihren Dienst getan. Vor 2 Jahren nur eine neue Scheibe eingebaut und funktioniert weiterhin. Und immernoch 2 Finger Kupplung.
    Also meine Meinung, wenn die Reibflächen zueinander noch Plan sind und die Zentralfeder genügend Verspannung hat dann ist für mich kein kompletter Austausch nötig.
    Aber ich schraube selbst und hätte mir dann im speziellen Fall höchstens selbst ans Bein gepinkelt.
    Nebenbei bemerkt, es kommt wahrscheinlich auch auf die Kupplungshand und Gashand des Fahrers an.
    Bei meinem Passat 3B, Bj. 99 ist übrigens noch die erste Kupplung drin. 328000km und bestimmt kein
    Sonntags Fahrmodus.
    Viele Grüße Roland