Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Einsätze für Werkzeugwagen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ninapastis schrieb:

    Sorry, aber......................

    Es ist bestimmt Hilfreich eine gewisse Ordnung in den Werkzeugschubladen zu halten, unbestritten, seh ich auch so!

    Wer aber für seine Ordnung über 300 Euro pro qm2 ausgeben muss.........................?

    Was würdet ihr sagen, wenn die beste Sozia, so was für die Küche wollte (Löffel, Gabel, Messer, usw.) ;)

    Wenn nötig, legt einen dünnen Schaumstoff, alten zurecht geschnittenen Teppich in die Schublade,
    dann verrutscht beim schließen der Lade auch nix, und haltet ansonsten Ordnung :coolesau:

    Das Problem ist nicht der aktuelle Werkzeugbestand, sondern "der" der im Laufe dazukommt!
    Der hat in solchen "Formteilschubladen" dann auch keinen Platz ^^


    Sandy, dann lass Deine bessere Hälfte nicht in Deinen Hobbyraum..... dann kommt sie auch nicht auf dumme Gedanken. :rolling: :rolling:

    Meint der Matze
    Ich zähle keine Kalorien, ich gebe Ihnen ein neues Zuhause!
  • Ich habe meine Ring/Maul und Doppelring an der
    Holzwand hängen. In den Schubladen nimmt das mir zuviel
    Platz weg.
    In der Regel greife ich überwiegend zur Knarre mit Nuss.

    Sagt der Matze
    Ich zähle keine Kalorien, ich gebe Ihnen ein neues Zuhause!
  • Powerplustools hat noch so einiges von dem Zubehör: KLICK

    Ich habe mir das Sortiment mal vor Ort angesehen, auch die Werkstattwagen usw.. Natürlich nicht mit den Teilen von Gedore, Hazet, Stahlwille usw. vergleichbar, aber gefühlt ein anständiges Preis-/Leistungsverhältnis.

    Aber mal eine Frage: Warum Werkstattwagen? Wenn ein entsprechender Raum vorhanden ist, dann finde ich Lochwände, beispielsweise von Tegometall (gebraucht aus Ladenauflösungen) deutlich angenehmer für die gebräuchlichen Werkzeuge, man sieht auch sofort was fehlt. Halter beispielsweise für Schraubendreher usw. kann man sich aus Aluwinkeln oder -profilen selber machen.
    Grüße aus dem Norden
    Claus
  • Bei mir ganz einfach - weil ich nur eine sehr sehr kleine Garage habe und meißt, wenn es die Wetterlage zulässt, draußen auf dem großen Hof arbeite.
    Da kann man den Werkzeugwagen ganz bequem neben die Kiste stellen und muß nicht zig mal zur Wand laufen um das nächste Schlüssele zu holen :D

    Danke für den Link - das sieht mal richtig gut aus - so was habe ich gesucht :anbet2: :thumpup:

    Das ganze wird dann wohl ein mix aus Halten und Einlagen - bin da nicht festgelegt - Hauptsache Sauber und übersichtlich verstaut !

    PS : Das ganze hat auch immer einen Nachteil - der "normale" Heimwerker findet immer was das er brauchen kann - in dem Laden 8o 8o 8o -> ab zur Bank und
    Kredit beantragen :D :D
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Karsten oder auch Vulfric der Bärtige
  • Bei mir sind Garage und Werkstatt zwar miteinander verbunden, aber über einen gewissen Umweg. Je nach dem was ich machen muß finde ich es schon praktisch einen Werkstattwagen mit einem gewissen Werkzeugbestand einfach in die Garage rollen zu können und gut ist. Beim Schrauben liegt das Werkzeug dann auch nicht rum, da es meistens direkt wieder in den Wagen kommt. Hat halt alles sein Für und Wider.
  • Für die Wartung und ggf leichte Instandsetzungen an der K ist der benötigte Werkzeugumfang sehr übersichtlich.
    Man kann die erforderlichen WZ gut in einen entsprechend großen/kleinen Tupperbehältnis neben das Mopped stellen und hat alles was man braucht. Ein Rollboy würde es auch tun.
    Mit Gruß von der Siegmündung

    Manfred

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Manfred_SU ()

  • Genau aus Manfreds geschildertem Grund hab ich mir 2 Werkzeugkoffer aus dem Baumarkt gekauft.

    Etwa in der Art:
    google.de/imgres?imgurl=https%…whnKAAwAA&iact=mrc&uact=8

    Da ich immer, egal wo ne kleine Reparatur anstand, Auto / Motorrad (Garage), oder Wohnung,
    mußte ich immer hoch, raus und wieder rein und nochmals von vorne.....................
    Ein Werkstattwägelchen hätte auch keine Besserung / Erleichterung gebracht, weil immer Stufen
    auf dem Weg sind.

    "Kleiner" Werkzeugkoffer in der Wohnung, "großer" Werkzeugkoffer für Garage und Mobilhilfe :)
    Ich muß nix mehr abschätzen und nachlaufen, ok fast nimmer ;) und alles hatt schon seinen Platz im Koffer!

    Und in der Werkstatt hängt mein gutes Werkzeug an der Wand, bzw. liegt auf ausgeschnittenem
    Teppich, oder Tupperdose, verrutsch sicher in der Schublade an seinem Platz :)

    p.s. Aber ich geb zu, einem Werkstattwägelchen, wenn gescheit (Schubladenordnung und belastbarkeit) und nicht so Teuer,
    wäre auch für mich ein "nice to have", aber kein "must have" ;)
    Gruß

    Sandy
  • powerplustools hat Einlagen aus mehrlagigem Schaumstoff. Bin mal in deren Ladengeschäft gewesen und hab mir das mal zeigen lassen: Werkzeugumriss abzeichnen, Cuttermesser auf Wunschtiefe einstellen und die ausgeschnittenen Schichten rauspopeln.

    Fleißarbeit aber vglw. günstig. Hab mir ein paar mitgenommen, aber bislang eben diese Fleißarbeit gescheut.

    Vor allen Dingen: Versandkostenfrei ab 1295€ bzw. 267 St.

    Bis auf das ein cooler Laden, allerdings gefühlt das meiste aus China, also kein High-End.
    Gruß, Armin

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ferdbert ()

  • Habedere,

    ich habe einen Werkstattwagen von Windgassen&Hinrichs (Hazet-Tochter), allerdings ohne Einsätze.

    Zum Glück, musste ich feststellen.

    Hätten die Schubladen (6 flache, eine tiefe) Einsätze gehabt, wäre nur Platz für etwas mehr als die Hälfte meines Werkzeugs.

    Und den Rest? Ne, ne!

    So habe ich meine eigene Ordnung erarbeitet, Unterteilungen aus Alublechen selber gesägt (Einsätze zum Einschieben von Unterteilungen waren zum Glück dabei).

    Lediglich für die Maul/Ring-Schlüssel - Halterungen aus ne Stück Holz und Hakennägel, als Provisorium mal auf die Schnelle gebastelt.

    Hmmmm, wie so immer = das Provisorium erfüllt inzwischen seit 8 Jahren tadel- und klaglos seinen Zweck.

    In der untersten Schublade brauchts keine Unterteilung = da liegen 2 von 3 Ratschenkästen (der 3. liegt gemeinsam mit ein paar "Kleinigkeiten" in der Wohnung im Schreibtisch), Dremo-Schlüssel und Montiereisen.
    Servus
    Peter

    Wenn ein Mann sagt, er macht das, dann macht er das auch, man muss ihn nicht alle sechs Monate daran erinnern.
    Dabei seit Mmmmh ? Wurscht, Hauptsache gerne dabei !
  • Die Schaumstoffmatten von Powerplustools machen einen hervorragenden
    Eindruck.
    Das Werkzeug fixiert und mit dem Cuttermesser drumherum geschnippelt.
    Wichtig ist, das die Klinge neu ist, sonst fusselt es.
    Ist eine tolle Sache und haben wir bei uns auf der Arbeit auch so gemacht.

    Die Matten kriegste bestimmt nicht billiger. Denke ich werde da mal was besorgen. :thumbsup:

    Sagt der Matze
    Ich zähle keine Kalorien, ich gebe Ihnen ein neues Zuhause!
  • Wir nehmen dafür in der Fa. ein Skalpell aus der Apotheke für den Umriß, und mit einem Dremel mit großem rundem Fräskopf lässt sich das dann gut raus fräsen, auch schön glatt und gerade.
    MfG Michael


    "Ein Abenteuer ist eine von der richtigen Seite betrachtete Strapaze." (Gilbert Keith Chesterton; 1874-1936)


    Gefährlich, die Dunkle Seite, sie ist!

    Schnauze Yoda, und iss deinen Toast!
  • Na - das sieht ja gar nicht schlecht aus. :thumpup:
    Wenn ich mir aber überlege, ich würde das für in Summe über 20 Schubladen machen... Da ist der Winter rum, bevor die Werkzeugwagen eingeräumt sind. :shock:
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • ... Aus dem Alter bin ich raus. :mrgreen:
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • Ich brauche mein Werkzeug lieber als dass es irgendwo in Schaumstoff gebettet rumliegt. Einmal im Jahr putzen oder wenn es gar klebrig ist muss reichen... Dafür habe ich lieber viele Arbeitsflächen und die teilweise mobil....
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • So hat jeder seine Vorlieben. Ich arbeite lieber effektiv anstatt immer stundenlang den richtigen Schlüssel zu suchen. Das nervt mich.
    Oder, noch schlimmer, ich suche den Schlüssel im Werkzeugwagen und merke dann nach 3x durchschauen das der fehlt :cursing:
    Und "ja", ich weiß schon wie groß die passenden Werkzeuge sein müssen, aber um 1 Größe verhaut man sich ja auch schnell.
    Beim Ratschenkasten weiß ich an welcher position welche Nuss ist - geht halt schneller :D
    Reingreifen rausnehmen und Schrauben macht mich halt glücklich :love:

    Was noch nicht kam ist der Spruch : "Wer Ordnung hält ist nur zu faul zum Suchen..." -> jup - ich bin zu faul ! :coolesau:
    Und wer´s unordentlich mag - einfach den Ratschenkasten in die Schublade kippen und beim wühlen glücklich sein :saint:

    Jetzt muß ich nur noch bei Powerplustool bestellen :)
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Karsten oder auch Vulfric der Bärtige
  • hoechst schrieb:

    Ich brauche mein Werkzeug lieber als dass es irgendwo in Schaumstoff gebettet rumliegt. Einmal im Jahr putzen oder wenn es gar klebrig ist muss reichen... Dafür habe ich lieber viele Arbeitsflächen und die teilweise mobil....

    Das Auge schraubt mit! :trost:

    Meint der Matze
    Ich zähle keine Kalorien, ich gebe Ihnen ein neues Zuhause!
  • @ Matze

    Nicht falsch verstehen, soll sich auch niemand angegriffen fühlen, aber...................................

    Was nutzt die sauberste Werkstatt, der aufgeräumteste Werkstattwagen,
    wenn der "Schrauber" keine Ahnung hat, aber das Auge "Mitschraubt" :lollol:

    Solange man weis was man machen will, die Hände das "richtige" Werkzeug finden,
    darf ein büschen Chaos doch sein ;)

    p.s. ich stell mir gerade ne K in ner BMW Werkstatt vor, die ja fast alle so top aufgeräumt sind,
    aber der Mechaniker kaum Ahnung von ner ollen K hat :D
    Gruß

    Sandy