Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Einsätze für Werkzeugwagen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Im Gegenzug stelle ich mir ne K in einer Ludolf Hall vor - auch geil. Erst mal den 13er suchen - der muß doch in dem Haufen irgendwo drinne sein....

    -> junk

    :rolling: :rolling: :rolling:

    Q: Picture from petticoatjunktion.com

    Veröffentlichung in Social Media zulässig bei Nennung der Homepage ( s. Privacy Policy of petticoatjunction.com )
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Karsten oder auch Vulfric der Bärtige

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von madeunddielt ()

  • In so einem "Aufbewahrungs"-Keller habe ich mal mit Wolfgang FR und dem Felix OG einem Kollegen die Abtriebswelle des Motors ersetzt. Der hatte ALLES was man an Werkzeug kaufen konnte, aber irgendwie nicht so sortiert...
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • das wird auch mein nächstes Projekt, Schraubergarage optimieren.
    Meine letzten Projekte wurden vom Chaos begleitet durchgeschleust. Damit soll nächstes Jahr schluss sein.
    Ab Februar hab ich aufgrund des neuen Jobs sicher wieder mehr Zeit mich um diese Dinge zu kümmern.

    Viel Werkzeug ist kreuz und quer verteilt unterwegs das ist Mist.
    Das soll jetzt auch in fahrbare Schubladenschränke mit Arbeitsfläche untergebracht werden damit man auch beim draussen schrauben das meiste mobil dabei hat. Ob's dann die Highendversion mit Schaumstoffeinleger wird weiss ich noch nicht.
    Aber wenn jedes Teil seinen festen Platz hat ist das schon erleichternd beim Aufräumen oder beim Suchen. Muss man halt auch konsequent durchziehen :pflaster:
    Die Werkzeugwagen will ich mir auf jeden Fall selber bauen weil mir das fertige das was taugt viel zu teuer ist und das erschwingliche meist nix taugt.
    Am liebsten würd ich mir die Schubladen herausnehmbar machen damit man die mit paar Handgriffen schnell mal einladen und wohin mitnehmen kann.


    Gerhard
    BMW K 75 GS
    Bau der GS

    Meine bremst mit 4-Kolben-"Flyingbrick-Paradoxum"
  • Sandy, ich gebe Dir Recht etwas Patina inner Bude hat
    schon Charme.
    Meine Werkbank z. B. habe ich samt 5-Fach Schubladen-
    Schrank für 35€ aus der Firma und ist 30 Jahre alt.

    Und was das Professionelle betrifft, gehe ich lieber zu
    jemanden der vielleicht etwas kauzig ist und mich mit Fluppe
    im Mund empfängt, aber Ahnung hat. Solche Typen sind
    leider selten.

    Sagt der Matze
    Ich zähle keine Kalorien, ich gebe Ihnen ein neues Zuhause!
  • Stimmt - die sind auch Praktisch. Ich habe eine Gedore Werzeugwagen und der hat Abtrenner. Leider sind die nicht immer da wo sie gebraucht werden, soll heißen
    nach der Trennung ist die eine Seite etwas zu groß, die andere etwas zu klein. Die Schächtelchen gibts ja fast in jeder größe "und kosta fast gaanix" :thumpup:

    Kommen definitiv mit auf die Einkaufsliste 8)
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Karsten oder auch Vulfric der Bärtige
  • Schau Dir mal die Einsätze von Raaco an, die gibt es für die Assorterboxen in diversen Größen. Die Sortierkästen von denen sind zwar nicht unbedingt günstig, aber sehr stabil und flexibel, ich nutze sie schon viele Jahre. Als Beispiel: KLICK
    Grüße aus dem Norden
    Claus
  • Die kenne ich von der Arbeit - echt gut. Auch nicht so ein harter Kunststoff der leicht bricht. Trotzdme danke für den Tip !
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Karsten oder auch Vulfric der Bärtige
  • Ich werde das mal mit dem zweifarbigen Hartschaumstoff versuchen und die Form für das
    Werkzeug mit dem Dremel ausfräsen.
    Der Aufsatz für den Dremel ist schon bestellt und die Matte und die Fräser bestell ich gleich
    "nächstes" Jahr.

    Ich berichte dann von meinem Projekt. :thumbsup:

    Sagt der Matze
    Ich zähle keine Kalorien, ich gebe Ihnen ein neues Zuhause!