Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Systemhelm und 7

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hoechst schrieb:

    fang bitte mal an mit visier: regendicht wenn zu ? anti fog funktion? belüftung visier?

    rkrider schrieb:

    Sichtfeld?
    Handling, Funktion?
    Bis zu welcher Geschwindigkeit bleibt das Visier offen, Rasterung?
    Tragegefühl?
    Also:
    Visier ist regendicht wenn geschlossen.
    Pinlock funktioniert wie immer.
    Belüftung am Kinnteil ist gut.

    Das Sichtfeld ist riesig breit. Anfangs ungewohnt.
    Handling komme ich gleich zu...
    Visier bleibt bei mir bis etwa 120 offen, dann drückt der Wind von oben über die Riesenscheibe ( Z-tech Stream) an meiner 1100 LT und das Visier klappt runter. Da fände ich eine stärker haltende Rastung gut. Abstufung der Rastung ist für mich ok.
    Tragegefühl ist wie immer von der eigenen Murmel abhängig. Interessanterweise paßt das Teil wunderbar auf meine. Vorher trug ich den Schuberth R1. Größe solte man eine höher wählen.

    Jetzt zum Handling:
    Der System 7 ist ziemlich leicht, gefühlt eher leichter als mein alter R1. Das war einer der Gründe, mir dann doch einen Klapphelm zu kaufen. Vorher waren alle zu schwer m.E.
    Auf und zuklappen geht wunderbar. Durch die 4-fach-Kinematik (Nolan-Patent) klappt das Kinnteil nicht einfach weit nach oben sondern schmiegt sich ziemlich eng an die Helmschale. Steht also nicht so hoch, daß man nicht auch mal ein paar Meter offen fahren könnte. :roll:
    Der 2. Grund für den Helm war die Wandlungsfähigkeit, d.h. man kann das Kinnteil vollständig entfernen. Klipse werden oben an der Visierlagerung eingedrückt (kleine starke Finger sind vorteilhaft) und dann zieht man das Kinnteil mit Visier einfach nach vorne weg und hat einen Jethelm. Homologiert ist der System für beide Arten (J/P).
    Insbesondere während meiner 5000 km -Alpentour diesen Sommer habe ich diese Wandelbarkeit schätzen gelernt.
    Fazit: Bester Helm bisher. Updatevorschläge: Bessere Rastung und einfachere Entfernung des Kinnteils.

    Ach ja, Innenausstattung ist rausnehm- und waschbar.
    Hab mir n Cardo-Sprechsystem selber eingebaut, die BMW-Anlage war mir zu "wertvoll" zum rumfahren... :thumbdown:
    LG Stephan

    Ex-Schrauber
    LT-Gelegenheitstourer
  • rkrider schrieb:

    was hältst Du von der Sonnenblende, Hebel für die Sonnenblende?
    Sonnenblende ist sehr angenehm und hat die richtige größe.
    Der neue Hebel als Schieber links unten am Rand läßt sich mit dem Handschuh ordentlich bedienen. Besser war der alte Schuberth-Schieber links auf Visierhöhe.
    Der neue hat auch nur 1 Rastung für die nach obene gefahrene Sonnenblende.
    Der restliche Verstellbereich ist stufenlos, funzt aber erstaunlich gut und hält die Blende auf der eingestellten Höhe.
    LG Stephan

    Ex-Schrauber
    LT-Gelegenheitstourer
  • Der Helm ist top, leider musste ich den Helm eine Nummer größer nehmen als nötig,
    sonst kam ich nicht rein mit meiner Birne. Schade das man den Helm, nicht wahlweise den Kragen
    in der passende Größe kaufen kann, waren für mich nochmal 60 € zusätzlich. :banghead: Sonnenblende
    ist etwas schweergängig, bleibt dafür aber auch in jeder Stellung stehen. :thumpup:
    Der Speuler brinkt nix, eigentlich über. :whistling: Ich haben diesen abgemacht, weil ich sonst das Topcase nicht zu kriegte.

    Sichtfeld nie etwas ähnlich gutes gehabt. :thumpup: Visier bleibt auch bei 160 noch offen
    Gruß Reinhold :cool: