Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

K100 Springt nicht an und säuft ab

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • K100 Springt nicht an und säuft ab

    Moin,
    Ich habe eine etwas kompliziertere Frage

    K100 BJ 84 und 80.000km Laufleistung

    Ich erläutere Erstmal das Problem:

    Und zwar habe ich derzeit das Problem das meine K nicht anspringt und wenn dann nur mit Vollgas. Dann bleibt sie aber auch im unteren Drehzahlbereich trotz anschlag Gas.
    Dazu kommen recht heftige Feblzündungen

    Danach sehen die Zündkerzen wie folgt aus(direkt zuvor gereinigt, anschließend 10sec gelaufen) :
    1- komplett verrußt aber trocken
    2- leicht schwarz und komplett nass
    3-Komplett nass
    4-komplett nass

    Hat jemand eine Idee wo das Problem liegen könnte ?

    Überprüft habe ich: Dichtheit aller Komponenten
    Zündfunke - gut
    Einspritzventile - neu
    Luftfilter - offenen verbaut aber neu
    Temperaturfühler - wert ok

    Ich komm echt einfach nicht weiter derzeit mit meinem Umbau zum Café Racer weil sie einfach immer wieder zickt

    Danke im Vorraus für Hinsweise und co
  • Hallo
    1: Messe mal die Kompression
    2: Nockenwellen richtig eingesetzt ? Ein zwei Zähne versetzt?

    „Und zwar habe ich derzeit das Problem das meine K nicht anspringt und wenn dann nur mit Vollgas. Dann bleibt sie aber auch im unteren Drehzahlbereich trotz anschlag Gas. „. ?verstehe ich nicht

    Prüfe mal die Druckdose.

    Viel Erfolg
    Bernd
  • nach 10 Sekunden laufen lassen sind die Zündkerzen auch bei einer funktionerenden K nass und schwarz, die fettet ja richtig heftig an. Das Bild überprüfen macht nur Sinn, nachdem du sie mal heiß gefahren hast.

    Dein Problem hört sich für mich ganz stark nach einem kaputten Steuergerät an, wenn du alles andere was hier schon geschrieben wurde überprüft hast. Plus versuche mal andere Einspritzdüsen bzw mach sie mit WD40, einem Blinkrelais und Druckluft sauber, auch wenn sie neu sind.
    Zündkabel sind auch neu? Ein "guter" Zündfunke außerhalb sagt absolut gar nichts aus. Da kannst du dich nicht drauf verlassen.
  • Davidmvk100 schrieb:

    Luftfilter - offenen verbaut aber neu
    Wie hast Du denn den LMM in den Ansaugtrakt "eingeschleift"?
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • Erstmal danke für die ganzen schnellen Antworten .
    steckverbindungen sind alle in Ordnung
    Werde heut mal den ori luftfilterkasten montieren und sehen was passiert
    Der rücklaufschlauf ist Knickfrei verlegt
    Den Temperaturfühler hab ich am Stecker der mottonic an Pin 10&12 gemessen


    Habe jetzt alle genannten Punkte gecheckt und den Luftfilter wieder Original verbaut
    Und trotz der kein Erfolg :(
  • ist der Motor geöffnet und etwas verändert worden - beispielsweise Steuerkette, Hallgeber, Drosselklappen?
    wie sehen die Kabelbäume und Stecker von Zündung und Einspritzsteuerung aus?
    ist an beiden Steuergeräten eine einwandfreie Masse vorhanden - wackelkontaktfrei?
    Ist die Spannungsversorgung - angefangen beim Zündschloss bis zu den Steuergeräten - wackelkontaktfrei?
    Arbeitet das Einspritzsteuerrelais prellfrei?
    Gibt es möglicherweise im Bereich der Stecker einen Kabelbruch - durch einzelnes Ziehen der Kabel testen?

    Wenn das ohne Befund ist, versuchsweise Zünd- und Einspritzsteuerung austauschen