To use all functions of this page, you should register.

Motor blockiert sofort nach Start

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • G-Evil wrote:

    Wieso denn so kompliziert?

    Nimm doch einfach einen transparenten Schlauch.
    In dem "sammelt" sich aber nichts.
    Vielleicht reicht es auch den Schlauch ab und an abzuziehen und zu schauen ob es innen feucht ist.

    Man sollte hier echt nicht zu viel lesen, macht nur nervös...
  • peterkr wrote:

    Wer bei einer 75er nicht merkt das die nur auf zwei Pötten läuft...............................
    Also mir würde das nicht auffallen! Wo noch nie Leistung war kann nach Riese seinen Adam auch nix fehlendes auffallen!!! :mrgreen:














    nach Diktat unbekannt verreist
    Ich bin nicht stur, ich bin nur Meinungsstabil!

    Es gibt Leute die können mich am Ende meiner Wirbelsäule behandeln wie eine Briefmarke! :neener:


    Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht's aus wenn's Spass macht!

    Bis neulich, Christian!
  • Ich denke das sich im Schlauch genug sammelt, um das zu erkennen, wenn man denn unbedingt darauf achten möchte.

    Kannst den Schlauch ja auch ein paar mal um den Tank wickeln. Irgendwo wird sich schon was sammeln.
  • hoechst wrote:

    der filter behindert meiner meinung nach die performance des systems. würde ich nicht machen. bastelbastelbastel
    Keine Angst, da hab ich schon ausgiebig getestet, man muss nur den kleinen Mann und Hummöl WK21 nehmen.

    Den klaren Schlauch kann man vergessen, mir ist keiner bekannt, der bei 100 Grad den Unterdruck auf Dauer aushält.
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup:
  • Diesöl wrote:

    hoechst wrote:

    der filter behindert meiner meinung nach die performance des systems. würde ich nicht machen. bastelbastelbastel
    Keine Angst, da hab ich schon ausgiebig getestet, man muss nur den kleinen Mann und Hummöl WK21 nehmen.
    Den klaren Schlauch kann man vergessen, mir ist keiner bekannt, der bei 100 Grad den Unterdruck auf Dauer aushält.
    filkl.jpg

    Ich werde einfach mal so einen reinmachen. Den Unterdruck wird er sicher nicht behindern.
  • Ich gebe zu, dass mich das Thema auch etwas nervös macht, auch wenn die Wahrscheinlichkeit gering ist (wie hoechst richtig angemerkt hat), aber die Auswirkung doch heftig sind. Und da es auch beim Starten passieren kann fühle ich auch den Ausfall eines Zylinders nicht umbedingt.

    Nur mal ein Gedankenspiel:

    Wie wäre es, wenn man die Benzingase im Schlauch detektiert. Man könnte ein Gehäuse einbauen in dem ein Benzin-Gas Sensor installiert wird, und zwar so, dass er nicht direkt mit dem Benzin in Berührung kommt. Mann könnte das Gehäuse z.B. weit oben plazieren und im Unterdruckschlauch ein T-Verteiler einsetzen, dessen 3. Abgang zu diesem Gehäuse führt. Ein passender Sensor (mit entsprechender kleinen Schaltung) könnte der sein:

    conrad.de/de/p/gas-sensor-tgs-…-h-17-mm-x-10-183466.html

    Wäre das ein denkbarer Ansatz oder totaler Blödsinn? :)
  • Moin, die Wahrscheinlichkeit das es beim nächsten starten den Motor zerlegt, mag gering sein aber der Preis für einen neuen Regler ist doch um einiges günstiger, als für einen Motor.


    cu Klaus
  • Den Schlauch durchschleifen auf 'ne Taucherbrille. So haste gleich ein Dauervisier (wasserdicht) und kannst am Helm sparen (Hirnschale oder sowas), Wenn der erste Benzinschwall kommen sollte, schnell wegschlucken (nicht einatmen-giftig!!!) und die Zeit nutzen zum Anhalten. Den oben erwähnten Sensor könnte man in die Taucherbrille einbauen um ein Blinklicht (auf der Hirnschale?) anzusteuern, welches das baldige Abkippen des K-Fahrers signalisiert...

    Ihr habt Sorgen... :besen1:
    Gruß
    Uli

    K100RS 2V/4V - mal so, mal so
    K100RT 2V - bald auch 4V
    K100RS 4V - in der Werft
    K1100RS - on the road

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Uli_S wrote:

    Den Schlauch durchschleifen auf 'ne Taucherbrille. So haste gleich ein Dauervisier (wasserdicht) und kannst am Helm sparen (Hirnschale oder sowas), Wenn der erste Benzinschwall kommen sollte, schnell wegschlucken (nicht einatmen-giftig!!!) und die Zeit nutzen zum Anhalten. Den oben erwähnten Sensor könnte man in die Taucherbrille einbauen um ein Blinklicht (auf der Hirnschale?) anzusteuern, welches das baldige Abkippen des K-Fahrers signalisiert...
    Ich lach mich grade wech ... der war gut!!! :lollol:
    Keep on wrenchin´!
    Christian

    "Ein Gentleman vermeidet es durch Spitzenleistungen unfein aufzufallen." 8o