To use all functions of this page, you should register.

Tills EV14 auf der K1100LT

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Tills EV14 auf der K1100LT

    Salut zusammen

    Ich bin seit zwei Jahren Besitzer einer K1100. derzeit liegt das Motorrad aufgrund einer rutschenden Kupplung brach, bis ich die Zeit zum reparieren habe. Bei der Suche nach möglichen Ersatzteilen bin ich über dieses Forum auf den Shop von Till gestossen, wo ja eine Menge angeboten wird. BEsonder sind mir dabei die EV14 Einspritzdüsen aufgefallen. Ich denke mir nun, wenn ich schon einen guten Teil des Motorrads zerlegen muss, kann ich gleich eine Generalüberholung machen. Ich frage mich nun lediglich, wie viel ich mir von diesem upgrade erwarten darf. Ist nach dem Einbau ein deutlicher LEistungszuwachs spürbar? Wie waren eure Erfahrungen?

    Gruss aus der Schweiz
  • Hey Meister aus der Schweiz,


    Masterfryzzz wrote:

    Ist nach dem Einbau ein deutlicher LEistungszuwachs spürbar?
    Keine Ahnung...aber davor steht die Frage, ob Du eine Swiss Edition vor etwa ´95 hast?

    Also deshalb Vin ergänzen, dann müssen nicht die selben Fragen immer wieder gestellt werden...

    Achja, herzlich Willkommen!
    Schöne Grüße,

    Christian
  • Mahlzeit !!!

    Schumpatreiber wrote:

    Also deshalb Vin ergänzen
    Die führenden 7 Ziffern (einschl. eventuell vorangestellter Nullen) sollten ausreichen.
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.

    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. Oscar Wilde (1854-1900)
  • Hm, Baujahr 2/95 - müsste eigentlich eine gedrosselte CH Version sein.

    Erste Massnahme für mehr Leistung wäre den Pin 22 der Motorsteuerung von der Masseverbindung zu befreien...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Die ersten in die Schweiz gelieferten ungedrosselten Maschinen kamen in 1997, also ist Deine wohl gedrosselt.

    Ach so :welco
    Grüsse aus der Zentralschweiz

    René


    "Der Geist ist wie ein Fallschirm, es ist besser wenn er offen ist."
  • Herzlich willkommen hier und Gruss aus der unmittelbaren Nachbarschaft.
    Michael

    Mache es so einfach wie möglich - aber nie einfacher (Albert Einstein)
  • Willkommen,

    ich habe die "gleiche" Maschine ( ungedrosselt und bissle älter ) und habe die Till´schen Düsen verbaut - man kann nicht "viel" mehr Leistung erwarten (je nach dem wie Deine Einspritzdüsen aussehen)
    aber : eine geniale Laufruhe und Gas nimmt sie auch ohne Zicken und Zucken an. Keine Leistungslöcher. Alles in allem : hat sich für mich auf alle Fälle gelohnt. Die werden übrigens hier im Forum von
    mehreren Seiten gelobt. Preis ist auch Top.

    Zu Durchschrauben der LT : meine hatte auch Wartungsrückstand - Sinn macht es die Gummiteile (vor allem Ansaugung prüfen /Falschluft) und diverses anderes zu ersetzen. Im Technikteil gibt es eine
    Liste der Dinge die da Sinn machen :thumpup:

    Wünsche Allzeyt ebene Wege :)
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Vulfric der Bärtige, oder einfach der Ritter von der Alb :D
  • Auch ein hallo zurück in die nahe Umgebung

    Derzeit mache ich gerade noch eine Weiterbindung und lege dort in der kommenden Woche eine Prüfung ab. Danach ist der Start der Wartung geplant.
    Die Sache mit der Drosselung war mir überhaupt nicht bewusst. Registriert ist meine als 60 KW Maschine. Habt ihr einen Link zum vorgehen bei der Entdrosselung? Ich habe selbst nichts gefunden, lediglich verweise darauf, dass noch physische Drosselungen in Luftfilterkasten und Auspuffanlage existieren.

    Gemäss Motronic ist meine eine Ma2.2 mit Katalysator
  • Die von Espresso verlinkte Entdrosselung kannst Du von der elektrischen Seite her knicken, weil sich die Angaben auf die MA2.1 beziehen. Deine Maschine hat eine MA2.2 Motorsteuerung, da ist die Steckerbelegung was anders - guckst Du hier.

    Bei einer LT würde ich im Luftfilterkasten wohl die langen Ansaugstutzen bestücken, zwecks mehr Drehmoment untenrum.

    Auspuff für die CH Version erkennst Du am Loch im „Vorschalldämpfer“, und wird beim Vorführen kontrolliert - der hat eine andere Nummer als der D Auspuff. Auswechseln bringt aber auch nicht wirklich merkbar mehr Leistung. Den grössten Sprung machst Du wie bereits beschrieben mit Pin 22 an der Motorsteuerung...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Dominik wrote:

    Bei einer LT würde ich im Luftfilterkasten wohl die langen Ansaugstutzen bestücken
    Wie machste das? Lt. Real-OEM sind beide Luftsammler gleich LT RS
    Gruß
    Uli

    K100RS 2V - jenachdem, mein Basteldings
    K100RT 2V - bald auch 4V
    K100RS 4V - fast noch original
    K1100RS - noch im Dornröschenschlaf

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • das geheimnis kennen nur die sammler von verschiedenen luftsammlern der RS und LT. es gibt wirklich kurze und lange rüssel da drin, seit motronic 2.1 verbaut. es gibt tatsächlich eine verschiebung von drehmoment und leistung, wobei ich die LT grundsätzlich mit drehmomentfocus ( also die langen ) einstellen würde. meist sind die in den ch kisten schon drinnen.

    masterfryzz kann ja bei gelegenheit mal bei mir in gossau SG reinschauen und ich zwicke ihm das kabel fachgerecht ab.

    der deutsche auspuff hingegen bringt meiner meinung nach schon ein paar ps. leider schauen die jungs von der mfk drauf, ich habe es inzwischen aufgegeben, den immer umzumontieren.
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • hoechst wrote:

    ......ich habe es inzwischen aufgegeben, den immer umzumontieren.
    Das passt doch gar nicht zu Dir! :kopfschuettel:
    Der eigenen Faulheit wegen langsamer als maximal möglich! :tappingfoot:
    Was ist los? Wirst'e alt? :trost:
    Ich bin nicht stur, ich bin nur Meinungsstabil!

    Wer hinter meinem Rücken tuschelt befindet sich in guter Position mich am Allerwertesten zu lecken! :neener:


    Es muss nicht immer alles Sinn machen, manchmal reicht's aus wenn's Spass macht!

    Bis neulich, Christian!
  • Die LuFi Oberteile der 100 RS 16V/K1 und der 11er RS/LT haben nicht die gleiche Teilenummer - ich könnte mir gut vorstellen, dass die 100er Teile die kurzen, und die 11er Teile die langen Stutzen drinhaben...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)