To use all functions of this page, you should register.

Umbau K1100 Gabel in K100 2V - Passt das alte Vorderrad

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Umbau K1100 Gabel in K100 2V - Passt das alte Vorderrad

    Hallo zusammen,

    kurze Frage: Ich möchte meine Schlabber-Brembo-Gabel ersetzen und habe ein günstiges Angebot für eine K1100-Front bekommen: Gabel mit Brücke, Bremse komplett mit Bremspumpe und Scheiben, Vorderrad mit Achse.

    Ich hatte eigentlich nicht vor das Vorderrad zu tauschen, weil ich die 3-Speichen-Felgen hässlich finde und die 2V-Optik behalten möchte. Ursprünglich war der Plan eine Showa-Gabel zu verbauen, aber die sind mittlerweile schwer zu bekommen...

    Kann ich in die 11er-Gabel mit kompletter 11er Bremse das Rad der alten K100/2V einbauen oder gibt es da Probleme? Die Problematik mit dem Lenkerschloss ist mir bekannt!

    Habe schon im Forum gesucht, aber keine Antwort bezüglich der Kompatibilität der Räder gefunden. Evtl. kann mir jemand helfen?

    Gruß Conrad
  • cwhl1991 wrote:

    kurze Frage: Ich möchte meine Schlabber-Brembo-Gabel ersetzen und habe ein günstiges Angebot für eine K1100-Front bekommen: Gabel mit Brücke, Bremse komplett mit Bremspumpe und Scheiben, Vorderrad mit Achse.
    Nur in dieser Konfiguration!

    Das 2V-Rad hat andere Bremsscheiben (D285mm vs. D305mm). Da müsstest Du mehr dran umbauen, damit das passt.
    Gruß
    Uli

    K100RS 2V - jenachdem, mein Basteldings
    K100RT 2V - bald auch 4V
    K100RS 4V - fast noch original
    K1100RS - noch im Dornröschenschlaf

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Nein
    Gruß
    Uli

    K100RS 2V - jenachdem, mein Basteldings
    K100RT 2V - bald auch 4V
    K100RS 4V - fast noch original
    K1100RS - noch im Dornröschenschlaf

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Viele bauen um auf die LT-Räder, da kannste die Bridgestone 140/110 fahren, oder eben die RS-Räder für 160/120. Musst dann aber mit dem Hinterrad aufpassen, geht nur knapp in die Schwinge (ggfls. Feile schwingen) und der Hauptständer der 2V passt auch nicht mehr so richtig (streift am Reifen, mit Flex und Tricks zu lösen) oder man nimmt den 4V-Haupstständer. Oder man lässt den Hauptständer gleich weg :D .

    Mir ist jetzt kein Umbau (2V-Rad in 4V-Gabel) bekannt, der ohne Murks oder viel Geld funzt.
    Gruß
    Uli

    K100RS 2V - jenachdem, mein Basteldings
    K100RT 2V - bald auch 4V
    K100RS 4V - fast noch original
    K1100RS - noch im Dornröschenschlaf

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Uli_S wrote:

    ...dann aber mit dem Hinterrad aufpassen, geht nur knapp in die Schwinge (ggfls. Feile schwingen) und der Hauptständer der 2V passt auch nicht mehr so richtig (streift am Reifen, mit Flex und Tricks zu lösen) ...
    Du bist ein Grobmotoriker :shock:

    Beim Hinterrad ist es sinnvoller, allenfalls mit einer zusätzlichen Distanzscheibe zu arbeiten, als die Schwinge mit der Feile zu bearbeiten. Der minimale zusätzliche Spurversatz bleibt beim Fahren mit grösstmöglicher Wahrscheinlichkeit unbemerkt. Wenn aber der Graukittel die befeilte Schwinge sieht, hast Du mit ebenso hoher Wahrscheinlichkeit ein Argumentationsproblem...

    Hauptständer weglassen oder gegen 4V Ständer wechseln, wie Du auch schon als Alternative hingeschrieben hattest, bedarf keiner Flex und ist technisch sauber gelöst. Am 2V Ständer rumflexen ist Murks...
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Werner BB wrote:

    Uli komm zu mir und da gebe Dir mal ne Lehrvorführung, wie man einen Ständer umbaut.
    Danke für das Angebot, aber ich habe schon umgebaut.
    Der Conrad hat noch nicht

    Dominik wrote:

    Beim Hinterrad ist es sinnvoller, allenfalls mit einer zusätzlichen Distanzscheibe zu arbeiten, als die Schwinge mit der Feile zu bearbeiten. Der minimale zusätzliche Spurversatz bleibt beim Fahren mit grösstmöglicher Wahrscheinlichkeit unbemerkt. Wenn aber der Graukittel die befeilte Schwinge sieht, hast Du mit ebenso hoher Wahrscheinlichkeit ein Argumentationsproblem...

    Hauptständer weglassen oder gegen 4V Ständer wechseln, wie Du auch schon als Alternative hingeschrieben hattest, bedarf keiner Flex und ist technisch sauber gelöst. Am 2V Ständer rumflexen ist Murks...
    Für Ottonormalfahrer ist das richtig.
    Gruß
    Uli

    K100RS 2V - jenachdem, mein Basteldings
    K100RT 2V - bald auch 4V
    K100RS 4V - fast noch original
    K1100RS - noch im Dornröschenschlaf

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)

    The post was edited 1 time, last by Uli_S ().

  • Marcel_R1150RT wrote:

    Bei der HU keine negative Argumentationsgrundlage geschaffen zu haben
    Ich nehm immer 2 Köfferchen mit. Eins ist randvoll mit Geld, im anderen ist ein Hackebeilchen. Da gibt's nie Unklarheiten :)
    Gruß
    Uli

    K100RS 2V - jenachdem, mein Basteldings
    K100RT 2V - bald auch 4V
    K100RS 4V - fast noch original
    K1100RS - noch im Dornröschenschlaf

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)