Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Auspuff wird nicht weiß

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Auspuff wird nicht weiß

    Tach auch,

    eine Frage, wieso wird auch nach längerer Strecke der Auspuff meiner 100er nicht so charakteristisch grau-weiß? Ich bin dieses Wochenende über 300 km damit gefahren, davon fast 230 Autobahn. Der Puff ist immer noch pottschwatt. Bei der 75er reichen zum Weißen 30 km Autobahn.

    Verbrauch ist scheinbar normal. Mit sehr viel Stadt und bei niedrigen Temperaturen liege ich unter 6 Litern und sie läuft sehr gut.
    '92er K75 basis, 166.000 km
    '83er K100 basis, 61.700 km
  • Schraub mal ne Kerze raus - wenn die schwarz ist ist das Gemisch auf alle Fälle zu fett. Oder Öl-Verbrauch ? Das sind so die ersten 2 Faktoren die mir einfallen.
    Der alte Robert, recht hatte er !
    "Es war mir immer ein unerträglicher Gedanke, es könne jemand bei der Prüfung eines meiner Erzeugnisse nachweisen, dass ich irgendwie Minderwertiges leiste. Deshalb habe ich stets versucht, nur Arbeit hinauszugeben, die jeder sachlichen Prüfung standhielt, also sozusagen vom Besten das Beste war." (Robert Bosch, 1918)

    Gruß Vulfric der Bärtige, oder einfach der Ritter von der Alb :D
  • Ich denke, das ist ok.
    An meinen K100RS habe ich nie weißen Belag, sondern wesentlich dunkler bis kurz vor schwarz.

    Vielleicht würde ich mir eher Gedanke über die K75 machen - nicht daß die zu warm läuft (z.B. zu mager).
    mfg Klaus

    Franken sind garstig.
    Sie können es halt nur nicht so zeigen...
  • Bei der 75er ist das schon seit über 60.000 km so, da habe ich eigentlich wenig Sorge. Aber fast alle 100er, die ich kenne, haben auch diese weiße Ablagerung im Rohr...
    '92er K75 basis, 166.000 km
    '83er K100 basis, 61.700 km
  • Ablagerungen am Auspuffende? An der Öffnung , meinst du ?
    Man lernt immer wieder neues .
    Es scheint dir ja wichtig zu sein.
    Da muss ich direkt bei mir Mal schauen ,im Forum wurde wegen meines relativ geringen verbrauchs nämlich schon gemutmaßt ob die zu mager läuft .. da sollte ja hinten nix schwarz sein wenn das so wäre.aber weiß.. muss ich tatsächlich gucken.
  • gaston73 schrieb:

    Bei der 75er ist das schon seit über 60.000 km so, da habe ich eigentlich wenig Sorge. Aber fast alle 100er, die ich kenne, haben auch diese weiße Ablagerung im Rohr...

    Huhu.

    Um das wirklich zu klären, würde ich zwei Sachen machen: (in der Reihenfolge der Wahrscheinlichkeiten der Ursachen)


    1.: An der K75 einen aussagefähigen Falschlufttest und eine präzise CO-Messung (Zu mager)
    2.: An der K100 nur CO-Messung, meines Wissens nach hat ja Stefan letztes Jahr dem 4Zylinder eine Falschluftorgie zukommen lassen.

    Und, bitte nicht wieder nach oberflächlichem Falschlufttest mit der Aussage "läuft prima, da war nix" kommen, um dann 4 Wochen später nach peniblem Test doch Falschluft festzustellen.


    Schmaler, allein die Aussage: Seit 60.000 kms an der K75 alles ok, müsste bei Dir selbst, bei kurzem Nachdenken, irgendwie Stirnrunzeln hervorrufen !!

    Ach, und wann hat die 75er den letzten frischen LuFi bekommen ??? Und Kerzen ??? Achso, knallt die beim runtergasen ??? Nimmt sie gut oder eher schlecht Gas an ???


    Und überhaupt :)
  • Die 75er hat bei der letzten Inspektion vor knapp 1000 km Kerzen und Filtern erneuert bekommen. Das mache ich alle 15.000 grundsätzlich so. Falschlufttest vor ein paar Monaten war negativ. Kwges ist neu. Sie läuft sehr gut und nimmt sauber Gas an. Verbrauch deutlich unter 5 Liter. Kein Knallen oder Verschlucken.

    Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass Stefan die 100er bewusst leicht fetter eingestellt hat, aber ich habe den Grund dafür vergessen. Die läuft m.E. aber perfekt.

    Ich hatte einfach irgendwie im Hinterkopf, dass sich bei den Ks grundsätzlich nach längerer Fahrt der Auspuff grau-beige-weiß färben sollte, wenn sie richtig eingestellt sind. Das habe ich auch schon bei vielen gesehen und mein Drilling hat mich da ebenfalls bestätigt. Keine Ahnung, woher das kommt. Bis dahin kannte ich sowas nämlich nur bei alten Autos, die bleihaltigen Sprit tanken müssten...
    '92er K75 basis, 166.000 km
    '83er K100 basis, 61.700 km
  • gaston73 schrieb:

    haben auch diese weiße Ablagerung im Rohr...
    Honi soit qui mal y pense ...
    Gruß aus
    K-astorf im K-reis Herzogtum-Lauenburg
    (im ECHTEN Norden)
    Onkel Nils

    Nich ann rumfummeln wenn't löpt!!

    Echte Nordlichter frieren nicht!!
    Wir zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist!!!



  • Also meine alte 2V mit CO um 2,5 rum hatte maximal einen rehbraunen Auspuff. Weiss habe ich nie hinbekommen und ich weiss wie man zügig fährt und den Drehzahlmesser rechts unten hält... ( achja, anderen Quarz im Zündsteuergerät mit Umax 9250 oder sowas..
    Schöne Grüsse, Ralf CH
  • '83er K100 basis, 61.500 km = 1760km/Jahr.

    Du musst die auch mal anlassen! Vom schieben wird da nix ;)

    92er K75 basis, 165.900 km. Das ist schon besser.
    Gruß
    Uli

    K100RS 2V - jenachdem, mein Basteldings
    K100RT 2V - bald auch 4V
    K100RS 4V - fast noch original
    K1100RS - noch im Dornröschenschlaf

    Ein Beitrag sollte stilistisch einwandfrei, grammatikalisch korrekt, ohne Rechtschreibfehler, mit Interpunktion und Beachtung von Groß-/Kleinschreibung, juristisch unangreifbar, frei von Vorurteilen, ohne Beleidigungen, nicht ausgrenzend, unterhaltsam, zum Thema passend, in Maßen humorvoll ..... ;)
  • Die 100er habe ich im Juni mit 56.000 gekauft, aber sie lief erst ab September vernünftig. Bis dahin hatte ich erst knapp 1000 km mit ihr geschafft. Bewegt wird sie hinreichend, keine Sorge... :D
    Die 75er habe ich über 60.000 in 6 Jahren bewegt. War wohl auch OK... ;)
    '92er K75 basis, 166.000 km
    '83er K100 basis, 61.700 km
  • Ich hab mir damals einen gebrauchten Remus gekauft und an die 11er geschraubt. bei ca 3-4 tkm Kilometer/Jahr hats etwa 3 Jahre gedauert bis er heller wurde.
    Wer weiss wie stark die Ablagerungen im Topf sind, also einfach fahren und abwarten.
    In der Ruhe liegt die Kraft.

    [Blockierte Grafik: http://www.rantz.de/bild/k1100.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.rantz.de/bild/r1150r-200.jpg] [Blockierte Grafik: http://www.rantz.de/bild/R1.jpg]
    K1100RS (ABS1) / R1150R Rockster (I-ABS) / Yamaha YZF-R1 RN12
    [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/117722_5.png] [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/525862_5.png]
  • Die von früher bekannten weißen Auspuffe waren primär dem bleihaltigen Benzin geschuldet. Bei bleifreiem Benzin und ggf. noch Kat bleibt das Ende halt dunkel.
    Ein Leben ohne Freunde ist wie eine weite Reise ohne Wirtshaus.
    Jean de la bruyere
  • schwaju schrieb:

    Irgendwie hab ich das genau anderstrum gehört .
    Oh, vielleicht ist meine Info ja auch falsch, wurde mir von einem KfZ-Inschenör so erklärt. Evevent. klärt sich das hier im allwissenden Forum.,
    Ein Leben ohne Freunde ist wie eine weite Reise ohne Wirtshaus.
    Jean de la bruyere

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von spaetberufen ()

  • Ich fahre sehr viel Stadt und momentan eben zwangsläufig bei teilweise Minusgraden. Könnte schon sein, dass die schwatten Ablagerungen etwas dicker sind. Im Herbst hatte ich aber tatsächlich schon mal einen helleren Auspuff...
    '92er K75 basis, 166.000 km
    '83er K100 basis, 61.700 km
  • Richtig weiss wurde es durch die bleihaltigen Additive, da bildete sich Bleioxid. Oder Bleiweiss, das man früher als Weisspigment auch zum Malen nutzte.
  • Kenne ich noch von meinem C-Kadett. Der brauchte Bleisprit, und nach längerer Autobahnfahrt war der Auspuff weiß. Dann aber richtig weiß.
    '92er K75 basis, 166.000 km
    '83er K100 basis, 61.700 km