Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Wenn Sie schon regstriert sind, sollten Sie sich anmelden.

Gestern Morgen fuhr sie noch, dann ging sie an Ampel aus und springt nicht mehr an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gestern Morgen fuhr sie noch, dann ging sie an Ampel aus und springt nicht mehr an

    Bin gerade etwas ideenlos....
    Habe letztes Wochenende meine K-ute aus dem Winterschlummern erweckt. Bis Ende Dezember ist sie das ganze Jahr prima gelaufen und hat dann 8 Wochen trocken in der ungeheizten Halle gestanden. Batterie war nicht megavoll aber nach wenigen Umdrehungen ist sie gut angesprungen und auch ordentlich gelaufen. Gefahren bin ich dann knapp 50km bei ordentlichem Wetter mit einem kurzen Schauer (nix dolles). Dann habe ich sie draussen mit Regenhaube abgestellt.
    Gestern morgen (danke Berliner BVG Streik...) habe ich dann meine liebreizende Tochter zur Arbeit gefahren (hatte so ca. 0°C, war aber trocken). Dazu ist sie auch gut angesprungen - den Leerlauf mit Choke fand ich verbesserungsfähig (musste ein paar Mal kurz Gas geben, dass sie gleich nach dem Start nicht abstarb) . Nach ein paar Metern Fahrt war alles fein - schon an der ersten Ampel lief sie wieder gewohnt. Während der Fahrt dann war alles unauffällig. Nach ca. 30min Stadtfahrt habe ich sie dann abgestellt.
    Abends wollte ich dann noch eine Fahrt unternehmen - angesprungen ist sie besser als Morgens. Allerdings nach ca. 250m Fahrt ist sie am zweiten Ampelstop ausgegangen und nicht wieder angesprungen - hat sich beim Starten angehört wie Spritmangel oder fehlende Zündung.

    Habe dann heute ein wenig im Forum gelesen und hab mir gedacht "vielleicht abgesoffen" - hab eh Zündkerzen liegen gehabt und das Wetter genutzt um selbige zu tauschen (kein Startversuch vorab). Die alten Zündkerzen waren zwar nicht "Patschnass" rochen aber nach Sprit. Währenddessen habe ich dann auch die Batterie nachgeladen.

    Erster Startversuch: Choke gezogen; Anlasser dreht kräftig durch; für wenige Sekunden gibt es Zündung, nimmt aber gein Gas an und stirbt dann ab - Benzinpumpe war deutlich zu hören. Der zweite Startversuch dreht dann kräftig durch allerdings ohne wirkliche Zündung (zwischendrin gab es eine Idee einer Zündung, die ist aber nicht erfolgreich gewesen) will auch bei mehreren Startversuchen nicht anspringen - dann noch einmal 10min gewartet und während dessen nachgeladen. Der nächste Startversuch wie vorher - Moped springt nach kräftiger Anlasserdrehung sofort an, nimmt aber kein Gas an und stirbt wieder ab (Benzinpumpe surrte) - weitere Startversuche danach wieder ohne Zündung.

    Sicherungen sehen gut aus, angeknabberte Kabe habe ich keine gesehen, lose Stecker habe ich auch keine gefunden...

    Hat irgendjemand eine Idee?
  • Erstmal die übliche Liste abarbeiten.
    Wegen längeren Stehens zuerst: Sprit alt? Auch vielleicht Wasser im Tank? Falls Pegelstand im Tank niedrig, Tank (am besten jetzt mal mit Super Plus) auffüllen.
    Ansonsten alle üblichen Verdächtigen abarbeiten. Kühl und feucht draußen ist natürlich immer eine Verschärfung der Lage ...
    (-;D ... (D = Helm!)
  • Tank war vor 8 Wochen randvoll mit superplus gefüllt - hatte sie vorher fast leergefahren um "frischen" Sprit im Bauch zu haben - könnte Kondenswasser so einen Unfug in so kurzer Zeit erzeugen?

    Wg. Wassertemperatursensor: kann das unter Tags "kaputt gehen"?

    Ich glaube ich zutzel mal morgen die 20l aus dem Tank mache den trocken und schau mal was frischer Sprit so sagt und versuche es erneut...einen Fehler nach dem anderen ausklammern
  • Man kann das Wasser im Tank mit der entsprechenden Erfahrung sehen (habe ich hier gelesen) -. schaue mal mit der Suchfunktion. Ob und wann sich das auswirkt, ist wohl eine Frage der Bewegung des Bocks und des Füllstandes.
    (-;D ... (D = Helm!)
  • Stecker Einspritzsteuergerät abgerutscht?
    ... meint Stefan_SLE

    Achtung: Bis auf weiteres bin ich außer Betrieb:

    Mein "Dumme-Leute-Filter" braucht eine Reinigung und die "Ist-mir-egal-Batterien" sind alle.


  • ich hatte mal ähnliche Symptome. Da ist sie vorher aber zu heiß geworden, weil der Lüfter nicht angesprungen ist. Durch die Hitze haben sich Blasen in der Benzinleitung gebildet. Hast Du die Temperatur im Blick gehabt?
    Wenn es das ist muss sie sich erst wieder frei orgeln. Hat bei mir fast eine Stunde gedauert. Dann lief sie wieder und ich habe die Elektrik vom Lüfter repariert und alles war gut.
    yellow wolf :lollol:
  • Nach nur 250m Fahrt dürfte die Maschine noch nicht so warm gewesen sein, dass sich Dampfblasen in der Benzinleitung hätten bilden können :roll:
    Dominik ZH

    K1300GT (ZW03566, 8.09) / K1100R (ex RS) (0199457, 4.94) / K100RS 16V (0203406, 4.91)
  • Norbert Mauer schrieb:

    ich hatte mal ähnliche Symptome. Da ist sie vorher aber zu heiß geworden, weil der Lüfter nicht angesprungen ist. Durch die Hitze haben sich Blasen in der Benzinleitung gebildet. Hast Du die Temperatur im Blick gehabt?
    Wenn es das ist muss sie sich erst wieder frei orgeln. Hat bei mir fast eine Stunde gedauert. Dann lief sie wieder und ich habe die Elektrik vom Lüfter repariert und alles war gut.
    Ventilator habe ich vor 3 Jahren gemacht - dabei ist auch natürlich neues Kühlmittel eingefüllt worden. Das sollte es nicht sein. Die letzte Fahrt war auch ohne nennenswerten Stau, sodass die Temperatur voll "im grünen Bereich" geblieben sein sollte (Temperaturanzeige hat meine nicht).
    Als ich dann die Schlussfahrt mit knapp 250m gemacht habe war sie sicher kalt (hat den ganzen Tag gestanden) ebenso wie mein Zündkerzenwechsel gestern (über Nacht gestanden)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bmw.k100 ()

  • Diesöl schrieb:

    bmw.k100 schrieb:

    Wg. Wassertemperatursensor: kann das unter Tags "kaputt gehen"?
    Soweit ich weiß, gehen die nur über Nacht kaputt.
    Ich meinte ausserhalb der Grillsaison......

    ...tatsächlich zielte meine Frage eher auf die schwarz/weiss Betrachtung geht/geht gar nicht ohne zeitbehaftete Verschlechterung - im Besonderen ohne Nutzung zwischndrin... (aber ich verstehe: mein Elfmeter musste rein 8o )
  • Gut aufgemerkt. :thumpup:
    Unsere Ks sind sehr empfindlich in den ersten Minuten nach dem Kaltstart, Starten, aus der Garage raus und abstellen um das Tor zu schießen,kann bereits das Aus gewesen sein.
    Vom Zeitfenster kommt das an deine Beschreibung hin.
    Sollte dein Tempsensor eine kleine Schwäche zeigen, ist sie im Nu abgesoffen.
    Grüße vom Andy,

    BMW Back Ma´s Wieda :thumbsup: